Pop

Akkordeonale in Offenburg

Wann
Sa, 1. Mai 2021, 20:00 Uhr
Wo
Offenburg
Reithalle im Kulturforum
Vorverkauf
Ticket kaufen
Vorverkauf auch unter
Tel.: 0761 - 496 88 88 oder bei den
BZ-Geschäftsstellen
Veranstalter
Kulturbüro Offenburg

UPDATE:
Wegen der Corona-Pandemie ist der Zugang zu vielen Veranstaltungen beschränkt, andere finden nur online statt. Eine Verordnung des Landes Baden-Württemberg erlaubt seit dem 1. Juni 2020 wieder Veranstaltungen mit festen Sitzplätzen, sofern Veranstalter ein Hygienekonzept erarbeitet haben. Kultureinrichtungen wie Theater und Konzerthäuser sowie Kinos, welche diese Anforderungen erfüllen, können seither wieder öffnen. Seit dem 1. August dürfen wieder bis zu 500 Menschen an einer Veranstaltung oder an Messen teilnehmen. Ab. 1. September sind Messen mit mehr als 500 Teilnehmern wieder erlaubt. Großveranstaltungen mit mehr als 500 Menschen bleiben jedoch bis Ende Oktober verboten. Auch in der Schweiz und im Elsass gelten Einschränkungen. Wir empfehlen Ihnen, sich direkt beim Veranstalter darüber zu informieren, ob die Veranstaltung stattfindet oder nicht.

verlegt vom 17.05.2020
neuer Termin: 01.05.2021
bereits gekaufte Karten behalten ihre Gültigkeit

Seit 12 Jahren ist die Akkordeonale ein nicht mehr wegzudenkendes Ereignis in der Akkordeon-Szene. Für das Programm 2020 hat Servais Haanen wieder eine bunte Melange zusammengestellt: Fröhliche Wehmut aus Estland, schottischer High-Speed-Folk und serbischer Tastenzauber, schwedische Vintage-Sound-Kapriolen und niederländische Klangästhetik, umrahmt von einem dynamischen Schweizer Hackbrett, Saxophon, Querflöte und einer kabarettreifen Moderation. Die Musik der Estin Tuulikki Bartosik variiert von introspektivenSolokompositionen bis zu Projekten und Kollaborationen mit diversen engen musikalischen Weggefährten. Der junge Schotte Andrew Waite wurde schon als kleines Kind durch seinen Großvater mit der Liebe zum Akkordeon infiziert. Schon mit 13 Jahren trat er in der Royal Albert Hall auf. Andrews Musik hat traditionelle schottische, irische und englische Wurzeln, die sich mit Einflüssen aus diversen anderen Genres mischen, wie Gypsy Jazz, Bluegrass, Funk und Klassik. Die aus Serbien stammende Jelena Davidovi konzertiert als Solistin und als Mitglied von Kammerensembles und engagiert sich in zahlreichen Projekten der klassischen, Pop- und Volksmusik. Der schwedische Musiker Alf Hågedal zeigte bereits früh Talent und Interesse am Komponieren und studierte folgerichtig Komposition. Alf spielt berauschende Kompositionen aus dem beginnenden 20. Jhdt., sowie eigene Stücke mit Retro-Touch mal populär, mal klassischoperettenmäßig. Ein Künstler, der sein Publikum mit hochfliegenden Melodien und Instrumentalvirtuosität begeistert. Als musikalischer Querdenker ist Servais Drahtzieher und Organisator der Akkordeonale. Er komponiert und arrangiert die Ensemble- Stücke des Festivals und führt durchs Programm. Ein alter Bekannter der Akkordeonale ist der junge Schweizer Hackbrettspieler Christoph Pfändler, der das Festival bereits zum dritten Mal bereichert. Die Jazz- Saxophon- und Querflötistin Charlotte Ortmann liebt die Improvisation, ist aber auch in der Klassik zu Hause.
Quelle: Veranstalter

Veröffentlicht am Do, 24. September 2020 um 12:39 Uhr

  • Moltkestr. 31
  • 77654 Offenburg
  • Tel.: 0781 822576

Finden Sie ähnliche Orte zu Reithalle im Kulturforum in Offenburg


Weitere Lokalitäten in der Umgebung

Badens beste Erlebnisse