House & Techno

Der Zürcher Discjockey Kalabrese spielt in Basel

Sacha Winkler alias Kalabrese spielt am Samstag im Basler Club Nordstern.

Sacha Winkler braucht nicht viel, um glücklich zu sein. Ein Fahrrad, ein Paar alte Sportschuhe, einen Pullover und Zeit. Zeit für sich selbst, Zeit für ein namenloses Gegenüber, das er in seinem Song "Sihltal" in Zürcher Mundart besingt.


Erschienen ist "Sihltal" im Jahr 2013 auf dem Album "Independent Dancer". Produziert hat es der Schweizer Multiinstrumentalist Winkler, der am 14. Januar 43 Jahre alt geworden ist, unter seinem DJ-Alias Kalabrese.

Als Kalabrese tritt er seit nunmehr bald 20 Jahren in seiner Schweizer Heimatstadt Zürich und international auf. In Zürich ist er eine feste Größe, ohne die das Nachtleben an der Limmat kaum denkbar ist. Er hat den Club Dachkantine (2004 bis 2006) mit seinen Sets aus Afrobeat, Cosmic Disco, House und minimalen Techno-Stücken geprägt. Mit dieser stilistischen Vielfalt tritt er am Samstag auch im Basler Club Nordstern an. Winkler ist außerdem Mitgründer und -inhaber des Clubs Zukunft, 2014 beim Swiss Nightlife Award als bester Club der Schweiz ausgezeichnet, und er betreibt das Plattenlabel Rumpelmusig.

A propos Rumpeln: Seit seiner Debütsingle "Airolo", erschienen im Jahr 2000 auf dem Zürcher Kleinstlabel Stattmusik, hat Winkler schlurfend-stolpernde Kickdrums, mal leise rollende, mal grummelig polternde Bässe, zu seinem Markenzeichen gemacht. Man könnte hierfür ausgetretene Sportschuhe und ein klappriges Hollandrad als Metapher heranziehen. Deutlich tritt dabei hervor, dass ihr Schöpfer von 1994 bis 1998 Schlagzeuger der HipHop-Band Sendak war. Tiefe und Sog weiß der Rumpelmusiker aber auch an den Plattenspielern zu erzeugen.

Termin: Basel, Kalabrese,
Nordstern, Sa, 23. Jan., 23 Uhr

von Bernhard Amelung
am Fr, 22. Januar 2016


Badens beste Erlebnisse