Raphael Walz

Erster Kandidat für Amt des Gundelfinger Rathauschefs

Raphael Walz will als erster Bewerber für die Bürgermeisterwahl am 19. Oktober in Gundelfingen als Nachfolger von Bürgermeister Reinhard Bentler kandidieren.

GUNDELFINGEN. Am 19. Oktober wird ein Nachfolger für Bürgermeister Reinhard Bentler gewählt und jetzt gibt es den ersten Kandidaten. Zwar konnte er seine Bewerbungsunterlagen noch nicht offiziell einreichen, weil die Gemeinde die Stelle erst am Freitag im Staatsanzeiger ausschreibt. Der 29-jährige Diplomverwaltungswirt Raphael Walz will dann auf jeden Fall in das Rennen um den Chefposten im Rathaus gehen. Seit 2013 arbeitet er beim Landratsamt des Schwarzwald-Baar-Kreises als Leiter des Kommunal- und Rechnungsprüfungsamts und in Doppelfunktion auch für den Bereich Wirtschaftsförderung und Tourismus. Davor war der gebürtige Freiburger in der Gemeinde Vöhringen als Kämmerer tätig. Seine Lebenspartnerin ist Hauptamtsleiterin in Eisenbach.

"Es ist meine erste Kandidatur für ein Bürgermeisteramt und hoffentlich eine erfolgreiche", sagt Walz. An Gundelfingen reizt ihn das städtische Flair ebenso wie das ländliche Gepräge Richtung Wildtal. "Da ich in der Region Tuniberg aufgewachsen bin, habe ich dafür eine Affinität." Gundelfingen habe eine sehr gute Infrastruktur. "Da wurde in den vergangenen Jahrzehnten sehr gute Arbeit geleistet." Zudem habe die Gemeinde eine hohe Attraktivität was Bildungslandschaft und Öffentlichen Personennahverkehr anbelangt. Walz ist auch vom großen ehrenamtlichen Engagement beeindruckt. "Man merkt, dass sich die Bevölkerung sehr identifiziert mit dem Ort."

Kandidaten treffen: Raphael Walz steht den Gundelfinger Bürgern für Fragen zur Verfügung am kommenden Freitag, 4. Juli, von 16 bis 18.30 Uhr auf dem Gundelfinger Erzeugermarkt und am Samstag, 5. Juli, von 8 bis 10 Uhr vor der Dorfbäckerei Ritter in Wildtal.
von Max Schuler
am Mi, 02. Juli 2014 um 17:39 Uhr

Badens beste Erlebnisse