Bühne

Cultural Drag in Freiburg

Tacho Tinta - flausen+ / young artists in residence

Wann
So, 27. September 2020, 20:00 Uhr
Wo
Freiburg
Südufer
Vorverkauf
Ticket kaufen
Vorverkauf auch unter
Tel.: 0761 - 496 88 88 oder bei den
BZ-Geschäftsstellen
Veranstalter
E-Werk Freiburg e.V.

UPDATE:
Wegen der Corona-Pandemie ist der Zugang zu vielen Veranstaltungen beschränkt, andere finden nur online statt. Eine Verordnung des Landes Baden-Württemberg erlaubt seit dem 1. Juni 2020 wieder Veranstaltungen mit festen Sitzplätzen, sofern Veranstalter ein Hygienekonzept erarbeitet haben. Kultureinrichtungen wie Theater und Konzerthäuser sowie Kinos, welche diese Anforderungen erfüllen, können seither wieder öffnen. Seit dem 1. August dürfen wieder bis zu 500 Menschen an einer Veranstaltung oder an Messen teilnehmen. Ab. 1. September sind Messen mit mehr als 500 Teilnehmern wieder erlaubt. Großveranstaltungen mit mehr als 500 Menschen bleiben jedoch bis Ende Oktober verboten. Auch in der Schweiz und im Elsass gelten Einschränkungen. Wir empfehlen Ihnen, sich direkt beim Veranstalter darüber zu informieren, ob die Veranstaltung stattfindet oder nicht.

Persönliche Erfahrungen mit Rassismus drängen uns immer wieder zum Nachdenken über Kultur, Identität, Transkulturalität. Die Konfliktpotenziale und Chancen im Zusammenleben, die Annahmen, die wir über uns und Andere treffen, wollen wir ausloten und mit tänzerischen und performativen Mitteln befragen. Wir wagen das Experiment und werfen uns in Schale. »Stereotyping oneself als subversive Strategie um mit Erwartungen, Zuschreibungen und Wahrnehmungen zu spielen. Eine Drag Show der kulturellen Identitäten, die positiv verunsichert.
Die Choreografie kombiniert spielerische Handlungen mit Körperbildern aus der Improvisation und dem Partnering. Es geht nicht darum was du bist, sondern darum, was du wirst! Respekt ohne Klischees. Fragen von kultureller Aneignung, Identität und Abgrenzung werden in Kleidung, Essen, Klang und Bewegung auf der Bühne ausgebreitet.

Cultural Drag ist als Tanzproduktion für vier Performer_innen in einer Blackbox konzipiert. Zu Beginn der Performance werden die Zuschauer_innen begrüßt mit verschiedenen Gesten im gemeinsamen Raum willkommen geheißen. Auf der Bühne gruppieren sich um einen zentralen Bewegungsraum drei Stationen der Verwandlung: eine Garderobe um das Aussehen zu verändern, ein Techniktisch zur Verstärkung und Verfremdung der Sprache und eine Sammlung von diversem Essen. Alles steht unter dem Credo des Drag: Die Ästhetik verleitet dazu, zu übertreiben, zu überspitzen und das Leben zur Show zu erklären. So werden Vorurteile überstimmt und das Abwesende sichtbar gemacht.

Cultural Drag basiert auf den Ergebnissen des Recherchestipendiums «flausen+young artists in residence» im Theater Werde 2019. Die weitere Erarbeitung und Präsentation ist in drei Phasen unterteilt. In jedem der drei Theater wird zunächst in kleiner Gruppe choreografisch experimentiert, in Workshops werden zudem lokale Expert_innen und Interessierte mit eingebunden. Am Ende jeder Phase steht eine öffentliche Präsentation. Die Premieren in Freiburg, Köln und Flensburg werden entsprechend unterschiedlich sein um die Proben, aber auch die Begegnungen in den Städten wiederspiegeln. Im Anschluss an diese dreistufige Entwicklungsund Präsentationsphase sind weitere Aufführungen geplant (z.B. im Ringlockschuppen Ruhr, Mülheim an der Ruhr). Durch den Austausch auf Bundesebene innerhalb des Flausennetzwerks werden die Impulse für die freie Szene in NRW auch in andere Regionen weitergetragen.
Quelle: Veranstalter

Veröffentlicht am Sa, 26. September 2020 um 18:16 Uhr

  • Haslacher Straße 41
  • 79115 Freiburg im Breisgau
  • Tel.: 0761 207570

Finden Sie ähnliche Orte zu Südufer in Freiburg


Weitere Lokalitäten in der Umgebung

Badens beste Erlebnisse