Energie-Buffet 24 (30. September 2010)

Badische Küche mit Pfiff

Energie-Buffet der Badenova im Bauberatungszentrum.

LAHR (rb). Das Mussler-Kulinarium im Bauberatungszentrum (BBZ) war am Donnerstagabend wieder Schauplatz des Badenova-Energiebuffets. Im vierten Jahr des Badenova-Energiebuffets in Lahr hatten die Koch-Brüder Andreas und Thomas Feißt die Gäste nach dem Motto "Baden schmeckt – Neues aus dem Süden" zu einer thematischen Gaumenreise durch das Ländle eingeladen. Uwe Baumann hatte mit seiner Moderation, die ebenso locker daherkam wie der blaue Kartoffelschnee bei der Vorspeise, den Gaumen der Gäste für das nicht alltägliche Vier-Gänge-Menü und die erlesenen Weine, die vorwiegend im Weingut Schloss Ortenberg gelesen und ausgebaut wurden, sensibilisiert.

Das einzige, was bei dem sorgfältig zusammengestellten Menü nicht aus der Region Baden kam, war das mit Petersilie verfeinerte Olivenöl, mit dem im Anschluss an den Begrüßungssekt der Sorte "Pinot blanc brut" die Steinpilzcremesuppe serviert wurde. Ein trockener Klingelberger Riesling SL QbA aus dem Jahr 2008 betonte das Pilz-Aroma der leckeren Suppe besonders. Als Vorspeise konnten sich die Gäste ein Welsfilet mit Gemüsepüree und blauem Kartoffelschnee auf der Zunge zergehen lassen, zu dem eine trockene Weißburgunder-Spätlese Jahrgang 2008 serviert wurde. Der Wels oder Waller wird in jüngster Zeit vermehrt auch in Gewässern des Ortenaukreises gefangen.

Schon bei der Vorbereitung der Hauptspeise, als sich zwei der Gäste unter Anleitung von Andreas Feißt am Spätzlebrett versuchten, lief den Gästen das Wasser und der Weißburgunder im Mund zusammen, denn auf dem Menüplan stand Reh-Sauerbraten nach Lahrer Art mit karamellisiertem Sauerkraut, vom Brett geschabten Spätzle und Apfel-, Mandel-, Rosinen-Preiselbeeren. Das Ganze wurde gekrönt mit einer trockenen Spätburgunder Rotwein Auslese des Jahrer 2008.

Auserlesen wie das Dessert aus Zwetschgen-Sorbet mit in Kirschwasser eingelegtem Renchtäler Frischkäse war auch die Spätburgunder Weißherbst-Auslese von 2003, die zum Abschluss des Badenova-Energiebuffets in den Gläsern funkelte. Im Anschluss an den Gaumenschmaus konnten die Gäste das Menü bewerten und die von Andreas und Thomas Feißt zusammengestellten Rezepte als Erinnerungsgeschenk mit nach Hause nehmen.

von rb
am Mo, 04. Oktober 2010

Badens beste Erlebnisse