Waldhaus

Die Ursachen und Folgen des Klimawandels

Das Waldhaus präsentiert sein neues Jahresprogramm mit Kursen, Exkursionen, Vorträgen und mehr.

Das neue Jahresprogrammheft vom Waldhaus ist da – Titelheld ist das Reh, das Wildtier des Jahres 2019. Ein Ziel des Waldhauses ist es, mit Angeboten über den Klimawandel über Ursachen und Folgen aufzuklären – gerade auch nach dem vergangenen heißen und trockenen Jahr, das auch für Tiere viel Stress gebracht habe.

Das Angebot des Waldhauses richtet sich an Menschen jeden Alters. Sie können die Natur kennenlernen und sich aktiv für sie einsetzen. Es gibt eine Reihe von Spaziergängen, Wanderungen und Exkursionen in den Naturraum Wald, wie in den nahen Mooswald, zwei Tage in die Vogesen oder zur Orchideenblüte ins Liliental im Kaiserstuhl.

Die im Vorjahr eröffnete Ausstellung "Wild & Jagd – Grenzgänge zwischen Kultur und Natur" läuft noch bis 22. September und bietet interaktive Stationen und Tierpräparate. Unter dem Titel "Jagdperspektiven – Kultur, Politik, Landschaft" gibt es ein Begleitprogramm. Im Mai ist eine dreiteilige Vortragsreihe und eine Exkursion in die alten Bodmanschen Wälder am Bodensee vorgesehen.

Dem nachhaltigen Themenschwerpunkt Holzbau widmet sich eine Tagesexkursion zur Bundesgartenschau in Heilbronn. Zu sehen sind dort neben dem höchsten Holzbau Deutschlands hochinnovative bionische Leichtbaupavillons aus Holz und Kohlefaser. Die dazu passende Schau "Baubionik – Biologie beflügelt Architektur" ist ab dem 10. Oktober im Waldhaus ausgestellt und wird von einer Vortragsreihe mit führenden Fachexpertinnen und -experten begleitet.

Außerdem gibt es wieder jede Menge Angebote aus der Grünholzwerkstatt für Besucher mit und ohne handwerkliche oder künstlerische Vorkenntnisse. Die Palette reicht vom dreitägigen Holzschnittworkshop und Insektenhotelbau im März über eine zweiteilige Fortbildung im Grünholzhockerbau bis zu zwei zweitägigen Kursen zum Schnitzen von Holzskulpturen mit Thomas Rees.

Darüber hinaus stehen natürlich Konzerte auf dem Plan, ein Ferienprogramm für verschiedene Altersstufen sowie Kurse in der Sonntagswerkstatt oder zum Thema Pilze und Kräuter.

Eine der Großveranstaltungen sind die Thementage "Wälder der Welt" mit einem großen Programm aus Lichtbildvorträgen, Infoständen und Köstlichkeiten im April und November.

Jahreszeitengemäß findet im Herbst wieder eine große Frischpilzschau statt. Highlight des Jahres ist der alljährliche "Waldherbst" für die ganze Familie am 20. Oktober unter dem Motto "Bildung für nachhaltige Entwicklung".

Das Programm liegt im Waldhaus und in öffentlichen Einrichtungen aus.

Das Waldhaus, Wonnhaldestraße 6, ist dienstags bis freitags 10 bis 17 Uhr, sonn- und feiertags 12 bis 17 Uhr geöffnet. Infos und Kontakt: info@waldhaus-freiburg.de und http://www.waldhaus-freiburg.de
von bz
am Mi, 20. März 2019


Badens beste Erlebnisse