bigBOX Allgäu

  • Kotterner Strasse 64
  • 87435 Kempten
Zum Routenplaner

bigBOX Allgäu: Alle Termine

  • MAX GIESINGER Gold-Auszeichnung und über 54. Wochen in den Top 100 der deutschen Charts Erfolgsalbum Der Junge, der rennt nach wie vor hoch im Kurs Im Herbst kommt Max Giesinger nach einem fulminanten Konzert- und Festival-Sommer mit 18 weiteren Terminen auf Roulette Tour! Wer dachte, dass 2016 bereits den Höhepunkt in Max Giesingers Karriere markiert hätte, hatte ja keine Ahnung. Wenn das Jahr 2017 zu Ende geht, können Max Giesinger und seine Band nicht nur auf weit über 150 gespielte Konzerte und Festivalauftritte zurückblicken, sondern sich neben besagter Gold-Auszeichnung für Der Junge, der rennt auch einen LEA für die Clubtournee des Jahres ins Regal stellen. Aus der deutschen Radiolandschaft ist Max Giesinger dank seiner Singles 80 Millionen, Wenn Sie Tanzt und Roulette sprichwörtlich nicht mehr weg zu denken, aber auch in Sachen TV Präsenz ging in diesem Jahr kaum mehr für einen deutschen Künstler: Neben der VOX Ausstrahlung seines Auftritts beim Echo hat Max im ARD Morgenmagazin die Nation geweckt, war musikalischer Gast bei der Goldenen Kamera, hat den Henssler gegrillt, hat auf KIKA für leuchtende Kinderaugen gesorgt und sogar in bester Johnny Cash Manier einen Auftritt im Knast gespielt, der bereits zweimal ausgestrahlt wurde. Bei aller Freude über die Aufmerksamkeit und die Auszeichnungen, die Max Giesinger zur Zeit zuteil wird, bleibt der Hauptantrieb für ihn auf der Bühne zu stehen, seine Songs zu spielen und die unmittelbare Nähe zu seinen Fans zu spüren. Grund genug also für Max Giesinger und Band im Oktober und November 2017 erneut auf Tournee zu gehen, die 18 Stationen in Deutschland, Österreich und der Schweiz umfassen wird. www.maxgiesinger.de

    Kempten | bigBOX Allgäu

    Di 24.10.17
    20 Uhr
    Ticket
    MAX GIESINGER - ROULETTE TOUR 2017
  • Männer sind bekloppt, aber sexy!

    Kempten | bigBOX Allgäu

    Do 30.11.17
    20 Uhr
    Ticket
    Mario Barth
  • Mit dem Album Ham kummst (vierfach Platin!) und dem gleichnamigen Kult-Hit starteten SEILER UND SPEER eine unvergleichliche Erfolgsgeschichte. Ausverkaufte Tourneen durch Österreich und Deutschland, umjubelte Festivalauftritte, Stammgast in allen wichtigen TV- und Radio-Shows. Eine Geschichte, die mit dem wunderbar betitelten Nachfolge-Album Und weida?, inkl. dem Vorab-Chartstürmer I Was Made (samt herrlichem Videoclip!) und dem Sommerhit All Inclusive, weiterge-schrieben wird. Auf der dazu gehörigen Tour räumten SEILER UND SPEER einmal mehr alles ab. Dem nicht genug, folgt am 21. Juli schon das nächste Austro-Pop Meisterwerk. Mit dem verheißungsvollen Titel Ob und Zua (samma zua) erwartet uns die nächste Hit-Single aus dem Hause SEILER UND SPEER. Wir freuen uns drauf!

    Kempten | bigBOX Allgäu

    Sa 02.12.17
    20 Uhr
    Ticket
    Seiler und Speer - ob und zua, samma auf Tour
  • Nach umjubelten Vorstellungen in Europa und den USA geht die Erfolgsshow Khayelitsha ab Dezember 2017 mit einer Neu-Inszenierung auf Tournee durch Deutschland Im Dezember 2014 feierte Khayelitsha My home in Deutschland seine Uraufführung und avancierte innerhalb von drei Jahren zum international größten Erfolg der Mother Africa-Geschichte. Von Dezember 2017 bis Februar 2018 kehrt die Show in neuer Inszenierung nach Deutschland zurück mit New Stories from Khayelitsha (zu Deutsch: Neuen Geschichten aus Khayelitsha). Mit neuen spektakulären Showacts, leidenschaftlicher Musik, sowie Tänzen voller Le-bensfreude führt die Handlung die Besucher erneut in das südafrikanische Township Khayelitsha natürlich wie gewohnt mit rein afrikanischen Künstlern. Die Tournee startet am 19. Dezember mit einem mehrtägigen Gastspiel in Hamburg und ist danach in über fünfundzwanzig Städten zu Gast. Khayelitsha (übersetzt unsere neue Heimat) ist der Name eines der größten Townships Südafri-kas, das etwa dreißig Kilometer vor Kapstadt liegt. Geschätzt wohnen hier rund zwei Millionen Menschen verschiedener Herkunft und Religionen, auf engstem Raum und oft noch in selbstgebau-ten Hütten aus Blech, Holz oder Pappe. Mit dieser Kulisse arbeiten auch die Regisseure Winston Ruddle und Ulrich Thon. Mit den New Stories from Khayelitsha wollen sie das Leben, die Lebens-freude und die vielen Talente dieses kulturellen Schmelztiegels pointiert darstellen. Dabei werden sie das gängige Afrika-Bild mal augenzwinkernd auf den Kopf stellen oder mit spielerischer Leichtigkeit karikieren. In den 60er Jahren des vergangenen Jahrhunderts waren die Townships das Resultat einer unmenschlichen Rassenpolitik. Heute sind sie ein symbolisches Bild für unsere Wahrnehmung von Afrika, erklärt Ruddle. In vielen Köpfen halten sich hartnäckig die Klischees von diesem Kontinent aus Zeiten des Kolonialismus. Natürlich gibt es in Teilen Afrikas schreckliche Kriege und Konflikte, Hochburgen der Armut, Orte voller Sorge und Depression aber ebenso gibt es Festplätze purer Lebensfreude. Letztere bestimmen den Herzschlag der Show Khayelitsha. Das Team Ruddle/Thon wird bei den New Stories from Khayelitsha abermals unterstützt von der Choreographin und Tänzerin Noluyanda Mqulwana. Sie stammt aus dem südafrikanischen Khayelitsha, ist dort geboren und aufgewachsen. Mit neun Jahren begann sie mit dem Tanzen. Die Chance dazu bekam Noluyanda über ein Projekt namens Dance for All, das sich zum Ziel gesetzt hat, auch weniger privilegierten Kindern die Chance auf eine gute Tanzausbildung zu bieten. Auf die Frage, ob in den Straßen des Townships tatsächlich so viel getanzt und gesungen wird, erklärt sie selbstbewusst: In Khayelitsha wird jeden Tag gefeiert, gesungen und getanzt. Gerade am Sonntag ist es eine Herausforderung: Aus der Kirche dringt laute Musik in die Straßen, im Nachbarhaus probt eine Band und ein Haus weiter spielt ein DJ House-Music. Seit zwölf Jahren geht Mother Africa mit spektakulären Themenshows sowie ausschließlich afrikani-schen Künstlern auf Tourneen und ist dabei von Australien über Europa bis in die USA erfolgreich. Mit Khayelitsha brachten die Produzenten Winston Ruddle und Hubert Schober 2014 als erste in-ternationale Zirkus- und Varieté-Produktion ein Township als Schauplatz der Handlung auf die Büh-ne. 2015/2016 begeisterte die Show in Deutschland, Österreich, Dänemark, Finnland und Litauen das europäische Publikum. Danach folgten umjubelte Auftritte in der Türkei zur Expo 2016, in den USA im Themenpark Dollywood (März 2016 und März/April 2017) und im New Victory Theatre, New York (Dezember 2016 bis Januar 2017), sowie im Peacock Theatre in London (Februar bis März 2017), Großbritannien. The Huffington Post schwärmte 2017: Khayelitsha hätte genug Energie, um Manhattan zu erhellen. Brillant, schlossen die BBC World News einen Bericht über das Gastspiel in London ab und die britische Fachzeitung The Stage erklärte: Mother Africa ist überirdisch Ausruhen und eine Tasse schwacher Tee sind nötig, um sich zu erholen.» Die Mother Africa Tournee 2017/2018 wird erstmals von Semmel Concerts präsentiert. Das Unter-nehmen mit Hauptsitz in Bayreuth gehört zu den Top 3 Veranstaltern in Deutschland und beschäf-tigt aktuell über 100 Mitarbeiter. Über Mother Africa - Mehr als nur Zirkusshow Mother Africa ist eine Reise durch den Kontinent, auf der es um großartige Unterhaltung und artis-tische Höchstleistungen geht aber auch darum, die kulturelle Vielfalt Afrikas zu zeigen und den Besuchern ein Stück afrikanisches Lebensgefühl näher zu bringen. Mother Africa wurde 2006 von Winston Ruddle und Hubert Schober ins Leben gerufen. Als drittes von sieben Kindern in Zimbabwe geboren, brach Ruddle nach dem frühen Tod seiner Mutter die Schule ab, versuchte sich als Break-dancer und war später auch über die Grenzen Afrikas hinaus als Clown und Artist erfolgreich. 2003 eröffnete er die Hakuna-Matata-Circus-School in Tansania. Seither verfolgte er seinen Traum von einem rein afrikanischen Zirkus mit internationaler Ausrichtung und feierte dabei unter anderem Erfolge mit André Hellers Afrika! Afrika. Als einzige afrikanische Zirkusproduktion bietet Mother Africa seit über zehn Jahren Künstlern des schwarzen Kontinents durchgängig und nachhaltig die Möglichkeit, sich auf internationaler Ebene zu präsentieren. Weit über einhundert Talenten hat die Produktion bislang die Tore für eine weltweite Karriere geöffnet. Dabei werden für Mother Africa ausschließlich afrikanische Künstler verpflichtet.

    Kempten | bigBOX Allgäu

    Mo 08.01.18
    19 Uhr
    Ticket
    MOTHER AFRICA - NEW STORIES FROM KHAYELITSHA
  • Do 25.01.18
    18 Uhr
    Ticket
    Russian Circus on Ice - Alice im Wunderland on Ice
  • Michael Patrick Kelly ist erfolgreicher denn je! Nach der quotenstärksten Sing meinen Song Das Tauschkonzert Folge aller Zeiten, ausverkauften Shows im Sommer und Herbst 2017 und dem Top 5 Charteinstieg seines neuen Albums iD erweitert der irische Rockstar seine iD Tour in 2018, aufgrund der sensationellen Nachfrage, um 7 weitere Shows in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Sein bisheriges Leben liest sich wie ein Drehbuch, in dem ein einziger Akteur alle Hauptrollen spielt. Als Kind wird er in eine Familienband hinein geboren, lernt dort fast noch im Pampersalter die ersten Instrumente spielen und das ABC des Songwritings, um dann als Teenager mit seinen Hits plötzlich der Schwarm einer ganzen Generation zu werden. Nach dem Orkan der Popularität, der mit 20 Millionen verkauften Alben und Stadiontourneen über ihn hinwegfegte, macht er einen radikalen Schritt: er wird Mönch und schließt sich über sechs Jahre in die Stille eines Klosters ein, um es dann zu verlassen, wenn der Ruf der Musik unüberhörbar laut wird. Als Solokünstler erlebt er jetzt eine aus diesen Extremen gereifte Wiedergeburt. Michael Patrick Kellys neues Album heißt iD (für Identität) ein klares Signal zu einem Zeitpunkt, der treffender nicht sein könnte. Die neuen Songs zeigen wie durch ein Kaleidoskop die vielseitige und doch geballte Identität eines außergewöhnlichen Künstlers, und lassen zweifellos einen neuen Zenit seines musikalischen Werdegangs erahnen. Michael Patrick Kelly macht in seinem Album iD alle seine Einflüsse geltend: Vom Folk, den er mit der Muttermilch aufsog, über seine Jugendliebe zum Grunge und Rock, zu seinen ewigen Vorbildern U2, Bob Dylan und Bruce Springsteen, bis hin zu aktuellen Indie-Bands wie Bon Iver. Auch Elemente aus dem Soul der 60er und 70er Jahre überraschen nicht bei einem Musiker, der gerne Grenzen durchbricht und nicht in Genre-Schubladen denkt. Das Ergebnis ist ein grandioses Album, das unverfälscht den Kern der musikalischen DNA von Michael Patrick Kelly trifft. Dieser Kern und die damit verbundene Vielseitigkeit des Albums lassen darauf schließen, dass die kommenden Live-Performances von Michael Patrick mit einigen Überraschungen glänzen werden. Einen ersten Eindruck konnte man zuletzt bei Sing meinen Song Das Tauschkonzert bekommen, wo Michael Patrick eindrucksvoll seine neue Single Golden Age vorstellte und seine Musiker-Kollegen um Gentleman, Lena und Stefanie Kloß zu Recht vom Hocker riss. Nach 14 zunehmend ausverkauften Shows in 2017 erweitert Kelly seine Tour nun um 7 weitere Konzerte in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Den fulminanten Tourabschluss der iD Tour wird eine besonders geschichtsträchtige Show am 23.06.2018 in der Grugahalle Essen bilden. An gleicher Stelle gab er mit seinen Geschwistern vor 30 Jahren sein erstes Konzert in einer Arena und legte damit den Grundstein für seine zukünftige internationale Karriere. Zweifelsohne ein besonders emotionales Konzert für Michael Patrick Kelly, seine Gäste und Zuschauer.

    Kempten | bigBOX Allgäu

    Fr 04.05.18
    20 Uhr
    Ticket
    MICHAEL PATRICK KELLY - iD Tour 2018
  • Der deutsche NDW-Star Nena auf Nichts Versäumt-Tour Pop-Ikone Nena zelebriert 40. Bühnenjubiläum mit großer Tournee Mit 25 Millionen verkauften Tonträgern ist sie eine der erfolgreichsten deutschen Künstlerinnen aller Zeiten, jetzt feiert NENA ihr 40-jähriges Bühnenjubiläum auch in großem Stil! Die Nichts Versäumt-Tour macht im Frühjahr 2018 Station in 27 Städten in Deutschland, Österreich, der Schweiz und Luxemburg und gehört jetzt schon zu den Events des nächsten Jahres, die man gesehen haben muss. NENA ist nicht nur ein wichtiger Bestandteil der deutschen oder europäischen Popkultur, sie ist ein weltweites Phänomen. Mit ihren Hits prägte NENA eine Generation von Musikfans und beschreibt bis heute ein Lebensgefühl, das wohl irgendwie und irgendwo in jedem Herzen zu Hause ist. Dabei ist NENA kein Nostalgie-Act, sie ist auch im 40. Jahr ihrer Karriere noch immer eine der relevantesten und authentischsten Sängerinnen der Zeit. Passend zum Vorverkaufsstart am Samstag, dem 7. Oktober 2017 strahlt das ZDF am selben Abend um 20.15 Uhr eine Abendshow aus. NENA und Moderator Thomas Gottschalk begrüßen dabei zahl-reiche musikalische Gaststars, wie Gianna Nannini, Dieter Meier (Yello), Wolfgang Niedecken (BAP), The BossHoss, Dave Stewart (Eurythmics), Wanda, Samy Deluxe, Sasha, Alina Süggeler (Frida Gold), Daniel Wirtz und die Frontmänner von Karat, City und den Puhdys. Als Hommage an die musikalische Ausnahmekünstlerin präsentieren diese nationalen und internationalen Stars Songs von und mit NENA, in besonderen Arrangements und noch nicht da gewesenen Duetten - live und mit Band. Es gibt ein Wiedersehen mit zahlreichen Weggefährten. Gemeinsam mit Freunden, Familie und Zeitzeugen blicken NENA und Thomas Gottschalk zurück auf das bewegende Leben der Musikerin. Abgerundet wird die Tribute-Show durch Einspielfilme, die den Zuschauern persönliche Einblicke in Leben und Karriere von NENA geben. Ebenfalls veröffentlicht NENA mit Dave Stewart von den Eurythmics ein neues Video zu ihrem ge-meinsamen Song Be my Rebel, das Ende September 2017 in Hamburg gedreht wurde. Be my Rebel ist ein elektrisierender groovender Glamrockknaller und man merkt, dass Musikmachen für NENA eine Herzensangelegenheit ist. NENA ist keine Geschmacksfrage, NENA ist ein großes Stück deutsche Popkultur.

    Kempten | bigBOX Allgäu

    Mo 14.05.18
    20:30 Uhr
    Ticket
    Nena

Badens beste Erlebnisse