Galerien

Ob Gemälde oder Zeichnungen, Skulpturen oder Objektkunst, Foto- oder Videoarbeiten: Galerien laden zum Entdecken und Staunen ein. Sie sind Orte des Austauschs zwischen Künstlern, Kunstliebhabern und Neugierigen – und vielleicht die heimlichen Stars einer lebendigen Kulturlandschaft.


Alle Termine

  • Werke von Bertille Bak, Chto Delat, Georgia Kotretsos u.a. Ausstellung: 13.09.18 bis 11.11.18 Mon Nord est Ton Sud (Mein Nord ist dein Süden) Beteiligte KünstlerInnen in La Kunsthalle Mulhouse: Bertille Bak (FR), Chto Delat (RS), Gil&Mot (NL), Jan Kopp (DE), Georgia Kotretsos (GR), Katrin Stöbel (DE), Youssef Tabti (FR), Clarissa Tossin (USA), Marten Vanden Eynde (BE). Kuratorin : Sandrine Wymann Vom 13. September bis zum 11. November 2018 Vernissage: Mittwoch, den 12.September 2018 um 18.30 Uhr Die Idee dieser Ausstellung, die von La Kunsthalle Mulhouse und dem Museum für Neue Kunst in Freiburg im Breisgau entwickelt wurde, ist aus einer lokalen Beobachtung entstanden, aus dem Vergleich zweier geografisch naher Städte, Mulhouse und Freiburg im Breisgau, die sich jedoch durch Unterschiede auszeichnen. Ihre beiden, entfernten Realitäten neigen zu beweisen, dass eine geografische Einheit nicht unbedingt vielfache Ähnlichkeiten voraussetzt. Sie leistet einzig und allein dem Prinzip einer Lokalisierung Folge, welche im Übrigen den Einfluss von exogenen Differenzierungsfaktoren auf sich nimmt. Die in La Kunsthalle ausgestellten Werke zielen darauf ab, über die regionale Situation hinauszugehen, um den universellen Charakter der Beobachtung zum Vorschein zu bringen. Mon Nord est Ton Sud (Mein Nord ist dein Süden) artikuliert sich um die Idee der Vielfältigkeit der Räume und der Unterschiede, in der Weise, wie man sie wahrnimmt. Die geografischen, politischen, sozialen, wirtschaftlichen Räume sind unabhängig voneinander und ergänzen sich zugleich, sie verstehen sich auf einer individuellen und manchmal kollektiven Ebene. Vor allem aber sind sie die physischen oder virtuellen Orte von subjektiven Erfahrungen, komplexen Beziehungen, oder gar dualen Situationen. In Zusammenarbeit mit dem Museum für Neue Kunst, das bis zum 07.10.2018 die Ausstellung Your North is My South zeigt. Busse werden zwischen Mulhouse und Freiburg eingesetzt, um dem Publikum zu ermöglichen, beide Ausstellungen zu besichtigen.

    Mulhouse (F) - Frankreich | La Kunsthalle

    Mi 17.10.18
    12 - 18 Uhr
    Mon Nord est Ton Sud
  • Werke von Bertille Bak, Chto Delat, Georgia Kotretsos u.a. Ausstellung: 13.09.18 bis 11.11.18 Mon Nord est Ton Sud (Mein Nord ist dein Süden) Beteiligte KünstlerInnen in La Kunsthalle Mulhouse: Bertille Bak (FR), Chto Delat (RS), Gil&Mot (NL), Jan Kopp (DE), Georgia Kotretsos (GR), Katrin Stöbel (DE), Youssef Tabti (FR), Clarissa Tossin (USA), Marten Vanden Eynde (BE). Kuratorin : Sandrine Wymann Vom 13. September bis zum 11. November 2018 Vernissage: Mittwoch, den 12.September 2018 um 18.30 Uhr Die Idee dieser Ausstellung, die von La Kunsthalle Mulhouse und dem Museum für Neue Kunst in Freiburg im Breisgau entwickelt wurde, ist aus einer lokalen Beobachtung entstanden, aus dem Vergleich zweier geografisch naher Städte, Mulhouse und Freiburg im Breisgau, die sich jedoch durch Unterschiede auszeichnen. Ihre beiden, entfernten Realitäten neigen zu beweisen, dass eine geografische Einheit nicht unbedingt vielfache Ähnlichkeiten voraussetzt. Sie leistet einzig und allein dem Prinzip einer Lokalisierung Folge, welche im Übrigen den Einfluss von exogenen Differenzierungsfaktoren auf sich nimmt. Die in La Kunsthalle ausgestellten Werke zielen darauf ab, über die regionale Situation hinauszugehen, um den universellen Charakter der Beobachtung zum Vorschein zu bringen. Mon Nord est Ton Sud (Mein Nord ist dein Süden) artikuliert sich um die Idee der Vielfältigkeit der Räume und der Unterschiede, in der Weise, wie man sie wahrnimmt. Die geografischen, politischen, sozialen, wirtschaftlichen Räume sind unabhängig voneinander und ergänzen sich zugleich, sie verstehen sich auf einer individuellen und manchmal kollektiven Ebene. Vor allem aber sind sie die physischen oder virtuellen Orte von subjektiven Erfahrungen, komplexen Beziehungen, oder gar dualen Situationen. In Zusammenarbeit mit dem Museum für Neue Kunst, das bis zum 07.10.2018 die Ausstellung Your North is My South zeigt. Busse werden zwischen Mulhouse und Freiburg eingesetzt, um dem Publikum zu ermöglichen, beide Ausstellungen zu besichtigen.

    Mulhouse (F) - Frankreich | La Kunsthalle

    Do 18.10.18
    12 - 20 Uhr
    Mon Nord est Ton Sud
  • Werke von Bertille Bak, Chto Delat, Georgia Kotretsos u.a. Ausstellung: 13.09.18 bis 11.11.18 Mon Nord est Ton Sud (Mein Nord ist dein Süden) Beteiligte KünstlerInnen in La Kunsthalle Mulhouse: Bertille Bak (FR), Chto Delat (RS), Gil&Mot (NL), Jan Kopp (DE), Georgia Kotretsos (GR), Katrin Stöbel (DE), Youssef Tabti (FR), Clarissa Tossin (USA), Marten Vanden Eynde (BE). Kuratorin : Sandrine Wymann Vom 13. September bis zum 11. November 2018 Vernissage: Mittwoch, den 12.September 2018 um 18.30 Uhr Die Idee dieser Ausstellung, die von La Kunsthalle Mulhouse und dem Museum für Neue Kunst in Freiburg im Breisgau entwickelt wurde, ist aus einer lokalen Beobachtung entstanden, aus dem Vergleich zweier geografisch naher Städte, Mulhouse und Freiburg im Breisgau, die sich jedoch durch Unterschiede auszeichnen. Ihre beiden, entfernten Realitäten neigen zu beweisen, dass eine geografische Einheit nicht unbedingt vielfache Ähnlichkeiten voraussetzt. Sie leistet einzig und allein dem Prinzip einer Lokalisierung Folge, welche im Übrigen den Einfluss von exogenen Differenzierungsfaktoren auf sich nimmt. Die in La Kunsthalle ausgestellten Werke zielen darauf ab, über die regionale Situation hinauszugehen, um den universellen Charakter der Beobachtung zum Vorschein zu bringen. Mon Nord est Ton Sud (Mein Nord ist dein Süden) artikuliert sich um die Idee der Vielfältigkeit der Räume und der Unterschiede, in der Weise, wie man sie wahrnimmt. Die geografischen, politischen, sozialen, wirtschaftlichen Räume sind unabhängig voneinander und ergänzen sich zugleich, sie verstehen sich auf einer individuellen und manchmal kollektiven Ebene. Vor allem aber sind sie die physischen oder virtuellen Orte von subjektiven Erfahrungen, komplexen Beziehungen, oder gar dualen Situationen. In Zusammenarbeit mit dem Museum für Neue Kunst, das bis zum 07.10.2018 die Ausstellung Your North is My South zeigt. Busse werden zwischen Mulhouse und Freiburg eingesetzt, um dem Publikum zu ermöglichen, beide Ausstellungen zu besichtigen.

    Mulhouse (F) - Frankreich | La Kunsthalle

    Fr 19.10.18
    12 - 18 Uhr
    Mon Nord est Ton Sud
  • Werke von Bertille Bak, Chto Delat, Georgia Kotretsos u.a. Ausstellung: 13.09.18 bis 11.11.18 Mon Nord est Ton Sud (Mein Nord ist dein Süden) Beteiligte KünstlerInnen in La Kunsthalle Mulhouse: Bertille Bak (FR), Chto Delat (RS), Gil&Mot (NL), Jan Kopp (DE), Georgia Kotretsos (GR), Katrin Stöbel (DE), Youssef Tabti (FR), Clarissa Tossin (USA), Marten Vanden Eynde (BE). Kuratorin : Sandrine Wymann Vom 13. September bis zum 11. November 2018 Vernissage: Mittwoch, den 12.September 2018 um 18.30 Uhr Die Idee dieser Ausstellung, die von La Kunsthalle Mulhouse und dem Museum für Neue Kunst in Freiburg im Breisgau entwickelt wurde, ist aus einer lokalen Beobachtung entstanden, aus dem Vergleich zweier geografisch naher Städte, Mulhouse und Freiburg im Breisgau, die sich jedoch durch Unterschiede auszeichnen. Ihre beiden, entfernten Realitäten neigen zu beweisen, dass eine geografische Einheit nicht unbedingt vielfache Ähnlichkeiten voraussetzt. Sie leistet einzig und allein dem Prinzip einer Lokalisierung Folge, welche im Übrigen den Einfluss von exogenen Differenzierungsfaktoren auf sich nimmt. Die in La Kunsthalle ausgestellten Werke zielen darauf ab, über die regionale Situation hinauszugehen, um den universellen Charakter der Beobachtung zum Vorschein zu bringen. Mon Nord est Ton Sud (Mein Nord ist dein Süden) artikuliert sich um die Idee der Vielfältigkeit der Räume und der Unterschiede, in der Weise, wie man sie wahrnimmt. Die geografischen, politischen, sozialen, wirtschaftlichen Räume sind unabhängig voneinander und ergänzen sich zugleich, sie verstehen sich auf einer individuellen und manchmal kollektiven Ebene. Vor allem aber sind sie die physischen oder virtuellen Orte von subjektiven Erfahrungen, komplexen Beziehungen, oder gar dualen Situationen. In Zusammenarbeit mit dem Museum für Neue Kunst, das bis zum 07.10.2018 die Ausstellung Your North is My South zeigt. Busse werden zwischen Mulhouse und Freiburg eingesetzt, um dem Publikum zu ermöglichen, beide Ausstellungen zu besichtigen.

    Mulhouse (F) - Frankreich | La Kunsthalle

    Sa 20.10.18
    14 - 18 Uhr
    Mon Nord est Ton Sud
  • Werke von Bertille Bak, Chto Delat, Georgia Kotretsos u.a. Ausstellung: 13.09.18 bis 11.11.18 Mon Nord est Ton Sud (Mein Nord ist dein Süden) Beteiligte KünstlerInnen in La Kunsthalle Mulhouse: Bertille Bak (FR), Chto Delat (RS), Gil&Mot (NL), Jan Kopp (DE), Georgia Kotretsos (GR), Katrin Stöbel (DE), Youssef Tabti (FR), Clarissa Tossin (USA), Marten Vanden Eynde (BE). Kuratorin : Sandrine Wymann Vom 13. September bis zum 11. November 2018 Vernissage: Mittwoch, den 12.September 2018 um 18.30 Uhr Die Idee dieser Ausstellung, die von La Kunsthalle Mulhouse und dem Museum für Neue Kunst in Freiburg im Breisgau entwickelt wurde, ist aus einer lokalen Beobachtung entstanden, aus dem Vergleich zweier geografisch naher Städte, Mulhouse und Freiburg im Breisgau, die sich jedoch durch Unterschiede auszeichnen. Ihre beiden, entfernten Realitäten neigen zu beweisen, dass eine geografische Einheit nicht unbedingt vielfache Ähnlichkeiten voraussetzt. Sie leistet einzig und allein dem Prinzip einer Lokalisierung Folge, welche im Übrigen den Einfluss von exogenen Differenzierungsfaktoren auf sich nimmt. Die in La Kunsthalle ausgestellten Werke zielen darauf ab, über die regionale Situation hinauszugehen, um den universellen Charakter der Beobachtung zum Vorschein zu bringen. Mon Nord est Ton Sud (Mein Nord ist dein Süden) artikuliert sich um die Idee der Vielfältigkeit der Räume und der Unterschiede, in der Weise, wie man sie wahrnimmt. Die geografischen, politischen, sozialen, wirtschaftlichen Räume sind unabhängig voneinander und ergänzen sich zugleich, sie verstehen sich auf einer individuellen und manchmal kollektiven Ebene. Vor allem aber sind sie die physischen oder virtuellen Orte von subjektiven Erfahrungen, komplexen Beziehungen, oder gar dualen Situationen. In Zusammenarbeit mit dem Museum für Neue Kunst, das bis zum 07.10.2018 die Ausstellung Your North is My South zeigt. Busse werden zwischen Mulhouse und Freiburg eingesetzt, um dem Publikum zu ermöglichen, beide Ausstellungen zu besichtigen.

    Mulhouse (F) - Frankreich | La Kunsthalle

    So 21.10.18
    14 - 18 Uhr
    Mon Nord est Ton Sud
  • Werke von Bertille Bak, Chto Delat, Georgia Kotretsos u.a. Ausstellung: 13.09.18 bis 11.11.18 Mon Nord est Ton Sud (Mein Nord ist dein Süden) Beteiligte KünstlerInnen in La Kunsthalle Mulhouse: Bertille Bak (FR), Chto Delat (RS), Gil&Mot (NL), Jan Kopp (DE), Georgia Kotretsos (GR), Katrin Stöbel (DE), Youssef Tabti (FR), Clarissa Tossin (USA), Marten Vanden Eynde (BE). Kuratorin : Sandrine Wymann Vom 13. September bis zum 11. November 2018 Vernissage: Mittwoch, den 12.September 2018 um 18.30 Uhr Die Idee dieser Ausstellung, die von La Kunsthalle Mulhouse und dem Museum für Neue Kunst in Freiburg im Breisgau entwickelt wurde, ist aus einer lokalen Beobachtung entstanden, aus dem Vergleich zweier geografisch naher Städte, Mulhouse und Freiburg im Breisgau, die sich jedoch durch Unterschiede auszeichnen. Ihre beiden, entfernten Realitäten neigen zu beweisen, dass eine geografische Einheit nicht unbedingt vielfache Ähnlichkeiten voraussetzt. Sie leistet einzig und allein dem Prinzip einer Lokalisierung Folge, welche im Übrigen den Einfluss von exogenen Differenzierungsfaktoren auf sich nimmt. Die in La Kunsthalle ausgestellten Werke zielen darauf ab, über die regionale Situation hinauszugehen, um den universellen Charakter der Beobachtung zum Vorschein zu bringen. Mon Nord est Ton Sud (Mein Nord ist dein Süden) artikuliert sich um die Idee der Vielfältigkeit der Räume und der Unterschiede, in der Weise, wie man sie wahrnimmt. Die geografischen, politischen, sozialen, wirtschaftlichen Räume sind unabhängig voneinander und ergänzen sich zugleich, sie verstehen sich auf einer individuellen und manchmal kollektiven Ebene. Vor allem aber sind sie die physischen oder virtuellen Orte von subjektiven Erfahrungen, komplexen Beziehungen, oder gar dualen Situationen. In Zusammenarbeit mit dem Museum für Neue Kunst, das bis zum 07.10.2018 die Ausstellung Your North is My South zeigt. Busse werden zwischen Mulhouse und Freiburg eingesetzt, um dem Publikum zu ermöglichen, beide Ausstellungen zu besichtigen.

    Mulhouse (F) - Frankreich | La Kunsthalle

    Mi 24.10.18
    12 - 18 Uhr
    Mon Nord est Ton Sud
  • Werke von Bertille Bak, Chto Delat, Georgia Kotretsos u.a. Ausstellung: 13.09.18 bis 11.11.18 Mon Nord est Ton Sud (Mein Nord ist dein Süden) Beteiligte KünstlerInnen in La Kunsthalle Mulhouse: Bertille Bak (FR), Chto Delat (RS), Gil&Mot (NL), Jan Kopp (DE), Georgia Kotretsos (GR), Katrin Stöbel (DE), Youssef Tabti (FR), Clarissa Tossin (USA), Marten Vanden Eynde (BE). Kuratorin : Sandrine Wymann Vom 13. September bis zum 11. November 2018 Vernissage: Mittwoch, den 12.September 2018 um 18.30 Uhr Die Idee dieser Ausstellung, die von La Kunsthalle Mulhouse und dem Museum für Neue Kunst in Freiburg im Breisgau entwickelt wurde, ist aus einer lokalen Beobachtung entstanden, aus dem Vergleich zweier geografisch naher Städte, Mulhouse und Freiburg im Breisgau, die sich jedoch durch Unterschiede auszeichnen. Ihre beiden, entfernten Realitäten neigen zu beweisen, dass eine geografische Einheit nicht unbedingt vielfache Ähnlichkeiten voraussetzt. Sie leistet einzig und allein dem Prinzip einer Lokalisierung Folge, welche im Übrigen den Einfluss von exogenen Differenzierungsfaktoren auf sich nimmt. Die in La Kunsthalle ausgestellten Werke zielen darauf ab, über die regionale Situation hinauszugehen, um den universellen Charakter der Beobachtung zum Vorschein zu bringen. Mon Nord est Ton Sud (Mein Nord ist dein Süden) artikuliert sich um die Idee der Vielfältigkeit der Räume und der Unterschiede, in der Weise, wie man sie wahrnimmt. Die geografischen, politischen, sozialen, wirtschaftlichen Räume sind unabhängig voneinander und ergänzen sich zugleich, sie verstehen sich auf einer individuellen und manchmal kollektiven Ebene. Vor allem aber sind sie die physischen oder virtuellen Orte von subjektiven Erfahrungen, komplexen Beziehungen, oder gar dualen Situationen. In Zusammenarbeit mit dem Museum für Neue Kunst, das bis zum 07.10.2018 die Ausstellung Your North is My South zeigt. Busse werden zwischen Mulhouse und Freiburg eingesetzt, um dem Publikum zu ermöglichen, beide Ausstellungen zu besichtigen.

    Mulhouse (F) - Frankreich | La Kunsthalle

    Do 25.10.18
    12 - 20 Uhr
    Mon Nord est Ton Sud
  • Werke von Bertille Bak, Chto Delat, Georgia Kotretsos u.a. Ausstellung: 13.09.18 bis 11.11.18 Mon Nord est Ton Sud (Mein Nord ist dein Süden) Beteiligte KünstlerInnen in La Kunsthalle Mulhouse: Bertille Bak (FR), Chto Delat (RS), Gil&Mot (NL), Jan Kopp (DE), Georgia Kotretsos (GR), Katrin Stöbel (DE), Youssef Tabti (FR), Clarissa Tossin (USA), Marten Vanden Eynde (BE). Kuratorin : Sandrine Wymann Vom 13. September bis zum 11. November 2018 Vernissage: Mittwoch, den 12.September 2018 um 18.30 Uhr Die Idee dieser Ausstellung, die von La Kunsthalle Mulhouse und dem Museum für Neue Kunst in Freiburg im Breisgau entwickelt wurde, ist aus einer lokalen Beobachtung entstanden, aus dem Vergleich zweier geografisch naher Städte, Mulhouse und Freiburg im Breisgau, die sich jedoch durch Unterschiede auszeichnen. Ihre beiden, entfernten Realitäten neigen zu beweisen, dass eine geografische Einheit nicht unbedingt vielfache Ähnlichkeiten voraussetzt. Sie leistet einzig und allein dem Prinzip einer Lokalisierung Folge, welche im Übrigen den Einfluss von exogenen Differenzierungsfaktoren auf sich nimmt. Die in La Kunsthalle ausgestellten Werke zielen darauf ab, über die regionale Situation hinauszugehen, um den universellen Charakter der Beobachtung zum Vorschein zu bringen. Mon Nord est Ton Sud (Mein Nord ist dein Süden) artikuliert sich um die Idee der Vielfältigkeit der Räume und der Unterschiede, in der Weise, wie man sie wahrnimmt. Die geografischen, politischen, sozialen, wirtschaftlichen Räume sind unabhängig voneinander und ergänzen sich zugleich, sie verstehen sich auf einer individuellen und manchmal kollektiven Ebene. Vor allem aber sind sie die physischen oder virtuellen Orte von subjektiven Erfahrungen, komplexen Beziehungen, oder gar dualen Situationen. In Zusammenarbeit mit dem Museum für Neue Kunst, das bis zum 07.10.2018 die Ausstellung Your North is My South zeigt. Busse werden zwischen Mulhouse und Freiburg eingesetzt, um dem Publikum zu ermöglichen, beide Ausstellungen zu besichtigen.

    Mulhouse (F) - Frankreich | La Kunsthalle

    Fr 26.10.18
    12 - 18 Uhr
    Mon Nord est Ton Sud
  • Werke von Bertille Bak, Chto Delat, Georgia Kotretsos u.a. Ausstellung: 13.09.18 bis 11.11.18 Mon Nord est Ton Sud (Mein Nord ist dein Süden) Beteiligte KünstlerInnen in La Kunsthalle Mulhouse: Bertille Bak (FR), Chto Delat (RS), Gil&Mot (NL), Jan Kopp (DE), Georgia Kotretsos (GR), Katrin Stöbel (DE), Youssef Tabti (FR), Clarissa Tossin (USA), Marten Vanden Eynde (BE). Kuratorin : Sandrine Wymann Vom 13. September bis zum 11. November 2018 Vernissage: Mittwoch, den 12.September 2018 um 18.30 Uhr Die Idee dieser Ausstellung, die von La Kunsthalle Mulhouse und dem Museum für Neue Kunst in Freiburg im Breisgau entwickelt wurde, ist aus einer lokalen Beobachtung entstanden, aus dem Vergleich zweier geografisch naher Städte, Mulhouse und Freiburg im Breisgau, die sich jedoch durch Unterschiede auszeichnen. Ihre beiden, entfernten Realitäten neigen zu beweisen, dass eine geografische Einheit nicht unbedingt vielfache Ähnlichkeiten voraussetzt. Sie leistet einzig und allein dem Prinzip einer Lokalisierung Folge, welche im Übrigen den Einfluss von exogenen Differenzierungsfaktoren auf sich nimmt. Die in La Kunsthalle ausgestellten Werke zielen darauf ab, über die regionale Situation hinauszugehen, um den universellen Charakter der Beobachtung zum Vorschein zu bringen. Mon Nord est Ton Sud (Mein Nord ist dein Süden) artikuliert sich um die Idee der Vielfältigkeit der Räume und der Unterschiede, in der Weise, wie man sie wahrnimmt. Die geografischen, politischen, sozialen, wirtschaftlichen Räume sind unabhängig voneinander und ergänzen sich zugleich, sie verstehen sich auf einer individuellen und manchmal kollektiven Ebene. Vor allem aber sind sie die physischen oder virtuellen Orte von subjektiven Erfahrungen, komplexen Beziehungen, oder gar dualen Situationen. In Zusammenarbeit mit dem Museum für Neue Kunst, das bis zum 07.10.2018 die Ausstellung Your North is My South zeigt. Busse werden zwischen Mulhouse und Freiburg eingesetzt, um dem Publikum zu ermöglichen, beide Ausstellungen zu besichtigen.

    Mulhouse (F) - Frankreich | La Kunsthalle

    Sa 27.10.18
    14 - 18 Uhr
    Mon Nord est Ton Sud
  • Werke von Bertille Bak, Chto Delat, Georgia Kotretsos u.a. Ausstellung: 13.09.18 bis 11.11.18 Mon Nord est Ton Sud (Mein Nord ist dein Süden) Beteiligte KünstlerInnen in La Kunsthalle Mulhouse: Bertille Bak (FR), Chto Delat (RS), Gil&Mot (NL), Jan Kopp (DE), Georgia Kotretsos (GR), Katrin Stöbel (DE), Youssef Tabti (FR), Clarissa Tossin (USA), Marten Vanden Eynde (BE). Kuratorin : Sandrine Wymann Vom 13. September bis zum 11. November 2018 Vernissage: Mittwoch, den 12.September 2018 um 18.30 Uhr Die Idee dieser Ausstellung, die von La Kunsthalle Mulhouse und dem Museum für Neue Kunst in Freiburg im Breisgau entwickelt wurde, ist aus einer lokalen Beobachtung entstanden, aus dem Vergleich zweier geografisch naher Städte, Mulhouse und Freiburg im Breisgau, die sich jedoch durch Unterschiede auszeichnen. Ihre beiden, entfernten Realitäten neigen zu beweisen, dass eine geografische Einheit nicht unbedingt vielfache Ähnlichkeiten voraussetzt. Sie leistet einzig und allein dem Prinzip einer Lokalisierung Folge, welche im Übrigen den Einfluss von exogenen Differenzierungsfaktoren auf sich nimmt. Die in La Kunsthalle ausgestellten Werke zielen darauf ab, über die regionale Situation hinauszugehen, um den universellen Charakter der Beobachtung zum Vorschein zu bringen. Mon Nord est Ton Sud (Mein Nord ist dein Süden) artikuliert sich um die Idee der Vielfältigkeit der Räume und der Unterschiede, in der Weise, wie man sie wahrnimmt. Die geografischen, politischen, sozialen, wirtschaftlichen Räume sind unabhängig voneinander und ergänzen sich zugleich, sie verstehen sich auf einer individuellen und manchmal kollektiven Ebene. Vor allem aber sind sie die physischen oder virtuellen Orte von subjektiven Erfahrungen, komplexen Beziehungen, oder gar dualen Situationen. In Zusammenarbeit mit dem Museum für Neue Kunst, das bis zum 07.10.2018 die Ausstellung Your North is My South zeigt. Busse werden zwischen Mulhouse und Freiburg eingesetzt, um dem Publikum zu ermöglichen, beide Ausstellungen zu besichtigen.

    Mulhouse (F) - Frankreich | La Kunsthalle

    So 28.10.18
    14 - 18 Uhr
    Mon Nord est Ton Sud
  • Werke von Bertille Bak, Chto Delat, Georgia Kotretsos u.a. Ausstellung: 13.09.18 bis 11.11.18 Mon Nord est Ton Sud (Mein Nord ist dein Süden) Beteiligte KünstlerInnen in La Kunsthalle Mulhouse: Bertille Bak (FR), Chto Delat (RS), Gil&Mot (NL), Jan Kopp (DE), Georgia Kotretsos (GR), Katrin Stöbel (DE), Youssef Tabti (FR), Clarissa Tossin (USA), Marten Vanden Eynde (BE). Kuratorin : Sandrine Wymann Vom 13. September bis zum 11. November 2018 Vernissage: Mittwoch, den 12.September 2018 um 18.30 Uhr Die Idee dieser Ausstellung, die von La Kunsthalle Mulhouse und dem Museum für Neue Kunst in Freiburg im Breisgau entwickelt wurde, ist aus einer lokalen Beobachtung entstanden, aus dem Vergleich zweier geografisch naher Städte, Mulhouse und Freiburg im Breisgau, die sich jedoch durch Unterschiede auszeichnen. Ihre beiden, entfernten Realitäten neigen zu beweisen, dass eine geografische Einheit nicht unbedingt vielfache Ähnlichkeiten voraussetzt. Sie leistet einzig und allein dem Prinzip einer Lokalisierung Folge, welche im Übrigen den Einfluss von exogenen Differenzierungsfaktoren auf sich nimmt. Die in La Kunsthalle ausgestellten Werke zielen darauf ab, über die regionale Situation hinauszugehen, um den universellen Charakter der Beobachtung zum Vorschein zu bringen. Mon Nord est Ton Sud (Mein Nord ist dein Süden) artikuliert sich um die Idee der Vielfältigkeit der Räume und der Unterschiede, in der Weise, wie man sie wahrnimmt. Die geografischen, politischen, sozialen, wirtschaftlichen Räume sind unabhängig voneinander und ergänzen sich zugleich, sie verstehen sich auf einer individuellen und manchmal kollektiven Ebene. Vor allem aber sind sie die physischen oder virtuellen Orte von subjektiven Erfahrungen, komplexen Beziehungen, oder gar dualen Situationen. In Zusammenarbeit mit dem Museum für Neue Kunst, das bis zum 07.10.2018 die Ausstellung Your North is My South zeigt. Busse werden zwischen Mulhouse und Freiburg eingesetzt, um dem Publikum zu ermöglichen, beide Ausstellungen zu besichtigen.

    Mulhouse (F) - Frankreich | La Kunsthalle

    Mi 31.10.18
    12 - 18 Uhr
    Mon Nord est Ton Sud

Badens beste Erlebnisse