BUCHTIPPS: Von Intrigen und der Liebe

JuZ-Lesestipps für die Ferien.

Das Lied von Eis und Feuer von George R. R. Martin, besser bekannt unter dem Originaltitel "Game of Thrones", begeistert durch spannenden Stil, eine ungewöhnlich große Bandbreite erzählender Charaktere und die dadurch mögliche differenzierte Sicht auf die Geschehnisse im Königreich Westeros. Obwohl die Bücher dem Genre Fantasy zugeordnet werden, zieht gerade der Realismus der Buchreihe den Leser in den Bann. In den bisher im Deutschen erschienenen zehn Bänden geht es um die Machtspiele und Intrigen rund um den Königsthron, dennoch kommen auch Freunde großer Schlachten und kleiner Kämpfe, innerer Zerrissenheit und wilder Liebe voll auf ihre Kosten. "Das Lied von Eis und Feuer" kann man ab einem Alter von 16 Jahren empfehlen.

George R. R. Martin: Das Lied von Eis und Feuer, München 2010, Blanvalet Verlag, 15 Euro, 576 Seiten.

Rosenzauber spielt in der kleinen Stadt Boonsboro. Dort lebt Beckett Montgomery. Zusammen mit seinen Brüdern hat er begonnen, ein altes Hotel zu modernisieren. Schon bald bemerkt er in den Zimmern einen seltsamen Geruch und er lernt den Hausgeist Lissy kennen. Auch wenn er sie nicht zu Gesicht bekommt, entsteht eine Vertrautheit zwischen beiden. Gegenüber der Baustelle lebt die verwitwete Jugendliebe von Beckett, Clare, der er nie seine Gefühle gestehen konnte. Schließlich fasst er allen Mut zusammen und lädt Clare ins Hotel ein. Doch auch ein anderer wirbt um sie. Schon bald eskaliert die Situation. Nora Roberts schafft es immer wieder, ihre Leser zu verzaubern. Gerade die Herzen der weiblichen Leser dürfte dieser Liebesroman erobern. Das Alltagsleben und ihr Hang zu Hausgeistern passen gut zusammen und wirken nicht übertrieben. Der Roman macht Lust auf mehr.

Nora Roberts: Rosenzauber, München 2012, Blanvalet Verlag, 9,99 Euro, 448 Seiten.
von Vincent Daiber
am Mi, 31. Juli 2013


Badens beste Erlebnisse