Der Zoll stempelt keine Ausfuhrscheine mehr ab

Bis auf Weiteres gibt es das für die Mehrwertsteuerrückerstattung erforderliche Dokument an den Grenzstellen nicht.

BAD SÄCKINGEN/HOCHRHEIN (BZ). Das Coronavirus hat auch Auswirkungen für Einkaufstouristen aus der Schweiz. "Am Zoll in Waldshut konnte man heute Nachmittag keine Ausfuhrscheine abstempeln lassen." Das hat eine Frau aus dem Aargau der Aargauer Zeitung am Samstag erzählt. Als sie dafür kurz vor dem Grenzübergang auf deutscher Seite aus dem Auto stieg, seien ihr mehrere Personen entgegengekommen, die abgewunken hätten. Da sei sie umgekehrt. Man habe ihr gesagt, das habe mit dem Coronavirus zu tun.

Das bestätigt das Hauptzollamt Singen, das für die Zollämter von Singen bis Bad Säckingen zuständig ist, per Mitteilung am Samstagabend. Es verweist darin auf die "Infektionskrankheit COVID-19" und schreibt: "Ab heute Nachmittag werden im Bezirk des Hauptzollamts Singen keine Ausfuhrscheine mehr abgestempelt." Das Abstempeln ist nötig, wenn Personen mit Wohnsitz in der Schweiz bei ihrem nächsten Besuch in Deutschland die Mehrwertsteuer einfordern möchten.

Eine genauere Begründung liefert das Hauptzollamt nicht. Es gibt auch nicht an, wie lange das geänderte Regime dauert. "Es wird mit einer erneuten Pressemitteilung bekannt geben, wann im Bezirk des Hauptzollamts Singen wieder Ausfuhrscheine abgestempelt werden", schreibt das Hauptzollamt stattdessen.
von bz
am Mo, 16. März 2020

Badens beste Erlebnisse