Galerien

Ob Gemälde oder Zeichnungen, Skulpturen oder Objektkunst, Foto- oder Videoarbeiten: Galerien laden zum Entdecken und Staunen ein. Sie sind Orte des Austauschs zwischen Künstlern, Kunstliebhabern und Neugierigen – und vielleicht die heimlichen Stars einer lebendigen Kulturlandschaft.


Alle Termine

  • Fotoausstellung von Christoph Geisel

    Lörrach | Galerie im Haus Sonne

    Mo 21.05.18
    9 - 12 Uhr
    Der Tüllinger, zu lange belichtet
  • Fotografien von Wolfgang Straube Die Ausstellung »Sichtweisen« des Fotografen Wolfgang Straube ist vom 9. März bis 10. Juni im Arkana-Forum zu sehen. Sie zeigt eine große Vielfalt von Motiven kombiniert mit verschiedenen fotografischen Techniken. Der Schwerpunkt der Ausstellung sind Bilder mit Stadtmotiven und Stillleben. Zur Umsetzung seiner Bildideen benutzt der Fotograf unterschiedliche Techniken. Diese entstehen teils in der eigenen Dunkelkammer, wie LIth-Verarbeitung, Tonungen und Solarisationen oder direkt bei der Aufnahme, wie Spiegelungen, Doppelbelichtungen oder Aufnahmen mit einer Lochbildkamera. Bei den Stillleben werden kreative Polaroid-Techniken eingesetzt, um den Charakter der Bilder zu verändern. Die Vernissage mit einer Einführung durch die Kunsthistorikerin Caroline Yi findet am Freitag, 9. März, um 18 Uhr im Arkana Forum statt - musikalisch begleitet wird die Ausstellungseröffnung durch Ralf Tonding am Saxophon. Zu sehen ist die Ausstellung jeweils montags bis freitags, 9 bis 17 Uhr, an Sonntagen von 10 bis 14 Uhr im Arkana Forum und im Kulinarium Emmendingen. An Sonntagen sind die Öffnungszeiten im Restaurant Kulinarium unter 07641/9620779 zu erfragen.

    Emmendingen | Arkana Forum für Kultur und Kommunikation

    Mo 21.05.18
    9 - 17 Uhr
    Sichtweisen
  • Gruppenausstellung mit La Kunsthalle Mulhouse 28. April - 7. Oktober 2018 Your North is my South In Kooperation mit La Kunsthalle - Centre d'art contemporain Mulhouse. Die internationale Gruppenausstellung rückt zwei Städte in den Mittelpunkt, die fast auf demselben Breitengrad liegen: Freiburg und das französische Mulhouse. Davon ausgehend fragen das Museum für Neue Kunst und La Kunsthalle Mulhouse nach dem Einfluss der geographischen Lage auf die Wahrnehmung. Wie kann ein Ort bestimmen, wie ein und derselbe Sachverhalt empfunden wird? Und wie verhält es sich mit Orten, die keine physischgeographische Lage haben?

    Freiburg | Museum für Neue Kunst

    Mo 21.05.18
    10 - 17 Uhr
    Your North is my South
  • Malerei, Skulptur, Grafik Ausstellung vom 03.02.18 bis 27.05.18

    Riegel | Kunsthalle Messmer

    Mo 21.05.18
    10 - 17 Uhr
    Otmar Alt - Lebenswege
  • Figuration und Abstraktion der 50er Jahre

    Freiburg | Museum für Neue Kunst

    Mo 21.05.18
    10 - 17 Uhr
    Klassische Moderne
  • Ausstellung: 29.04.18 bis 02.09.18

    Riehen - Schweiz | Fondation Beyeler

    Mo 21.05.18
    10 - 18 Uhr
    Bacon – Giacometti
  • Eine Retrospektive auf Papier Ausstellung vom 17.03.18 bis 17.06.18

    Heilbronn | Kunsthalle Vogelmann

    Mo 21.05.18
    11 - 17 Uhr
    Emil Nolde: Farbenzauber
  • Werke aus der Sammlung, ausgewählt von Paul Ege Mit Werken von: Reto Boller Rudolf de Crignis Sebastian Dannenberg Rupprecht Geiger Günther Holder James Turrell Takehito Koganezawa Brigitte Kowanz Russell Maltz Andreas von Ow Günter Umberg Elisabeth Vary Isabel Zuber Paul Schwer

    Freiburg | Kunstraum Alexander Bürkle

    Mo 21.05.18
    11 - 17 Uhr
    Blickwechsel
  • Ausstellung vom 04.05.18 bis 01.07.18

    Karlsruhe | Badischer Kunstverein

    Mo 21.05.18
    11 - 17 Uhr
    Zofia Kulik & Przemyslaw Kwiek
  • Tim Berresheim: Smashin' Time II Unter dem Titel »Language of Realities« zeigt der Kunst Raum Riehen die bisher umfangreichste Ausstellung der Künstlerin Louisa Clement. Unterschiedliche Werkserien treten über die drei Etagen des Kunst Raum in einen dichten Dialog. In verschiedenen Medien befragen sie Körperlichkeit und die brüchig gewordenen Kategorien Individuum und Realität. Clements Werke thematisieren die menschliche Präsenz im Künstlichen sowie die künstliche Präsenz im Menschlichen. Sie reflektiert dabei die Lebensbedingungen und Themen einer westlichen, urban geprägten Gegenwart am Beginn des 21. Jahrhunderts, die mit neuen Formen des Kommunizierens, der Normierung und Transformationen konfrontiert ist. Verwendet werden dabei Beobachtungen und Fundstücke des Alltags. Die Grenze zwischen dem fotografischen und dem malerischen Bild ist nicht scharf gezogen, weder in ästhetischer noch in technischer Hinsicht, und sie ist nach beiden Seiten hin durchlässig. Das Auflösen von festen und klar definierten Strukturen ist folgerichtig ein wesentliches Moment ihrer Arbeiten, die zuletzt u.a. im Wallraf-Richartz-Museum Köln, bei der Gladstone Gallery New York, im Fotomuseum Braunschweig oder der Konrad Fischer Galerie in Düsseldorf zu sehen waren. Tim Berresheim zeigt mit »Smashin' Time II« eine Raum-im-Raum-Situation, die den Ausstellungsraum in eine Bühne verwandelt, bei der die Grenzen zwischen digitaler Malerei, Fotografie und 3-D-Animation verschmelzen.

    Riehen - Schweiz | Kunst Raum

    Mo 21.05.18
    11 - 18 Uhr
    Language of Realities, Louisa Clement
  • Fateful Ausstellung: 19.05.18 bis 01.07.18

    Freiburg | Kunstverein Freiburg

    Mo 21.05.18
    12 - 18 Uhr
    New Noveta
  • Neue Arbeiten und Objekte Sehr geehrte Damen und Herren, am 20. Mai Pfingstsonntag und 21. Mai Pfingstmontag 2018 findet eine Kunstausstellung in der Galerie am Sulzbach statt: - LEBENSLINIEN - Pirmin Wilhelm zeigt neue Arbeiten und Objekte. Öffnungszeiten: Pfingstsonntag 20. Mai 2018 Pfingstmontag 21. Mai 2018 jeweils 13:00 bis 18:00 Uhr Im Anschluss ist die Ausstellung in der Galerie am Sulzbach zu den ständigen Öffnungszeiten, immer samstags von 10 bis 13 Uhr, oder nach Vereinbarung (siehe www.pirmin-wilhelm.de) bis zum 30.6.18 zu sehen.

    Lahr | Galerie am Sulzbach

    Mo 21.05.18
    13 - 18 Uhr
    Kunstausstellung - Lebenslinien- Pirmin Wilhelm
  • Fotoausstellung von Christoph Geisel

    Lörrach | Galerie im Haus Sonne

    Mo 21.05.18
    14 - 16 Uhr
    Der Tüllinger, zu lange belichtet
  • Werke von Alfonso Hüppi, Peter Kohl, HAP Grieshaber HAUS DER MODERNEN KUNST Staufen Nächste Ausstellung: EXPRESSIV - FIGURATIV Vernissage: Freitag, 4.05. 2018 Ausstellungsdauer: 5.05. -8.07.2018 Mit EXPRESSIV-FIGURATIV präsentiert das HAUS DER MODERNEN KUNST Künstler aus sieben Ländern: Jorge Castillo (ES) HAP Grieshaber (D) Alfonso Hüppi (CH) Peter Kohl (AT) Pavel Roucka (CZ) Jacek Sroka (PL) Raymond Waydelich (F) Sie alle zeigen sich in den ausgestellten Arbeiten - Öl, bzw. Mischtechnik auf Leinwand und unterschiedliche Drucktechniken - als international bekannte Vertreter der expressiven Figuration. Bild: Jacek Sroka, »Ohne Titel«, 1994, Öl auf Leinwand, 85 x 105 cm

    Staufen | Haus der modernen Kunst (Grunern)

    Mo 21.05.18
    15 - 18 Uhr
    Expressiv - Figurativ
  • Ausstellung vom 22. April bis 27. Mai Kunst nimmt im Spektrum der kulturellen Angebote in Weil am Rhein einen wichtigen Anteil ein. Neben bedeutenden Galerien, einem aktiven Kunstverein, der Kunst im öffentlichen Raum mit zwei grenzüberschreitenden Kunstwegen oder Urban Art in Friedlingen und dem ART-Dorf Ötlingen liegt dies vor allem an den Ateliers im Kesselhaus. Seit 1995 sind rund um das Kulturcafé Kesselhaus als Teil des Kulturzentrums 22 Ateliers an professionelle Künstler aus dem Dreiland verpachtet. Regelmäßige gemeinsame Öffnungstage und viele internationale Ausstellungsprojekte haben den Ruf der Ateliers in der Kunstszene etabliert. Das Kulturamt hat die Künstler nun eingeladen, in einer gemeinsamen Ausstellung mit dem Titel "Das Kesselhaus im Stapflehus" aktuelle Werke zu zeigen.

    Weil am Rhein | Galerie Stapflehus

    Mo 21.05.18
    15 - 18 Uhr
    Kesselhaus-Künstler stellen im Stapflehus aus
  • Arbeiten auf Leinwand

    Weil am Rhein | Galerie Stahlberger

    Mo 21.05.18
    16 - 18 Uhr
    Malerei und Zeichnung, Martin Brodwolf
  • Maxime Frairot und ValériA Mise en scéne" Acryl und Mischtechnik Maxime Frairot und ValériA 16.04.2018 bis 20.07.2018 Auch im Kunstforum Kork bildet sich die internationale europäische Verbundenheit der Staaten ab. Mit großer Freude präsentieren wir Maxime Frairot aus Troyes und ValèriA aus Paris. In ihren Arbeiten finden beide ein gerüttelt Maß an Authentizität, gewürzt mit heiterem Esprit und der französisschen Leichtigkeit bei ihren Menschendarstellungen.

    Kehl | Kunstforum Kork

    Di 22.05.18
    8 - 12 Uhr
    Mise en scéne. Acryl und Mischtechnik
  • Fotoausstellung von Christoph Geisel

    Lörrach | Galerie im Haus Sonne

    Di 22.05.18
    9 - 12 Uhr
    Der Tüllinger, zu lange belichtet
  • Fotografien von Wolfgang Straube Die Ausstellung »Sichtweisen« des Fotografen Wolfgang Straube ist vom 9. März bis 10. Juni im Arkana-Forum zu sehen. Sie zeigt eine große Vielfalt von Motiven kombiniert mit verschiedenen fotografischen Techniken. Der Schwerpunkt der Ausstellung sind Bilder mit Stadtmotiven und Stillleben. Zur Umsetzung seiner Bildideen benutzt der Fotograf unterschiedliche Techniken. Diese entstehen teils in der eigenen Dunkelkammer, wie LIth-Verarbeitung, Tonungen und Solarisationen oder direkt bei der Aufnahme, wie Spiegelungen, Doppelbelichtungen oder Aufnahmen mit einer Lochbildkamera. Bei den Stillleben werden kreative Polaroid-Techniken eingesetzt, um den Charakter der Bilder zu verändern. Die Vernissage mit einer Einführung durch die Kunsthistorikerin Caroline Yi findet am Freitag, 9. März, um 18 Uhr im Arkana Forum statt - musikalisch begleitet wird die Ausstellungseröffnung durch Ralf Tonding am Saxophon. Zu sehen ist die Ausstellung jeweils montags bis freitags, 9 bis 17 Uhr, an Sonntagen von 10 bis 14 Uhr im Arkana Forum und im Kulinarium Emmendingen. An Sonntagen sind die Öffnungszeiten im Restaurant Kulinarium unter 07641/9620779 zu erfragen.

    Emmendingen | Arkana Forum für Kultur und Kommunikation

    Di 22.05.18
    9 - 17 Uhr
    Sichtweisen
  • Di 22.05.18
    10 - 17 Uhr
    Rudolf Großmann, Hans Purrmann, Alexander Kanoldt

Badens beste Erlebnisse