Klassik

Benefizkonzert fürs Münster in Freiburg

Freiburger Kammerchor

Wann
Mo, 9. Oktober 2017, 19:30 Uhr
Wo
Freiburg
Hochschule für Musik, Wolfgang-Hoffmann-Saal
Vorverkauf
Ticket kaufen
Vorverkauf auch unter
Tel.: 0761 - 496 88 88 oder bei den
BZ-Geschäftsstellen
Veranstalter
Freiburger Münsterbauverein e.V.
Hauptwerk des Benefizkonzerts, welches vom Freiburger Kammerchor unter der Leitung von Lukas Grimm gestaltet wird, ist das berühmte Requiem des französischen Komponisten Maurice Duruflé in der Kammerfassung für Orgel, Chor und Orchester. Duruflé verwendete nicht nur den Text der katholischen Totenmesse, sondern auch deren ursprüngliche gregorianische Vertonung. Durch impressionistische und harmonische Ausdeutung der fließenden mittelalterlichen Gesänge beschreibt sein Requiem wie kaum ein anderes Werk den tröstenden Übergang von dieser Welt in die nächste. In den 40er Jahren des 20. Jahrhunderts entstanden, verzichtet der Komponist bewusst auf die eher kriegerischen Teile des Requiem-Textes (bspw. die Sequenz Dies Irae). Ebensolchen Charakter hat auch der Grabgesang Rest des englischen Komponisten Ralph Vaughan Williams inne, der das Konzert eröffnet.

Als Kontrast wird das Freiburger Kammerorchester darüber hinaus den langsamen Satz aus Arthur Honeggers zweiter Sinfonie spielen 1941 im besetzten Paris entstanden, beschreibt der Komponist darin vor allem die physische Kälte, die diese Zeit für ihn mit sich brachte. Von leuchtenden Farben geprägt hingegen ist Jonathan Doves Seek him that maketh the seven stars für Chor und Orgel, das mit kleinsten Motiven einen großen Bogen spannt und so dem Hörer durch ein ausgesetztes Zeitgefühl einen Eindruck der Ewigkeit verschafft.

Der FREIBURGER KAMMERCHOR widmet sich neben regelmäßiger Aufführung großer sinfonischer Chorwerke auch außergewöhnlicher A-cappella-Literatur und zeitgenössischen Kompositionen. Die stimmliche und musikalische Qualität der Sängerinnen und Sänger ermöglicht jenen Chorklang, der sich gleichermaßen durch Transparenz, Homogenität und Flexibilität auszeichnet. So hat sich der Freiburger Kammerchor in den vergangenen fünf Jahrzehnten als einer der renommiertesten Chöre der Stadt etabliert. Konzertreisen führten die Sängerinnen und Sänger in verschiedene europäische Länder sowie nach Ägypten, Brasilien, Neuseeland und in die USA. Seit 2013 arbeitet der Chor unter der künstlerischen Leitung von Lukas Grimm. Grimm studierte Kirchenmusik und Orgelimprovisation u.a. bei Jürgen Essl in Stuttgart sowie Orchesterleitung bei Andreas Weiss und Werner Stiefel an der Musikhochschule Karlsruhe. Als Dirigent arbeitete und konzertiere Lukas Grimm bereits mit den Stuttgarter Philharmonikern, der Philharmonie Baden-Baden, dem RIAS Kammerchor, sowie den Chören des NDR und MDR. Er wurde fernerhin von 2011 bis 2016 im DIRIGENTENFORUM des Deutschen Musikrats als Chordirigent gefördert und war als Abschluss dieser Förderung Finalist des 2. Deutschen Chordirigentenpreises in der Berliner Philharmonie.

Programm: Ralph Vaughan Williams »Rest«

Arthur Honegger Adagio mesto aus der Zweiten Sinfonie

Jonathan Dove Seek him that maketh the seven stars

Maurice Duruflé »Requiem«

Andrew Dewar | Orgel

Freiburger Kammerchor

Freiburger Kammerorchester

Lukas Grimm | Leitung
Quelle: Veranstalter

Veröffentlicht am Do, 21. September 2017 um 21:14 Uhr

  • Schwarzwaldstr. 141
  • 79102 Freiburg im Breisgau
Zum Routenplaner

Weitere Lokalitäten in der Umgebung


Badens beste Erlebnisse