Pop

Bernard Allison in Pratteln

Bernard Allison

Wann
Do, 11. Februar 2021, 20:00 Uhr
Wo
Pratteln
Z7-Konzertfabrik
Vorverkauf
Ticket kaufen
Vorverkauf auch unter
Tel.: 0761 - 496 88 88 oder bei den
BZ-Geschäftsstellen
Veranstalter
Z7 Konzertfabrik

UPDATE:
Wegen der Corona-Pandemie ist der Zugang zu vielen Veranstaltungen beschränkt, andere finden nur online statt. Eine Verordnung des Landes Baden-Württemberg erlaubt seit dem 1. Juni 2020 wieder Veranstaltungen mit festen Sitzplätzen, sofern Veranstalter ein Hygienekonzept erarbeitet haben. Kultureinrichtungen wie Theater und Konzerthäuser sowie Kinos, welche diese Anforderungen erfüllen, können seither wieder öffnen. Seit dem 1. August dürfen wieder bis zu 500 Menschen an einer Veranstaltung oder an Messen teilnehmen. Ab. 1. September sind Messen mit mehr als 500 Teilnehmern wieder erlaubt. Großveranstaltungen mit mehr als 500 Menschen bleiben jedoch bis Ende Oktober verboten. Auch in der Schweiz und im Elsass gelten Einschränkungen. Wir empfehlen Ihnen, sich direkt beim Veranstalter darüber zu informieren, ob die Veranstaltung stattfindet oder nicht.

THE KING OF GROOVE

Wie der Vater, so der Sohn. Die Richtigkeit dieses Sprichwortes trifft perfekt auf Bernard Allison, den ungekrönten King of Groove, zu. Am 26. November 1965 in Chicago geboren, führt der Vollblutmusiker das Erbe seines Vaters, der Blues-Legende Luther Allison, mit Bravour fort. Im Elternhaus erhielt Bernard von Kindesbeinen an eine ausführliche Einweisung in die Geheimnisse der schwarzen Musik. Es folgten zehn Jahre Lehrzeit, unter anderem mit Koko Taylor und bei zahlreichen Sessions mit Meistern wie Johnny Winter oder Stevie Ray Vaughan. Daraus entwickelte Allison schliesslich seinen ganz eigenen Sound, eine rockig-funkige Interpretation des Blues, mit der er sich längst aus dem übergrossen Schatten seines Vaters herauskatapultiert hat.

Mit Let It Go» startete das Blues-Jahr 2018 mit einem richtigen Knall. Es fühlt sich an, als wäre Bernard Allison nach Hause zurückgekehrt, denn das Album wurde bei Ruf Records veröffentlicht, dem Label, das 1994 für seinen Vater, die viel zu früh verstorbene Chicagoer Blueslegende Luther Allison, gegründet wurde. Es ist bezeichnend, dass Bernard Let It Go im Geburtsland des Blues, Tennessee, aufgenommen und sich beim Sound auf das Wesentliche konzentriert hat. Let It Go wurde im Bessie Blue Studio in Zusammenarbeit mit dem legendären Produzenten Jim Gaines aufgenommen, berichtet Bernard. Wir haben uns dazu entschlossen, die CD nicht mit Keyboards oder Bläsern zu überschwemmen, sondern uns wieder auf den echten, klaren Sound der Rhythmusgruppe zu konzentrieren. Und auf ein noch besseres Songwriting. Abgesehen davon überzeugt Bernard Allison mit seiner saiten-technischen Perfektion genauso wie durch seine coole Darbietung, die ganz ohne Effekthascherei auskommt.

In den letzten Jahren tourte Allison fast ununterbrochen. Das Ziel: eine amerikanische Fangemeinde aufzubauen, die so gross ist wie seine europäische. Um sein Ziel zu erreichen, zeigt er an allen Fronten überwältigendes Engagement. Mit seiner energiegeladenen Show tritt er in kleinen Clubs und bei grossen Festivals auf - gelegentlich sogar als Vorband von Künstlern wie George Thorogood und Jonny Lang. Aber letztendlich ist es unwichtig, wo er die Bühne betritt und wie lange er spielt (seine Konzerte dauern in der Regel an die zweieinhalb Stunden). Seine Einstellung bleibt unverändert: Mir ist egal, wer nach mir auf der Bühne steht. Wenn du Bernard Allison den Job gibst, dann kriegst du eine Bernard Allison Show. Ich halte mich nicht zurück. Bernard wird also auch im Jahr 2020 unaufhaltsam in Sachen Blues unterwegs sein, die Clubs zum kochen bringen und seine zahlreichen Fans mit dem extrem ansteckenden Blues-Virus infizieren.

www.bernardallison.com
Quelle: Veranstalter

Veröffentlicht am Mi, 29. Juli 2020 um 12:29 Uhr

  • Kraftwerkstr. 7
  • 4133 Pratteln (Schweiz)
  • Tel.: 0041 61 82 14 800
  • Webseite

Finden Sie ähnliche Orte zu Z7-Konzertfabrik in Pratteln (Schweiz)


Weitere Lokalitäten in der Umgebung

Badens beste Erlebnisse