Erstkommunion verschoben

Pfarrer Schneider informiert.

BONNDORF/WUTACH (BZ). Die Auswirkungen der Corona-Krise legen auch das kirchliche Leben in der Seelsorgeeinheit Bonndorf-Wutach lahm. Wie Pfarrer Fabian Schneider informiert sind alle Veranstaltungen, Treffen und Gruppenstunden in der Kirchengemeinde Bonndorf-Wutach unabhängig von der Personenzahl ab sofort und bis auf weiteres abgesagt. Konkret sind dies alle Gottesdienste, Messfeiern, Rosenkranzgebete, Andachten, Beichten. Die Erstkommuniongottesdienste am 19. und 26. April werden verschoben, so die Informationen aus dem Pfarramt. Beerdigungen oder Urnenbeisetzungen finden nach Absprache – auf jeden Fall ohne Seelenamt – nur im engsten Familien- und Freundeskreis statt.

Die Kirchen und Kapellen bleiben für das persönliche Gebet wie gewohnt geöffnet. Weihwasser kann für den privaten Gebrauch mit nach Hause genommen werden.

Die Pfarrgemeinderatswahl findet nur online oder per Briefwahl statt. Briefwahl kann noch bis heute, Donnerstag, 19. März, beantragt werden (Tel. 07703/ 235). Die Briefwahlunterlagen müssen bis Sonntag, 22. März um 12 Uhr im Briefkasten der Pfarrbüros Bonndorf oder Ewattingen eingegangen sein.

Die Pfarrbüros in Bonndorf und Ewattingen sind geschlossen, aber per Telefon (07703/235) oder E-Mail (info@kath-bonndorf.de) erreichbar.
von bz
am Do, 19. März 2020

Badens beste Erlebnisse