Endlich Sommer

DJ Jazzy Jeff legt im Viertel auf

Jeffrey Allen Townes alias DJ Jazzy Jeff legt im Basler Club Das Viertel auf.

Seine Musik löst Sommergefühle aus: Als Discjockey legt Jazzy Jeff Disco, Funk, HipHop und House auf – am Freitag erstmals im Viertel in Basel.

Die Koffer sind gepackt. Der Tank ist gefüllt. Die Felgen, akkurat gewienert, glänzen. Eigentlich kann der Urlaub losgehen. Fehlt nur noch die passende Musik für die Fahrt in den Sonnenuntergang, dem Meer entgegen? Diese liefert Jeffrey Allen Townes seit 2010 mit beeindruckender Regelmäßigkeit.

Der US-Amerikaner, den man eigentlich nur noch unter seinem Pseudonym Jazzy Jeff kennt, vereint in seinen "Summertime"-Mixtapes den Jazzgesang einer Nina Simone mit dem Sprechgesang der US-Rapperin Queen Latifah, den Soul eines Bill Withers mit dem Rhythm and Blues von Formationen wie der S.O.S. Band. Ein Beitrag fürs Abtauchen aus dem Alltag und entspannte Reisen mit einer "Geschwindigkeit von zwei Meilen pro Stunde", wie Townes selbst sagt. Seit Anfang der Achtziger steht der 1965 in Philadelphia geborene Produzent und Discjockey an den Plattenspielern. Internationale Bekanntheit erlangte er zusammen mit Will Smith, damals Rapper, heute einer der ganz Großen im Filmkosmos von Hollywood. Als DJ Jazzy Jeff & The Fresh Prince veröffentlichten sie von 1987 bis 1993 fünf Alben und mehrere Singles, darunter "Summertime" (1991) und "Boom! Shake The Room" (1993). Für ihren Song "Parents Just Don’t Understand" bekamen sie einen Grammy für die beste Rap-Darbietung, der erste in dieser Kategorie überhaupt. In seinen Sets legt sich Jazzy Jeff jedoch auf keinen Stil fest und spielt sich im Club durch Disco, Funk, HipHop und House. Musik, die Sommergefühle auslöst. Wer nicht im Urlaub ist, muss zum Tanzen gehen.

Termin: Basel, Jazzy Jeff,
Das Viertel, Fr, 8. Juni, 23 Uhr

von Bernhard Amelung
am Fr, 08. Juni 2018


Badens beste Erlebnisse