E-Werk Kammertheater

  • Eschholzstr. 77
  • 79106 Freiburg im Breisgau
  • Tel.: 0761 207570
  • Webseite

Finden Sie ähnliche Orte zu E-Werk Kammertheater in Freiburg


E-Werk Kammertheater: Alle Termine

  • Beim Improvisationstheater gibt das Publikum auf Anfrage der Schauspieler*innen immer wieder Vorgaben und Herausforderungen für das, was auf der Bühne passieren soll. Die Zuschauer*innen bestimmen z.B. Orte der Handlung, ein Hobby, Gefühlszustände, Charaktereigenschaften, den Titel der Geschichte oder einen Gegenstand, der eine Rolle spielen soll. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Das ist der besondere Reiz des Improtheaters. Alles entsteht in jedem Augenblick neu vor den staunenden Augen des Publikums. Spontan, ohne Absprache, nur von Vorschlägen aus dem Publikum und der Kreativität des Schauspielteams beflügelt. Die Bühne erstrahlt im gleißenden Licht und der Countdown beginnt: «5-4-3-2-1-los!» zählt das Publikum ein, und dann legen die Spieler*innen in Begleitung erfahrener Impromusiker los; egal, ob sie eine Idee haben oder nicht! Eintritt 16,00 / 10,00 EUR

    Freiburg | E-Werk Kammertheater

    Fr 25.01.19
    20:30 Uhr
    Die Improshow - Theater Lust
  • Improtheater Die Mauerbrecher präsentieren wieder einen improvisierten Krimi-Abend. Das Publikum gestaltet den Aufbau und die Entwicklung des Falles mit und hilft dem Kommissar bei der Lösung. Ein spannungsreicher, interaktiver Theaterabend voller Überraschungen und unvorhersehbaren Wendungen wartet auf das Publikum und die Spieler*innen - denn auch diese wissen im Voraus nicht, was gespielt wird ... Nicht nur für Krimifans. Eintritt 16,00 / 12,00 EUR

    Freiburg | E-Werk Kammertheater

    Sa 26.01.19
    20:30 Uhr
    Impro-Crime: Die Mord-Art
  • Unita Gay Galiluyo + Netzwerk AKS Codes bestimmen unser Leben. Ob sie sich nun auf bestimmte Verhaltensweisen, Kleidungsstile, Statussymbole oder Konsumgüter beziehen, sie vereinfachen die Zuordnung und werden geschickt und manipulativ eingesetzt. Bleiben wir an der Oberfläche, verlieren wir die Fähigkeit in die Tiefe zu schauen oder eigene Standpunkte einzunehmen, mangelt es uns an Empathie. Hinter der auf Äußerlichkeit beruhenden Klassifikation steckt ein Menschen und das, was ihn ausmacht: Überzeugung, Glaube, Lebensentwurf und Traum. Andererseits lässt uns der Wunsch nach Zugehörigkeit Äußerlichkeiten so lange imitieren, bis wir sie für einen Teil unserer Lebensrealität halten. »dressing in disguise« ist ein intimes Tanzstück rund um die Frage, wie genau wir hinschauen müssen, um hinter einstudierten Verhaltensweisen, Statussymbolen und Konsumgütern das zu entdecken, was übrig bleibt, wenn die Äußerlichkeiten entfernt und der Mensch seiner Masken beraubt ist. Kooperationspartner: büro für tanz | theater | produktionen, NETZWERK AKS Choreografie: Unita Gay Galiluyo + NETZWERK AKS | Platform for Contemporary Dance + Art Tanz: NETZWERK AKS | Platform for Contemporary Dance + Art, Unita Gay Galiluyo, Simona Piroddi ouside eye der Wiederaufnahmeproben: Emi Miyoshi Szenografie: Andrea K. Schlehwein Abendtechnik: Maayan Reiter, Andrea K. Schlehwein Grafik & Layout: Eleonore Schäfer Produktionsleitung: Eleonore Schäfer, Andrea K. Schlehwein Künstlerische Leitung: NETZWERK AKS | Platform for Contemporary Dance + Art, Andrea K. Schlehwein Produktionsbüro: büro für tanz | theater | produktionen Photocredits: NH - Nina Hader, JoH - Jo Hermann, MR - Maayan Reiter, aks - Andrea K. Schlehwein Gefördert von: Kulturamt der Stadt Freiburg, Land Kärnten, büro für tanz | theater | produktionen, NETZWERK AKS Eintritt 15,00 / 11,00 EUR

    Freiburg | E-Werk Kammertheater

    Do 31.01.19
    18:30 Uhr
    Dressing in disguise
  • Unita Gay Galiluyo + Netzwerk AKS Codes bestimmen unser Leben. Ob sie sich nun auf bestimmte Verhaltensweisen, Kleidungsstile, Statussymbole oder Konsumgüter beziehen, sie vereinfachen die Zuordnung und werden geschickt und manipulativ eingesetzt. Bleiben wir an der Oberfläche, verlieren wir die Fähigkeit in die Tiefe zu schauen oder eigene Standpunkte einzunehmen, mangelt es uns an Empathie. Hinter der auf Äußerlichkeit beruhenden Klassifikation steckt ein Menschen und das, was ihn ausmacht: Überzeugung, Glaube, Lebensentwurf und Traum. Andererseits lässt uns der Wunsch nach Zugehörigkeit Äußerlichkeiten so lange imitieren, bis wir sie für einen Teil unserer Lebensrealität halten. »dressing in disguise« ist ein intimes Tanzstück rund um die Frage, wie genau wir hinschauen müssen, um hinter einstudierten Verhaltensweisen, Statussymbolen und Konsumgütern das zu entdecken, was übrig bleibt, wenn die Äußerlichkeiten entfernt und der Mensch seiner Masken beraubt ist. Kooperationspartner: büro für tanz | theater | produktionen, NETZWERK AKS Choreografie: Unita Gay Galiluyo + NETZWERK AKS | Platform for Contemporary Dance + Art Tanz: NETZWERK AKS | Platform for Contemporary Dance + Art, Unita Gay Galiluyo, Simona Piroddi ouside eye der Wiederaufnahmeproben: Emi Miyoshi Szenografie: Andrea K. Schlehwein Abendtechnik: Maayan Reiter, Andrea K. Schlehwein Grafik & Layout: Eleonore Schäfer Produktionsleitung: Eleonore Schäfer, Andrea K. Schlehwein Künstlerische Leitung: NETZWERK AKS | Platform for Contemporary Dance + Art, Andrea K. Schlehwein Produktionsbüro: büro für tanz | theater | produktionen Photocredits: NH - Nina Hader, JoH - Jo Hermann, MR - Maayan Reiter, aks - Andrea K. Schlehwein Gefördert von: Kulturamt der Stadt Freiburg, Land Kärnten, büro für tanz | theater | produktionen, NETZWERK AKS Eintritt 15,00 / 11,00 EUR

    Freiburg | E-Werk Kammertheater

    Fr 01.02.19
    18:30 Uhr
    Dressing in disguise
  • Unita Gay Galiluyo + Netzwerk AKS Codes bestimmen unser Leben. Ob sie sich nun auf bestimmte Verhaltensweisen, Kleidungsstile, Statussymbole oder Konsumgüter beziehen, sie vereinfachen die Zuordnung und werden geschickt und manipulativ eingesetzt. Bleiben wir an der Oberfläche, verlieren wir die Fähigkeit in die Tiefe zu schauen oder eigene Standpunkte einzunehmen, mangelt es uns an Empathie. Hinter der auf Äußerlichkeit beruhenden Klassifikation steckt ein Menschen und das, was ihn ausmacht: Überzeugung, Glaube, Lebensentwurf und Traum. Andererseits lässt uns der Wunsch nach Zugehörigkeit Äußerlichkeiten so lange imitieren, bis wir sie für einen Teil unserer Lebensrealität halten. »dressing in disguise« ist ein intimes Tanzstück rund um die Frage, wie genau wir hinschauen müssen, um hinter einstudierten Verhaltensweisen, Statussymbolen und Konsumgütern das zu entdecken, was übrig bleibt, wenn die Äußerlichkeiten entfernt und der Mensch seiner Masken beraubt ist. Kooperationspartner: büro für tanz | theater | produktionen, NETZWERK AKS Choreografie: Unita Gay Galiluyo + NETZWERK AKS | Platform for Contemporary Dance + Art Tanz: NETZWERK AKS | Platform for Contemporary Dance + Art, Unita Gay Galiluyo, Simona Piroddi ouside eye der Wiederaufnahmeproben: Emi Miyoshi Szenografie: Andrea K. Schlehwein Abendtechnik: Maayan Reiter, Andrea K. Schlehwein Grafik & Layout: Eleonore Schäfer Produktionsleitung: Eleonore Schäfer, Andrea K. Schlehwein Künstlerische Leitung: NETZWERK AKS | Platform for Contemporary Dance + Art, Andrea K. Schlehwein Produktionsbüro: büro für tanz | theater | produktionen Photocredits: NH - Nina Hader, JoH - Jo Hermann, MR - Maayan Reiter, aks - Andrea K. Schlehwein Gefördert von: Kulturamt der Stadt Freiburg, Land Kärnten, büro für tanz | theater | produktionen, NETZWERK AKS Eintritt 15,00 / 11,00 EUR

    Freiburg | E-Werk Kammertheater

    Sa 02.02.19
    18:30 Uhr
    Dressing in disguise

Weitere Lokalitäten in der Umgebung


Badens beste Erlebnisse