Bühne

Ä schöne Buep seit adjö

Tanztheater

Wann
Do, 21. Januar 2021, 19:30 Uhr bis 21:00 Uhr
Wo
Dornach
Neues Theater

UPDATE:
Aufgrund stetig steigender Infektionszahlen haben Bund und Länder beschlossen, dass ab dem 01. Dezember 2020 bis voraussichtlich 10. Januar alle Theater, Konzerthäuser, Museen, Messen und Freizeitparks schließen müssen. Veranstaltungen, die für diesen Zeitraum geplant waren, müssen abgesagt werden.Auch in der Schweiz und im Elsass gelten Einschränkungen. Wir empfehlen, sich direkt beim Veranstalter zu informieren, ob die Veranstaltung stattfindet oder nicht.

Ein junger Mann trauert um seinen Geliebten, der bei den Zürcher Jugendunruhen umgekommen ist. Die Trauerklage zeigt den jungen Mann, der sowohl sein Coming-out als auch die Politisierung an der Seite des älteren Freundes erlebt hat, in einer erschütternden und berührenden Verletzlichkeit. Alleine in seinem immer noch kindlich eingerichteten Jugendzimmer in der Wohnung seiner Eltern beklagt der junge Mensch seinen Verlust, verzweifelt an seiner Einsamkeit und den politischen Verhältnissen und besingt seine Sehnsucht nach einer besseren Welt.

Der stark rhythmisierte Mundart-Monolog wird als musikalische Totenklage umgesetzt. Der junge Sänger Julian Schmidlin und der Pianist Samuel Fried improvisieren mit dem Text über den «Childrens songs» des Jazz-Pianisten Chick Corea.

Der Autor Martin Frank wurde bekannt durch seinen radikalen Text über das Zürcher Schwulenmilieu «ter Fögi ische Souhung», der 1998 von Marcel Gisler verfilmt wurde.

Mit: Samuel Fried, Julian Schmidlin Inszenierung: Ursina Greuel
Musik: Chick Corea
Licht: Jens Seiler
Kostüme: Cornelia Peter
Oeil extérieur: Sibylle Burkart
Quelle: Veranstalter

Veröffentlicht am Fr, 27. November 2020 um 13:56 Uhr

  • Bahnhofstraße 32
  • 4143 Dornach (Schweiz)
  • Tel.: 4161 7021717

Weitere Lokalitäten in der Umgebung

Badens beste Erlebnisse