BUCHTIPP: Es dämmert im Dschungel

Spanier auf Schatzsuche.

Ein neues Meisterwerk des "Metro 2033"-Autors Dmitry Glukhovsky erwartet den Leser von "Sumerki - Dämmerung". Der aus der Ich-Perspektive erzählte Roman entführt abwechselnd in den Dschungel Yucatans, wo spanische Conquistadoren auf der Suche nach einem Maya-Schatz sind, und ins winterliche Moskau, wo der wenig erfolgreiche Übersetzer Dmitrij Alexejewitsch nach und nach von Alpträumen und Visionen heimgesucht wird, die mit seinen Aufträgen in Zusammenhang stehen. Ein packender Roman mit grandiosem Ende.

Dmitry Glukhovsky: Sumerki - Dämmerung, München 2010, Heyne-Verlag, 15 Euro, 512 Seiten.
von Vincent Daiber
am Mi, 30. Oktober 2013


Badens beste Erlebnisse