Die ersten Wehrdienstverweigerer treten Dienst an

Für die ersten 340 anerkannten Kriegsdienstverweigerer der Bundesrepublik war es ein denkwürdiger Tag. Am 10. April 1961 traten sie ihren Ersatzdienst an. Rund 2,7 Millionen junge Männer leisteten bis heute ihren Zivildienst ab – in Krankenhäusern, Behindertenheimen, Jugendhäusern oder auch als Entwicklungshelfer. In kurzen Beiträgen würdigen wir nun das Jubiläum. Redakteure erinnern sich an ihre ganz persönlichen Erlebnisse oder erzählen, wie sie mit anderweitigen Verpflichtungen den Dienst an der Waffe vermieden. Aber es kommen auch Redakteure zu Wort, die sich bewusst für die Bundeswehr entschieden haben.


Alle Termine

  • Keine Veranstaltungen in diesem Monat gefunden!


Badens beste Erlebnisse