BZ-Adventskalender

17. Dezember 2011: Die gute Nachricht aus Südbaden

Welche Meldungen aus Südbaden haben unsere Leser dieses Jahr besonders bewegt? Wir öffnen jeden Tag ein Türchen und blicken zurück auf die "Gute Nachricht des Tages"

Durchatmen in Grenzach-Whylen, der Wald hat überlebt. Danach sah es vergangenes Jahr nicht aus. Denn 2010 hatte der Buchsbaumzünsler den Buchswald befallen. Der in Deutschland einmalige Wald, das Wahrzeichen Grenzach-Wyhlens, drohte komplett abzusterben. Die Raupen des Buchsbaumzünslers fraßen mehr als 100 Hektar des Waldes kahl. "Man wird sich vom Buchswald verabschieden müssen", sagte Revierförster Markus Dischinger, den der Anblick des fast komplett abgefressenen Waldes damals. Im Sommer 2011 aber zeigte sich: Der Buchswald war schwer angeschlagen, aber gefallen ist er nicht. Der Kahlfraß ist ausgeblieben. Die Schäden im Wyhlener Wald sind bei weitem nicht so ausgeprägt wie befürchtet, wie Revierförster Markus Dischinger festgestellt hat.

Mehr zur Guten Nachricht des Tages:
am Fr, 16. Dezember 2011 um 20:18 Uhr

Badens beste Erlebnisse