Burg Neuwindeck

  • Hornenbergstraße
  • 77886 Lauf
Zum Routenplaner

Burg Neuwindeck: Alle Termine

  • Die Musical-Comedy-Show von und mit Camilla Kallfaß Eine Frau. Mann weg. Job weg. Sie kämpft, steht, fällt steht wieder auf, singt, tanzt und liebt. Erleben Sie: Vegetarische Metzgerinnen, lüsterne Gurus, steppende Nonnen, Nutella-süchtige Prostituierte und schüchterne Freier! Mit den Hits der letzten 200 Jahre von Rock/Pop über Operette bis Afrodance. In der Theaterrevue, Blutschwestern und Blutsbrüder zeigte sie ihr großes musikalisches und schauspielerisches Talent zum ersten Mal in einer BAAL novo Produktion. Johannes Söllner ist ein Multimusiker, der in nahezu allen musikalischen Feldern zu Hause ist. Er studierte in Freiburg Schulmusik, Rhythmik, Musiktheorie und Mathematik. Es folgten Masterstudien Improvisation in Leipzig. Heute ist er glücklich als Pianist des Duo Papillon und als vielgefragter Komponist und Chordirigent tätig. Camilla Kallfaß hat 2004 bis 2008 an der Universität der Künste Berlin ein Diplomstudium für Schauspiel, Gesang und Tanz absolviert. Seit 2006 ist sie erfolgreich im deutschsprachigen Raum in verschiedensten Produktionen und Theatern auf der Bühne zu sehen. www.camillakallfass.com Premiere:2015 Musical-Darstellein: Camilla Kallfaß Pianist: Johannes Söllner Tänzer: Jonas Zeiberts Inszenierung: Juliane Hollerbach, Christine Kallfass Spieldauer: 1h30 mit Pause

    Lauf | Burg Neuwindeck

    Do 28.06.18
    20 Uhr
    Ticket
    Life Tohuwabohu...für immer?
  • Eine Komödie von Eric Assous Illusionen einer Ehe, die bittersüße Komödie aus Paris steuert zu diesem ewig jungen Thema eine freche Variante bei: Jeanne und Maxime sind nicht mehr ganz frisch verheiratet und ihre Ehe hat etwas Abgeklärtes bekommen, aber eigentlich sind beide glücklich: Doch dann lockt die Neugierde. Eines Morgens fordert Jeanne eine Bestandsaufnahme: Du gestehst mir deine Seitensprünge, dann gestehe ich dir meine... Wie viele genau waren es? Eine heikle Frage, die den trauten, aber unendlich eifersüchtigen Ehemann nicht nur in Verlegenheit sondern auch in außerordentliche Rage versetzt. Die Retourkutsche folgt umgehend und der so langjährige Freund Claude betritt dieses delikate Szenario. Es gibt keine Lüge ohne Konsequenz, keine Wahrheit ohne Gefahr. Was bleibt am Ende noch übrig von Maximes Freundschaft zu Claude und von seiner Ehe? Hat Oscar Wilde vielleicht recht, dass zu einer glücklichen Ehe meist mehr als zwei Personen gehören? Eric Assous, der französische Theaterautor weiß wie kaum ein anderer, Spannung und Humor theatralisch zusammenzulegen und das Publikum mit seinen verbalen Gefechten zu amüsieren. Unter der Regie von Diana Zöller spielen Camilla Kallfaß, Benjamin Wendel und Sven Djurovic.

    Lauf | Burg Neuwindeck

    Fr 29.06.18
    20 Uhr
    Ticket
    Illusionen einer Ehe
  • Anlässlich 500 Jahre Reformation Ein Theaterabend in Kirchen Wer war Luther? Ein Revolutionär, ein Fundamentalist, eine moralische Instanz? Hat Luther es geschafft, unsere Welt moralisch zu verbessern? Hat er die Herzen der Menschen zum Guten verändert, oder hat er das Chaos unserer Welt nur vergrößert? Im Wechselspiel zwischen Luther und seinem teuflischen Gegenspieler Belial stellt sich das Theaterstück diesen Fragen. Das Stück zeigt Luther in seinem Suchen, seinem Hadern, seinem Streiten mit sich und der kirchlichen Welt seiner Zeit. Es zeigt ihn aber auch in seiner Sinnes- und Lebensfreude. Und es weist nach der Bedeutung Luthers für unser heutiges Leben. Ein packendes zugleich Gedanken forderndes Theater-Kunst-Stück über den großen Reformator der Kirchengeschichte geformt aus an die Kirchenwände geworfene Bilder, aus theologischen Disputen, Reden und Schlagwerk. Ein Stück, das Theater und Kirche anfangs miteinander ringen lässt, und doch versöhnlich endend wie zwei zum Beten gefaltete Hände. Prädikat: Außergewöhnlich. Text und Bilderwerke Tilmann Krieg InszenierungDiana Zöller DarstellerHendrik Pape als Luther Benjamin Wendel als Belial Edzard Schoppmann Guido Schumacher SchlagwerkMax Siegmund Preis VVK und AK: 12 normal / 10 Senioren ab 66 J. / 8 Schüler, Studenten, Arbeitslose, Behinderte

    Lauf | Burg Neuwindeck

    Sa 30.06.18
    21:30 Uhr
    Ticket
    Ein Bruder namens Martin
  • Eine rasante Komödie nach dem Besteller von Moritz Netenjakob Die Geschichte des schüchternen Daniel und seiner türkischen Freundin Aylin nimmt den Zuschauer mit auf eine abenteuerliche Reise und beleuchtet ganz nebenbei das deutsch-türkische Verhältnis auf amüsante und ungewohnte Weise. Benjamin Wendel wechselt in der von Diana Zöller inszenierten Komödie brillant die verschiedenen Rollen. Er spielt nicht nur Daniel, seine Freundin Aylin, deren Bruder Cem, sondern auch seine deutschen Eltern und seine zukünftigen türkischen Schwiegereltern. Kurz gesagt: Benjamin Wendel spielt die gesamte türkische Großfamilie mit dem dazugehörigen riesigen Freundeskreis Eine wundervolle, interkulturelle Liebesgeschichte voller Schlagfertigkeit, Tempo und Witz. Bühnenfassung von Gunnar Dressler Mit: Benjamin Wendel Regie: Diana Zöller

    Lauf | Burg Neuwindeck

    So 01.07.18
    20 Uhr
    Ticket
    Macho Man

Weitere Lokalitäten in der Umgebung


Badens beste Erlebnisse