Pop

David Helbock in Freiburg

Solopiano - Playing John Williams

Wann
So, 13. Dezember 2020, 20:00 Uhr
Wo
Freiburg
Jazzhaus
Vorverkauf
Ticket kaufen
Vorverkauf auch unter
Tel.: 0761 - 496 88 88 oder bei den
BZ-Geschäftsstellen
Veranstalter
Jazzhaus Freiburg GmbH

UPDATE:
Wegen der Corona-Pandemie werden derzeit viele Termine abgesagt oder finden online statt. Eine Verordnung des Landes Baden-Württemberg erlaubt seit dem 1. Juni 2020 wieder Veranstaltungen mit festen Sitzplätzen mit bis zu 100 Teilnehmenden, sofern Veranstalter ein Hygienekonzept erarbeitet haben. Kultureinrichtungen wie Theater und Konzerthäuser sowie Kinos, welche diese Anforderungen erfüllen, können seither wieder öffnen. Ab dem 1. Juli 2020 sind Veranstaltungen mit bis zu 250 Menschen wieder erlaubt, ab dem 1. September dürfen 500 Menschen an einer Veranstaltung teilnehmen. Auch Messen sind ab September wieder erlaubt. Großveranstaltungen mit mehr als 500 Menschen bleiben jedoch bis Ende Oktober verboten. Auch in der Schweiz und im Elsass gelten Einschränkungen. Wir empfehlen Ihnen, sich direkt beim Veranstalter darüber zu informieren, ob die Veranstaltung stattfindet oder nicht.

Nach vielen enthusiastischen Kritiken zu seinen zahlreichen CDs und nach Hunderten Konzerten rund um den ganzen Globus, ist der junge österreichische Pianist David Helbock längst auf dem internationalen Parkett der Jazzmusiker angekommen.
Er ist mehrfacher Preisträger des weltgrößten Jazzpiano Solo Wettbewerbs in Montreux (CH) und gewann dort ebenso den Publikumspreis.

Das neue Programm The Music of John Williams ist seine vierte Solo CD nach den Programmen Emotions (2003), Time» (2007) und Purple (2012).
Seit 2016 ist David Helbock Exklusiv-Künstler beim renommierten Label ACT Music, auf dem bis jetzt zwei CDs mit seinen beiden Trios David Helbock Trio und Random/Control,
veröffentlicht wurden. Dieses dritte Album auf ACT wird nun eine Solopiano-CD sein, die im September 2019 erscheinen wird.

Hier setzt sich David Helbock mit der Musik von John Williams, einem der wichtigsten Filmkomponisten überhaupt, der zu fast allen Steven Spielberg Filmen die Musik geschrieben hat, auseinander.
David Helbock schließt so nahtlos an zwei seiner vergangenen Projekte an.
Auf der CD Purple (Traumton - 2012) hat sich der Pianist noch den Kompositionen des Popkünstlers Prince genähert und damals schon sehr erfolgreich Popkultur in seine ganz eigene, kreative Klaviersprache übersetzt und auf der CD Into the Mystic (ACT - 2016) setzte sich David Helbock, dem 2011 der wichtigste Preis des Bundes Österreichs - der Outstanding Artist Award verliehen wurde, in seinem Trio mit den Mythen dieser Welt auseinander.
Schon damals gab es eine Version der Filmmusik von Star Wars zu hören - ein Film der voll mit mythischen und mystischen Querverbindungen ist.

Filmmusik von Blockbuster wie Indiana Jones, Harry Potter über Der Weisse Hai bis hin zu Schindler´s Liste werden auf ihre Essenz reduziert und leuchten am Solopiano in kreativen, jazzigen Arrangements in ganz neuem Glanz.
Quelle: Veranstalter

Veröffentlicht am Mo, 30. März 2020 um 09:47 Uhr

  • Schnewlinstr. 1
  • 79098 Freiburg im Breisgau
  • Tel.: 0761 2923446
  • Webseite

Finden Sie ähnliche Orte zu Jazzhaus in Freiburg


Weitere Lokalitäten in der Umgebung

Badens beste Erlebnisse