Galerien

Ob Gemälde oder Zeichnungen, Skulpturen oder Objektkunst, Foto- oder Videoarbeiten: Galerien laden zum Entdecken und Staunen ein. Sie sind Orte des Austauschs zwischen Künstlern, Kunstliebhabern und Neugierigen – und vielleicht die heimlichen Stars einer lebendigen Kulturlandschaft.


Alle Termine

  • In der Ausstellung werden das umfangreiche grafische Werk sowie Skulpturen gezeigt. Darunter literarische Zyklen, wie Illustrationen zu Dantes »Göttliche Komödie«. In der Ausstellung zum wichtigsten Künstler des Surrealismus werden das umfangreiche grafische Werk sowie Skulpturen gezeigt. Darunter literarische Zyklen, wie Illustrationen zu Dantes »Göttliche Komödie«. Erleben Sie in der Ausstellung die surrealistische Welt von Dalí und spüren Sie dabei den Zauber des Genies.

    Riegel | Kunsthalle Messmer

    So 22.07.18
    10 - 17 Uhr
    Salvador Dalí - Der Zauber des Genies
  • Von 1900 bis heute in Bildern aus der Sammlung Ausstellung: 04.05.18 bis 02.09.18

    Konstanz | Wessenberg-Galerie

    So 22.07.18
    10 - 17 Uhr
    Zeitreise
  • Ausstellung: 8.6.18 - 30.9.2018

    Stuttgart | Staatsgalerie

    So 22.07.18
    10 - 18 Uhr
    Kirchner & Die Künstlergemeinschaft Brücke
  • Visionäre Sachlichkeit Ausstellung: 09.03.18 bis 08.07.18, Verländerung bis 02.09.18

    Zürich - Schweiz | Kunsthaus

    So 22.07.18
    10 - 18 Uhr
    Magritte, Dietrich, Rousseau
  • Vita Duplex Ausstellung: 24.03.18 bis 05.08.18

    Karlsruhe | Staatliche Kunsthalle

    So 22.07.18
    10 - 18 Uhr
    Sean Scully
  • Werke von Tim Berresheim, Spiros Hadjidjanos, Daniel Steegmann Mangrané u.a. Ausstellung: 05.05.18 - 26.08.18 Als erste museale Einrichtung in der Innovations- und Technologieregion Stuttgart präsentiert das Kunstmuseum Stuttgart exemplarisch sechs künstlerische Positionen, die sowohl mit analogen als auch mit digitalen Verfahren arbeiten. Tim Berresheim, Spiros Hadjidjanos, Daniel Steegmann Mangrané, Mélodie Mousset, Regina Silveira und The Swan Collective verwenden gleichermaßen Elemente der physisch-realen sowie der virtuellen Welt und verbinden beide in ihren Werken.

    Stuttgart | Kunstmuseum

    So 22.07.18
    10 - 18 Uhr
    Mixed Realities
  • Werke von Carl Andre, Dan Flavin, Donald Judd, Richard Long Installationen WERK-PRÄSENTATION IN DREI ETAPPEN 6. Juli bis 14. Oktober 2018 (Etappe 1): Carl Andre, Glarus Copper Galaxy, 1995 Kupferband, 20 cm, Durchmesser 225 x 20 cm. Kunsthaus Zürich, 1996 Dan Flavin, Untitled, 1976 Blaue, grüne und gelbe Fluoreszenz-Lichtröhren, Blau: 244 cm, Grün: 62 cm, Gelb: 122 cm. Kunsthaus Zürich, Geschenk Mireille Wunderly, 1998 Donald Judd, Untitled, 1965 Zinkblech, 12,5 x 180 x 22 cm Kunsthaus Zürich, Vereinigung Zürcher Kunstfreunde, 1970 Richard Long, Stone Line, 1977 Neun Schieferplatten, 533 x 139 cm Kunsthaus Zürich, Vereinigung Zürcher Kunstfreunde, 1977 Bruce Nauman, Model for Tunnel. Square to Triangle, 1981 Gips, Holz und Metall, 68 cm (Höhe), Durchmesser 665 cm Kunsthaus Zürich, 1998

    Zürich - Schweiz | Kunsthaus

    So 22.07.18
    10 - 18 Uhr
    Installationen
  • Ausstellung: 29.04.18 bis 02.09.18

    Riehen - Schweiz | Fondation Beyeler

    So 22.07.18
    10 - 18 Uhr
    Bacon – Giacometti
  • Fotografien Frischzelle_24: Ann-Kathrin Müller Ausstellung vom 07.10.17 bis 07.10.18 Mit sachlichem Blick und erzählerischem Gespür gestaltet Ann-Kathrin Müller ihre mit einer Analogkamera festgehaltenen Schwarz-Weiß-Aufnahmen. Die jüngste Werkreihe »Szenarien unter freiem Himmel« (2017), die erstmals im Kunstmuseum Stuttgart zu sehen ist, entstand auf entlegenen Nebelfeldern in der Nähe des Vesuvs bei Neapel. In ihr zieht die Künstlerin einen Spannungsbogen von der dokumentarischen Fotografie des 20. Jahrhunderts bis zu filmischen Bildstrategien in der Gegenwartskunst. Damit führt sie den konzeptionellen Ansatz früherer Arbeiten wie »Vantage Point« (2015) und »Die Exposition« (2015/2016) fort, die in der Ausstellung einen Dialog miteinander eingehen. Ann-Kathrin Müller (*1988 in Nürtingen) studierte an der Akademie der Bildenden Künste Stuttgart, wo sie auch Meisterschülerin von Ricarda Roggan war. Sie hat bereits an zahlreichen Gruppenausstellungen teilgenommen, u.a. in der Villa Merkel Esslingen, der Staatlichen Kunsthalle Baden-Baden und der Galerie EIGEN+ART Berlin. Die »Frischzelle_24« ist ihre erste museale Einzelausstellung.

    Stuttgart | Kunstmuseum

    So 22.07.18
    10 - 18 Uhr
    Frischzelle 24: Ann-Kathrin Müller
  • Die unbekannte Sammlung Ausstellung: 29.6.18 - 21.10.2018

    Stuttgart | Staatsgalerie

    So 22.07.18
    10 - 18 Uhr
    Ernst Ludwig Kirchner
  • 175 Jahre Staatsgalerie Ausstellung: 01.05.18 bis 26.08.18

    Stuttgart | Staatsgalerie

    So 22.07.18
    10 - 18 Uhr
    Mein Museum
  • Ausstellung: 25.03.18 bis 05.08.18

    Karlsruhe | Staatliche Kunsthalle

    So 22.07.18
    10 - 18 Uhr
    Farbe - querfeldein
  • 22.6.18-29.7.18 22.6.18-29.7.18

    Stuttgart | Kunstmuseum

    So 22.07.18
    10 - 18 Uhr
    Tino Sehgal
  • Ausstellung vom 14.07.18 bis 07.10.18

    Bregenz - Österreich | Kunsthaus

    So 22.07.18
    10 - 18 Uhr
    David Claerbout
  • Positionen zeitgenössischer Zeichnung. Werke von Marcia Hafif, Rudolf de Crignis u.a. Es werden sowohl Künstler und Künstlerinnen der Sammlung der Ege Kunst- und Kulturstiftung als auch zwei noch nie im Kunstraum Alexander Bürkle präsentierte Künstler, Sebastian Rug (*1974, DE) und Caroline Kryzecki (*1979, DE), vertreten sein. Beide gelten als Vertreter einer neuen, jungen Künstlergeneration. Sebastian Rug (*1974, DE) etwa realisiert faszinierende Bleistiftzeichnungen, in denen durch haarfeine, gewebeartige Strukturen hochkomplexe Gebilde erwachsen. Desweiteren zeigt die Schau Werke von Katharina Hinsberg (*1967, DE), Thomas Müller (*1959, DE), Beate Terfloth (*1958, CN) und Stephan Baumkötter (*1958, DE), die alle in der legendären Ausstellungsreihe »Zeichnung heute« im Kunstmuseum Bonn vorgestellt wurden und selbstreferentielle und autonome Ansätze der Zeichnung vertreten. Die Beiträge von Beate Terfloth und Thomas Müller sind neu entstandene Werken. Rahmen- und Vermittlungsprogramm für Familien und Kinder Für die Ausstellung erweitert die Ege Kunst- und Kulturstiftung das Rahmen- und Vermittlungsprogramm für Familien und Kinder. An zwei Sonntagnachmittagen (Sonntag, 22. Juli und Sonntag 26. August 2018, jeweils von 14 bis 16.30 Uhr) finden Familienworkshops statt, bei denen die Teilnehmer in der Kreativwerkstatt der Linie nachspüren werden. An einem Sonntag (Sonntag, 29. Juli 2018, ab 11 Uhr) und auf Nachfrage bietet der Kunstraum erstmals Familienführungen an, bei denen Erwachsene und Kinder sowohl dialogisch als auch spielerisch-praktisch an das Ausstellungsthema Zeichnung herangeführt werden. Das Kunstkino zeigt dazu den italienischen Zeichentrick-Klassiker »La Linea« von Osvaldo Cavandoli - getreu dem Motto: »Was die Linie alles kann!«. Zudem dürfen die Besucher in der Ausstellung eigene Zeichnungen auf Postkarten anfertigen und kostenfrei versenden lassen. Der Eintritt in die Ausstellung ist kostenfrei.

    Freiburg | Kunstraum Alexander Bürkle

    So 22.07.18
    11 - 17 Uhr
    Auf der ganzen Linie
  • Jahresaussenprojekt 2018 16. März bis 31. Dezember 2018 Vittorio Brodmann. Jahresaussenprojekt 2018 Kunsthaus Baselland Vernissage: Donnerstag, 15. März 2018, 18.30 Uhr Der in Ettingen (BL) aufgewachsene und derzeit in Berlin lebende Vittorio Brodmann (*1987) wird eigens für das grosse Aussenbanner des Kunsthaus Baselland ein Werk entwickeln, das über die Dauer eines Jahres präsent sein wird. Die neue Arbeit wird auf der für ihn typischen narrativen und oftmals an Comicszenen erinnernden Malerei basieren. Das Jahresaussenprojekt wird nun zum fünften Mal vergeben: 2014: Bianca Pedrina, 2015: Kilian Rüthemann, 2016: Matthias Huber, 2017: Daniel Göttin. Es ist ein Format, das insbesondere KünstlerInnen aus der Region eine permanente Präsenz gewähren soll.

    Muttenz - Schweiz | Kunsthaus Baselland

    So 22.07.18
    11 - 17 Uhr
    Vittorio Brodmann
  • Ausstellung vom 20.07.18 bis 09.09.18

    Karlsruhe | Badischer Kunstverein

    So 22.07.18
    11 - 17 Uhr
    Künstlerisches Arbeiten in Karlsruhe
  • Die in Augsburg tätige Künstlerin Carolin Jörg lotet das Potential der Gattung Zeichnung auf vielfältige Art und Weise aus: Befeuert von den Gesten ihrer zarten Tuschezeichnungen verästeln sich Collagen, entspannen sich Stickbilder, verdichten sich Papierskulpturen und füllen sich Wände in enzyklopädischer Hängung. Geboren 1977 in Offenburg, Studium an Kunstakademien und Universitäten in Stuttgart und Saarbrücken sowie an Kunsthochschulen in Paris und Toulouse, 2009 bis 2014 Professur für Zeichnung an der École Nationale Supérieure des Beaux-Arts de Lyon, seit 2015 Professur für Künstlerisches Gestalten an der Hochschule Augsburg.

    Offenburg | Städt. Galerie im Kulturforum

    So 22.07.18
    11 - 17 Uhr
    Carolin Jörg. Zeichnung
  • Miriam Hüning / Stefan Karrer / Mickaël Marchand / Baptsite Schmitt / Jakob Schnetz kuratiert von Finn Schütt

    Freiburg | Kunsthaus L6

    So 22.07.18
    11 - 17 Uhr
    Fotobiennale Mulhouse
  • 100 Jahre Kunstgeschichte kompakt: 47 Werke aus der Sammlung Würth von 32 Künstlern auf 400 Quadratmetern Ausstellungsfläche. Gemälde und Skulpturen von Nolde und Beckmann über Christo, Kiefer und Richter bis zu Knoebel, Schnabel und Woodrow/Deacon. Die Ausstellung «Im Blick des Sammlers» veranschaulicht die vielfältigen Entwicklungen der Sammlung Würth, die heute über 17.000 Werke zählt. Die Auswahl zeigt Erwerbungen, die im Dialog zwischen dem Sammler Reinhold Würth und seinem Kunstbeirat in die Sammlung kamen

    Arlesheim - Schweiz | Forum Würth

    So 22.07.18
    11 - 17 Uhr
    Im Blick des Sammlers.Werke der Sammlung Würth von Beckmann bis Kiefer

Badens beste Erlebnisse