Die Hüpfburg zum Marathon

Parallel zum Stadtlauf gibt es in der Sick-Arena eine Messe, auf der nicht nur Kinder Spielgeräte testen können.

FREIBURG. Aus der Sick-Arena tönen Kinderrufe, Gelächter und das Quietschen einer Hüpfburg. Als Begleitprogramm des Marathons wird in diesem Jahr zum ersten Mal "Kinderleichtathletik in der Messe" von Freitag bis Sonntag angeboten. Dahinter verbirgt sich eine Reihe von Stationen, an denen Kinder, Jugendliche und auch Erwachsene allerhand verschiedene Bewegungsformen ausprobieren können.

Bei Betreten der Halle fällt sofort ein großes Luftkissen an der gegenüberliegenden Wand auf: Beim sogenannten "Bungee Run" werden je zwei Teilnehmer mittels Hüftgurt an Gummiseilen (wie beim Bungeespringen) befestigt, die sie zur Rückwand des Spielgerätes ziehen. Ziel ist es nun, dieser Kraft entgegen möglichst weit nach vorne zu rennen, bis man schwungvoll zurückgezogen wird.

"Das ist erstmal ein Schock wenn man zurück fliegt, ein richtiger Adrenalin-Kick", erzählt Anna Glunk begeistert. "Es macht total Spaß, aber es ist auch sehr anstrengend", ergänzt Celine Foos (beide 13). Leichtathletin Sophia Sommer, die die Station betreut, erklärt, dass sie ähnliche Übungen auch im Training machten: "Durch den Zugwiderstand werden die Oberschenkel zusätzlich beansprucht und man baut mehr Muskulatur auf."

An anderen Stationen kann man unter anderem auf eine Torwand schießen, Hochsprung üben, Badminton ausprobieren oder sein Gleichgewicht mit Einrädern trainieren – für jeden, der sich gerne bewegt, ist etwas dabei. Organisiert wurden die Aktion überwiegend von ehrenamtlichen Helfern des Badischen Leichtathletikverbands (BLV), aber auch die Badische Sportjugend und der Badische Turner-Bund sowie weitere Vereine und Unternehmen unterstützen.

Die Idee der Veranstaltung sei, Kindern die Möglichkeit zu geben, vielfältige Formen der Bewegung auszuprobieren, erklärt Sophie Zaiß vom Jugendteam des BLV. "Kinder haben einen natürlichen Bewegungsdrang, der im Alltag oft zu kurz kommt. Hier kann das ein Stück weit kompensiert werden", sagt Zaiß. Sie würde sich freuen, wenn der ein oder andere Lust bekäme auf Leichtathletik und in einen Verein hineinschnupperte. Ein weiteres Highlight ist der so genannte Airtrack, ein flaches Luftkissen, auf dem geturnt werden kann. "So eins hätten meine Kinder am liebsten zu Hause", sagt Lena Stolzenberg lachend. "Wir haben zumindest ein Trampolin im Garten", wirft Tochter Megan (8) ein und hüpft über den AirTrack.

Kinder zwischen fünf und elf Jahren, die alle vom BLV organisierte Stationen absolviert haben, können sich – solange der Vorrat reicht – ein Abzeichen beim BLV-Stand abholen. Ausprobiert werden können die meisten Stationen aber auch von Jugendlichen und Erwachsenen.

Kinderleichtathletik wird am heutigen Samstag, 07.04. von 10 bis 17 Uhr und am Sonntag, 08.04. von 9.30 bis 16 Uhr in der Sick-Arena, Messe Freiburg, Europaplatz 1 angeboten. Der Eintritt ist frei.
von Elisabeth Tauscher
am Sa, 07. April 2018

Badens beste Erlebnisse