Kunst

Gero Hellmuth

Schrei der Kriegskinder. Malerei

Wann
Fr, 27. November 2020, 08:30 - 18:30 Uhr
Weitere Termine
Wo
Freiburg
Katholische Akademie

UPDATE:
Aufgrund stetig steigender Infektionszahlen haben Bund und Länder beschlossen, dass ab dem 02. November 2020 bis voraussichtlich Ende November alle Theater, Konzerthäuser, Museen, Messen und Freizeitparks schließen müssen. Veranstaltungen, die für diesen Zeitraum geplant waren, müssen abgesagt werden.Auch in der Schweiz und im Elsass gelten Einschränkungen. Wir empfehlen, sich direkt beim Veranstalter zu informieren, ob die Veranstaltung stattfindet oder nicht.

Ausstellung: 03.11.20 bis 23.12.20

Es sind wahre Schreie, die uns in malerischer Form begegnen; schmerzhafte, von Trauer, Hilflosigkeit oder auch Wut gezeichnete Äußerungen, die uns hier, auf Leinwand festgehalten, großformatig gegenüberstehen. Die Bilder des in Singen lebenden Künstlers Gero Hellmuth fordern heraus. Ihrer emotionalen Wucht können wir uns kaum entziehen. Und doch lassen die relativ abstrakten, vom Informel ausgehenden Gemälde viel Raum, um eigene Assoziationen und Erfahrungen mit in die Werke zu legen. Mit seinem Zyklus möchte der Künstler dezidiert Position beziehen, Position für all die wehrlosen und vom Leid getroffenen Kinder weltweit, »denen die natürlichen Menschenrechte auf die vielfältigste Weise entzogen werden«. So werden wir Betrachterinnen und Betrachter herausgefordert, diese Schreie zu hören und damit auch die vielen Kinder dahinter zu sehen - oder, wie Gero Hellmuth seine Intention formuliert: »Mögen die Bilder zum Nachdenken und zur Einkehr anregen.« Einführung: Prof. Hans Gercke (ehem. Direktor des Kunstvereins, Heidelberg) Musik: Freiburger Domsingknaben (Leitung: Prof. Boris Böhmann) >>> Wir bitten um vorherige Anmeldung zu dieser Veranstaltung, da unsere Anzahl an Plätzen begrenzt ist.
Quelle: Veranstalter

Veröffentlicht am Di, 27. Oktober 2020 um 12:31 Uhr

  • Wintererstr. 1
  • 79104 Freiburg im Breisgau
  • Tel.: 0761 31918-0



Weitere Lokalitäten in der Umgebung

Badens beste Erlebnisse