Bühne

Das Russische Nationalballett - Giselle - fällt aus! in Lahr

Wann
Do, 10. Dezember 2020, 20:00 Uhr
Wo
Lahr
Parktheater
Vorverkauf
Ticket kaufen
Vorverkauf auch unter
Tel.: 0761 - 496 88 88 oder bei den
BZ-Geschäftsstellen
Veranstalter
Stadt Lahr

UPDATE:
Wegen der Corona-Pandemie ist der Zugang zu vielen Veranstaltungen beschränkt, andere finden nur online statt. Eine Verordnung des Landes Baden-Württemberg erlaubt seit dem 1. Juni 2020 wieder Veranstaltungen mit festen Sitzplätzen, sofern Veranstalter ein Hygienekonzept erarbeitet haben. Kultureinrichtungen wie Theater und Konzerthäuser sowie Kinos, welche diese Anforderungen erfüllen, können seither wieder öffnen. Seit dem 1. August dürfen wieder bis zu 500 Menschen an einer Veranstaltung oder an Messen teilnehmen. Ab. 1. September sind Messen mit mehr als 500 Teilnehmern wieder erlaubt. Großveranstaltungen mit mehr als 500 Menschen bleiben jedoch bis Ende Oktober verboten. Auch in der Schweiz und im Elsass gelten Einschränkungen. Wir empfehlen Ihnen, sich direkt beim Veranstalter darüber zu informieren, ob die Veranstaltung stattfindet oder nicht.

In keinem anderen Werk kann die Ballerina so vollkommen ihre künstlerische Persönlichkeit beweisen wie in »Giselle«.

Diese Veranstaltung findet nicht statt.

Körperbeherrschung und Grazie, Schönheit und Eleganz - all dies verspricht die Inszenierung von Giselle durch das Russische Nationalballett aus Moskau.
Das Stück gehört zweifelsohne zu den beliebtesten Werken des klassisch-romantischen Balletts. Adolphe Adam hat damit eine der gelungensten Ballettmusiken des 19. Jahrhunderts geschrieben. Melodienreich und klangschön malt die Musik mit wechselnden Farben unterschiedlichste Stimmungen.
Liebe, Verrat, Treue und Vergebung - die behandelten Themen haben heute noch ebenso viel Bedeutung wie im Jahr 1841, als das Stück entstand.
Das schöne, charmante Mädchen Giselle bleibt aufgrund ihrer zarten
Gesundheit lieber zu Hause, anstatt mit ihren Freundinnen auf dem Feld oder in
den Weinbergen zu arbeiten. Der junge Herzog Albrecht ist überwältigt und bezaubert von ihr. Als Albrecht sich verkleidet und mit Giselle im Dorf trifft, beabsichtigt er nicht, mit ihren Gefühlen zu spielen. Er will ihr nur näher kommen und denkt nicht weiter über die Konsequenzen seines Handelns nach. Giselle fühlt auf Anhieb, dass Albrecht anders ist, als die anderen jungen Männer, die sie kennt. Albrecht aber ist verlobt mit einer anderen...
Der Choreograph erzählt nicht nur die rührende Liebesgeschichte um ein schwaches, vor Kummer brechendes Herz, sondern verhilft auch der Ästhetik der klassischen Tanzkultur zu eindrucksvoller Wirkung.

»...Mit exaktem Flügelschlag entführte das Russische Nationalballett die Zuschauer in eine Welt der Schwerelosigkeit und Poesie. Das Publikum erlebte dank des bravourösen Einsatzes und der Ausdrucksstärke des Russischen Nationalballetts eine tanztechnisch brillant angelegte Bewegungssinfonie...« [SZ]

»Mit Körperbeherrschung und Grazie, voller Schönheit und Eleganz konnte das Ensemble in jeder Choreographie ein einzigartiges Balletterlebnis vermitteln.« [Fränkischer Tag]

Fantastisches Ballett in 2 Akten
Libretto: Théophile Gautier und Jules-Henri Vernoy de Saint-Georges
Choreographie: nach Jean Coralli, Jules Perrot, Marius Petipa
Musik: Adolphe Adam, Friedrich Burgmüller
Quelle: Veranstalter

Veröffentlicht am Mi, 30. September 2020 um 16:02 Uhr

  • Kaiserstraße 107
  • 77933 Lahr
  • Tel.: 07821 22436

Finden Sie ähnliche Orte zu Parktheater in Lahr


Weitere Lokalitäten in der Umgebung

Badens beste Erlebnisse