Bürgermeisterwahl

Christoph Zachow kandidiert in Heitersheim

Am 2. Februar wird in Heitersheim ein Bürgermeister gewählt. Christoph Zachow, der im Landratsamt Breisgau-Hochschwarzwald arbeitet und dem Kreisfeuerwehrverband vorsteht, tritt an.

Es gibt einen weiteren Kandidaten für die Bürgermeisterwahl in Heitersheim: Christoph Zachow aus Breisach. "Das Amt des Bürgermeisters gehört zweifelsohne zu den vielfältigsten und spannendsten Ämtern, die die öffentliche Verwaltung zu bieten hat", erklärt der 37-jährige, ledige Diplom-Verwaltungswirt (FH) in einer Pressemitteilung.

Zachow arbeitet seit 2016 beim Landratsamt Breisgau-Hochschwarzwald in Freiburg als kaufmännischer Leiter des Eigenbetriebs Abfallwirtschaft mit rund 50 Mitarbeitern. Das geht aus einer Pressemitteilung hervor. Im Nebenamt ist er Geschäftsführer der Breisgau Kompost GmbH. Zuvor war Zachow acht Jahre lang Haupt- und Rechnungsamtsleiter in Bollschweil. In Bad Krozingen arbeitete er kurze Zeit in der Bauverwaltung der Stadt. In Kehl hat er 2007 das Studium zum Diplom-Verwaltungswirt mit den Schwerpunkten Wirtschaft und Kommunalpolitik abgeschlossen.

Zachow ist Vorsitzender des Kreisfeuerwehrverbands Breisgau-Hochschwarzwald

Seine große Leidenschaft aber sei die Feuerwehr. Zachow ist seit 2016 Vorsitzender des Kreisfeuerwehrverbandes, Kreisausbilder und Mitglied im Führungsstab des Landkreises. Seit seiner Jugend ist er Mitglied bei der Feuerwehr Breisach, seit 2009 ist er dort stellvertretender Abteilungskommandant der Kernstadtabteilung und seit 2019 zusätzlich stellvertretender Gesamtkommandant.

"Heitersheim ist eine sehr attraktive Stadt mit einer einzigartigen Geschichte, einer hervorragenden Infrastruktur, einer starken Wirtschaftskraft, einem regen Vereinsleben und einer gut aufgestellten Verwaltung", heißt es in der Mitteilung. Zachow trete parteilos und unabhängig an. "Ich möchte mit meiner ruhigen und sachlichen Art dazu beitragen, die zwischenmenschlichen Gräben in der Malteserstadt zu schließen und die anstehenden Projekte sachorientiert, offen und transparent umzusetzen."

Durch das Studium zum Diplom-Verwaltungswirt und seine mehrjährige Erfahrung in Leitungspositionen in der kommunalen Verwaltung bringe er die notwendigen fachlichen und persönlichen Voraussetzungen für das Amt des Bürgermeisters mit, wird Zachow in der Mitteilung zitiert.

Nachdem Johannes Ackermann, Bürgermeister von Buggingen, seine Kandidatur zurückgezogen hat, bleiben neben Zachow nun drei Kandidaten für die Wahl: Gastronom Roland Bächle, Hoteldirektor Patrick Thoma und Kommunalbeamter Urs Kramer. Am 2. Februar wird in Heitersheim dann der Nachfolger von Martin Löffler gewählt, der ab Mitte Januar Bürgermeister von Müllheim ist.
von BZ
am Do, 02. Januar 2020 um 18:02 Uhr

Badens beste Erlebnisse