BZ-Adventskalender

16. Dezember 2011: Die gute Nachricht aus Südbaden

Welche Meldungen aus Südbaden haben unsere Leser dieses Jahr besonders bewegt? Wir öffnen jeden Tag ein Türchen und blicken zurück auf die "Gute Nachricht des Tages"

Freiburgs Männer leben länger. 79,5 Jahre alt wird im Durchschnitt die männliche Bevölkerung in der "Green City". Das ist der beste Wert unter den 50 größten deutschen Städten, das zumindest verkündet das Magazin Men"s Health. Die Waschbrettbauch-Postille hat für ihre Rangliste die aktuellen Daten des Bundesinstituts für Bau-, Stadt- und Raumforschung ausgewertet. Freiburg führt die Statistik vor Stuttgart, Bonn und Dresden an. Gelsenkirchen liegt am Ende des Tableaus. Dort sterben Männer im Durchschnitt schon mit 74,9 Jahren und erleben damit in ihrem Leben immerhin eine Fußballweltmeisterschaft weniger als ihre Freiburger Kollegen. Wissenschaftler versuchen, die Langlebigkeit der Freiburger Männer zu erklären und führen die hohen sozioökonomischen Standards für Freiburg ins Feld. Diese Standards werden aus Bildungsstand, Beruf und Einkommen ermittelt: Gebildete Männer mit gutem Verdienst leben deutlich gesünder. Und halten länger durch. Vielleicht liegt’s aber doch an der frischen Schwarzwälder Luft, die der Höllentäler jeden Abend nach Freiburg hineinweht. Und/oder den vielen Sonnenstunden, der gesunden Ernährung, weil es an jeder Ecke einen Bio-Markt gibt. Oder daran, dass Mann sich sportlich gibt und einmal die Woche mit Rennrad und buntem Renndress den Hausberg Schauinsland hochstrampelt. Hier lässt es sich auf jeden Fall nicht nur lang, sondern auch gut leben.

Mehr zur Guten Nachricht des Tages:
am Fr, 16. Dezember 2011 um 06:30 Uhr

Badens beste Erlebnisse