Keine Verletzten

Fahrzeugbrand auf der Autobahn 5 – bis zu elf Kilometer Stau

Ein brennendes Fahrzeug der Autobahnmeisterei hat einen langen Stau auf der A5 verursacht. Laut Polizei gibt es keine Verletzten.

Weil bei Mäharbeiten an der Böschung der Fahrbahn in Richtung Süden am Freitag gegen 12 Uhr ein Fahrzeug der Autobahnmeisterei in Brand geriet, kam es wegen der Lösch- und Bergungsarbeiten zu einem Stau von zeitweise bis zu elf Kilometern. Das teilt die Polizei mit.

Verletzt wurde durch das Feuer nach bisherigem Stand der Ermittlungen niemand. Die Feuerwehr konnte das etwa zwei Kilometer vor der Anschlussstelle Lahr befindliche Böschungsmähgerät schnell löschen, trotzdem entstand daran ein Schaden im noch nicht genauer bezifferbaren, fünfstelligen Bereich. Derzeit läuft der Verkehr einspurig an der Einsatzstelle vorbei, da die Bergung des Fahrzeuges noch im Gange ist, heißt es in der Polizeimeldung vom frühen Nachmittag.

von BZ
am Fr, 28. September 2018 um 14:00 Uhr

Badens beste Erlebnisse