Medlz-Konzert und Landfrauenbezirkstag

Es wird nun von Woche zu Woche entschieden

Zusammen mit Bonndorfs Bürgermeister Michael Scharf entschlossen sich Gudrun Deinzer und Karola Morath das Folktreff-Konzert und den Bezirkslandfrauentag abzusagen.

BONNDORF (BZ). Landfrauenbezirkstag Bonndorf – verschoben, das Medlz-Konzert des Folktreff – verschoben. Die beiden Veranstaltungen sollen nach Angaben der Folktreff-Vorsitzenden Gudrun Deinzer und der Vorsitzenden des Landfrauenbezirks Bonndorf Karola Morath nachgeholt werden. Für das Medlz-Konzert hatte Gudrun Deinzer mit rund 400 angemeldeten Gäste gerechnet, Karola Morath rechnete für den Landfrauenbezirkstag mit rund 300 Gästen.

Bürgermeister Michael Scharf hatte Vertreter der Vereine, die am Wochenende Veranstaltungen geplant hatten, ins Rathaus geladen. "Das werde ich jetzt jede Woche machen, bis die Situation klarer ist", erläuterte Michael Scharf. Der stellvertretende Vorsitzende des Präsidiums des Gemeindetages war gerade von einer Sitzung des Gremiums zurückgekommen. Dort seien die Wogen hochgeschlagen, vollkommen unterschiedlich gehe man in den Kommunen mit der Frage der Durchführung geplanter Veranstaltungen um. Für Dienstag, 17. März, habe er deshalb die Bürgermeister zur Sitzung mit Landrat Martin Kistler gebeten, um ein einheitliches Vorgehen zu vereinbaren.

Veranstaltungen wie Hauptversammlungen, bei denen unkompliziert Teilnehmerlisten geführt werden können, hält Michael Scharf zum jetzigen Zeitpunkt für wenig bedenklich. Hier könne man im Erkrankungsfall nachvollziehen, mit wem der Erkrankte Kontakt hatte und somit eine Erkrankungskette nachvollziehen. Dass Hauptversammlungen der Feuerwehren, des Roten Kreuzes und der DLRG abgesagt worden waren, habe etwas mit Vorsorge zu tun, damit mögliche Rettungskräfte nicht ausfallen, sollten sie sich gegenseitig anstecken. Freilich liege es im Ermessen der Vereine, Hauptversammlungen abzuhalten oder abzusagen. Im Sinne der Epidemie-Vorsorge sei deren Absage nicht zwingend nötig.

Bei den beiden Bonndorfer Veranstaltungen handelt es sich um überregional besuchte Veranstaltungen, bei denen die Teilnahme von Senioren eine erhebliche Rolle spiele. Erfahrungsgemäß sind viele der teilnehmenden Landfrauen beim Landfrauentag im Seniorenalter. Zur Medlz-Veranstaltung des Folktreff hatte die Stadt 100 Senioren im Alter ab 60 Jahren eingeladen.

Aus der Präsidiumssitzung des Gemeindetags zitierte Michael Scharf einen Kollegen, der meinte: "Wer jetzt noch eine Veranstaltung mit Senioren ausrichtet, gehört eingesperrt." Michael Scharf hatte zunächst kein Bedenken gehabt, solche Veranstaltungen durchzuführen, da der Landkreis noch bis diese Woche hinein "coronamäßig" ein unbeschriebenes Blatt gewesen sei. Deshalb habe man bislang gut auch auf die Eigenverantwortlichkeit der Besucher für die eigene Gesundheit und die der anderen verweisen können. "Unsere Frauen wissen doch, dass man sich regelmäßig die Hände wäscht", so Karola Morath. Doch mit dem bereits bestätigten Coronavirus-Fall in der Grundschule Niederhof in Murg hat sich einiges entscheidend geändert. Bei einer galoppierenden Ausbreitung, die aus allen Richtungen näher komme, werde sich das Bild zudem wandeln, auch was die Kapazität des Gesundheitssystems angeht, gab Michael Scharf zu bedenken. "In Stuttgart waren sogar die Zufahrten zu Krankenhäusern blockiert und kontrolliert", berichtete er aus der Landeshauptstadt.

Sowohl Gudrun Deinzer wie auch Karola Morat waren bis zur Zusammenkunft im Bonndorfer Rathaus davon ausgegangen, dass die jeweilige Veranstaltung stattfindet. "Entsprechend hatten wir Vorsorge getroffen mit Handdesinfektionsmittel und mit Aushängen über wichtige Verhaltensmaßregeln, um eine mögliche Ansteckung zu vermeiden", wird in einem eilends herausgegebenen Newsletter des Folktreff noch erläutert.
Ersatztermine
Der Bezirkslandfrauentag wird im Oktober stattfinden, das Datum steht noch nicht fest. Die Medlz haben einen Termin zugesagt am Sonntag, 28. Juni, in Bonndorf. Alle Eintrittskarten für das Konzert am Freitag, 13. März, bleiben demnach gültig, auch die Seniorenkarten der Stadt. Wer seine (gekaufte!) Karte aus Termingründen zurückgeben möchte, kann dies im Rathaus im Bürgerservice tun oder im Büro der Touristinformation in der Martinstraße 5. Über das Internet gekaufte Eintrittskarten können rückgebucht werden unter E-Mail hallo@tickettoaster.de. Über die Webseite http://www.folktreff-bonndorf.de können Tickets für Sonntag, 28. Juni, gekauft werden.
von bz
am Do, 12. März 2020 um 15:51 Uhr

Badens beste Erlebnisse