OB-Wahl in Offenburg

Frauke Brudy will Oberbürgermeisterin werden

Als bislang einzige Frau hat die Offenburgerin Frauke Brudy ihre Kandidatur für die OB-Wahl erklärt. Die 54-Jährige ist die Tochter des langjährigen Stadtgärtnermeisters Bernhard Brudy.

Die bislang unbekannte Bewerberin um den Chefsessel im Offenburger Rathaus heißt Frauke Brudy. Ihr Familienname ist in Offenburg nicht unbekannt: Die 54 Jahre alte Gartenbauerin ist die Tochter des langjährigen Offenburger Stadtgärtnermeisters Bernhard Brudy, in dessen Amtszeit der Bürgerpark ebenso entstand wie die Anlage um den Gifizsee. Frauke Brudy, die am Grimmels Abi gemacht und nach einer Gartenbau-Lehre in Berlin studiert hat, ist Mutter von zwei Töchtern und lebt in der Südoststadt. Sie hatte, wie berichtet, als vierte Kandidatin ihre Bewerbung für die OB-Wahl am 14. Oktober eingereicht.

Neben Brudy bewerben sich bislang vier Männer um die Nachfolge von Oberbürgermeisterin Edith Schreiner: Der amtierende Willstätter Bürgermeister Marco Steffens (39), der Kölner Sozialdezernent Harald Rau (56), der Offenburger Politik- und Soziologie-Student Tobias Isenmann (29) sowie der Kehler Malermeister und staatlich anerkannte Betriebswirt im Handwerk Bernhard Halter (56).
von bz
am Do, 02. August 2018 um 10:46 Uhr

Badens beste Erlebnisse