Gessnerallee Zürich

  • Gessnerallee 8
  • 8001 Zürich (Schweiz)

Gessnerallee Zürich: Alle Termine

  • Jazz no Jazz Festival The Manhattan Transfer Janis Siegel, Cheryl Bentyne, Alan Paul, Trist Curless (all vocals) - Yaron Gershovsky, piano - Boris Kozlov, bass - Ross Pederson, drums VOCALESE - Wer kennt sie nicht? Manhattan Transfer ist die wohl legendärste Gesangsformation, ihr Repertoire reicht von bekannten Stücken aus der Swing-Ära über Doo-Wop und Jive bis zu veritablen Pop-Welthits, mit denen sie die Hitparaden stürmten. 1981 schrieb das Quartett Musikgeschichte, indem es einen Grammy für Jazz und einen für Pop einheimste. In geradezu halsbrecherischer Manier singen sie instrumentale Jazzsoli mit unglaublicher Präzision und unüberbietbarer Intonationssicherheit. Am JAZZNOJAZZ stellen sie ihr neustes, mitreissendes Album «The Junction» vor, das dem 2014 verstorbenen Tim Hauser gewidmet ist und mit dem sie an ihr Frühwerk aus den 70er Jahren anknüpfen. Coole Songs und Covers mit dem gewissen Twist.

    Zürich - Schweiz | Gessnerallee Zürich

    Mi 31.10.18
    19 Uhr
    The Manhattan Transfer
  • Jazz no Jazz Festival Jimmy Cliff Jimmy Cliff, vocals & band YOU CAN GET IT IF YOU REALLY WANT - Mit «The Harder They Come» (1972), dem Lied, dem Album und dem Film, ist Jimmy Cliff unsterblich geworden und mit Songs wie «You Can Get It If You Really Want», «Sitting in Limbo» und «Many Rivers To Cross» hat er Musikgeschichte geschrieben. Am 1. April 2018 wurde der «King of Reggae» 70 Jahre jung, am 22. Mai spielte er ein begeisterndes Konzert im Volkshaus Zürich und am 31. Oktober kommt er ans JAZZNOJAZZ

    Zürich - Schweiz | Gessnerallee Zürich

    Mi 31.10.18
    21:30 Uhr
    Jimmy Cliff
  • Jazz no Jazz Festival

    Zürich - Schweiz | Gessnerallee Zürich

    Mi 31.10.18
    21:30 Uhr
    Rad. Trio feat. Candy Dulfer
  • Jazz no Jazz Festival Clayton-Hamilton Jazz Orchestra feat. Cécile McLorin Salvant / Woodoism John Clayton, bass - Jeff Hamilton, drums & the Clayton-Hamilton Jazz Orchestra feat. Cécile McLorin Salvant, vocals Florian Weiss' Woodoism: Florian Weiss, trombone - Linus Amstad, alto sax - Valentin von Fischer, bass - Philipp Leibundgut, drums THE MUSIC WE LOVE - Für Kenner ist das Clayton-Hamilton Jazz Orchestra, das 1985 von den Gebrüdern John und Jeff Clayton sowie von Jeff Hamilton ins Leben gerufen wurde, schlicht die beste Jazz-Bigband der Gegenwart. Meriten verdiente sie sich als Begleitband von Stars wie Barbra Streisand, Diana Krall oder Charles Aznavour. Doch am stärksten ist die Band, wenn sie ihr eigenes Ding drehen kann, getreu der Duke Ellington Devise «It Don't Mean a Thing If It Ain't Got that Swing». Als Gastsängerin dabei (und dies macht das JAZZNOJAZZ-Konzert zum Ereignis): Cécile McLorin Salvant, die profilierteste Jazzsängerin der jungen Generation. Das Konzert eröffnen Florian Weiss' Woodoism, die dank starker Bühnenpräsenz und phantasievollen Kompostionen den ZKB Jazzpreises 2018 gewonnen haben. Wir sind gespannt!

    Zürich - Schweiz | Gessnerallee Zürich

    Do 01.11.18
    19 Uhr
    Clayton-Hamilton Jazz Orchestra feat. Cécile McLorin Salvant
  • Jazz no Jazz Festival Lisa Simone Lisa Simone, vocals - Hervé Samb, guitar - Reggie Washington, bass - Sonny Troupé, drums LISAS WORLD - Die Welt ihrer charismatischen Mutter Nina Simone war jene des überbordenden Talentes und der Extravaganz. Lisa Simones Welt ist jene der Demut und des Willens, aus dem Schatten ihrer Übermutter, die sie über alle Massen verehrt, herauszutreten. Es gelang ihr erst spät, mit über 50 Jahren, dafür umso selbstbewusster und mit einer musikalischen Reife, die ihresgleichen sucht. Ihr Publikum begeistert sie mit einer Mischung aus Jazz, Gospel und Soul und ihrer starken Bühnenpräsenz. «Black Classical Music» im besten Sinne des Wortes. Live-Premiere ihres neuen Albums am JAZZNOJAZZ!

    Zürich - Schweiz | Gessnerallee Zürich

    Do 01.11.18
    21:30 Uhr
    Lisa Simone
  • Jazz no Jazz Festival Kennedy Administration Kennedy, vocals - Ondre J, keys - Vin Landolfi, guitar - Chelton Grey, bass - Nat Townsley, drums CAPTAIN KENNEDY - «This is Kennedy Administration, and I'm your captain for tonight», so pflegt die selbstbewusste Ms Kennedy ihre mitreissenden Konzerte jeweils anzusagen. Zurecht, denn ihre Stimme gilt als eine der derzeit angesagtesten zwischen Funk, Soul, Gospel und Jazz. Kein Wunder, zählt sie Stevie Wonder, Gregory Porter und Lauryn Hill zu ihren bekennenden Fans. Wir freuen uns enorm, dass diese unglaubliche Performerin die drei Late-Night-Sessions des diesjährigen JAZZNOJAZZ-Festivals administriert und orchestriert. Der Stall 6 wird brennen!.

    Zürich - Schweiz | Gessnerallee Zürich

    Do 01.11.18
    22:30 Uhr
    Kennedy Administration
  • Jazz no Jazz Festival Mario Biondi Mario Biondi, vocals - Marco Scipione, sax - David Florio, guitar/percussion - Massimo Greco, keys - Federico Malaman, bass - Alessandro Lugli, drums BRASILE BIONDI - Seit seinem Debüt-Album «Handful of Soul» von 2006 spannt der italienische Crooner Mario Biondi mit seiner dunklen, rauchigen Stimme den Bogen vom Broadway-Swing über R'n'B bis hin zu Soul und Blues. Zu seinen Idolen gehören Lou Rawls, Isaac Hayes und Al Jarreau und auf seiner letzten Platte, produziert von Incognitos Jean-Paul «Bluey» Maunick, wirkte Chaka Khan als Stargast mit. Sein neustes Werk, das er am JAZZNOJAZZ live vorstellen wird, heisst «Biondi Brasile», die bewährte Biondi-Mixtur mit noch einem Schuss mehr Brazilian Flavour. Grande Mario!

    Zürich - Schweiz | Gessnerallee Zürich

    Fr 02.11.18
    19:30 Uhr
    Mario Biondi
  • Jazz no Jazz Festival Incognito Jean-Paul Maunick, rhythm guitar - Vanessa Haynes, vocals - Tony Momrelle, vocals - Imaani, vocals - Sid Gauld, trumpet - Alistair White, trombone - Paul Booth, sax/flute - Francisco Sales, lead guitar - Matt Cooper, keys - Francis Hylton, bass - Francesco Mendolia, drums - Joao Caetano, percussion. FUNK FOR EVER - Bald sind es unglaubliche 40 Jahre, in denen sich Jean-Paul «Bluey» Maunick mit seiner Bandfamilie Incognito der Mission von Love, Peace, Funk, Soul & Happiness mit Haut und Haaren verschrieben hat. Und das Tollste daran: Die Band wird immer besser und tighter! Treibende Funk-Stücke mit scharfen Bläsersätzen wechseln sich ab mit relaxtem After-Hours-Soul-Sound. Pate zum süffigen Incognito-Cocktail standen Marvin Gaye und Stevie Wonder, Santana aber auch Earth, Wind & Fire oder Kool & The Gang. Die JAZZNOJAZZ-Band par excellence. Erstaunlich eigentlich, dass die Band an der 20. Ausgabe unseres Festivals erst zum dritten Mal zu Gast ist. Auf die nächsten 40 Jahre, Bluey!

    Zürich - Schweiz | Gessnerallee Zürich

    Fr 02.11.18
    22 Uhr
    Incognito
  • Jazz no Jazz Festival Kennedy Administration Kennedy, vocals - Ondre J, keys - Vin Landolfi, guitar - Chelton Grey, bass - Nat Townsley, drums CAPTAIN KENNEDY - «This is Kennedy Administration, and I'm your captain for tonight», so pflegt die selbstbewusste Ms Kennedy ihre mitreissenden Konzerte jeweils anzusagen. Zurecht, denn ihre Stimme gilt als eine der derzeit angesagtesten zwischen Funk, Soul, Gospel und Jazz. Kein Wunder, zählt sie Stevie Wonder, Gregory Porter und Lauryn Hill zu ihren bekennenden Fans. Wir freuen uns enorm, dass diese unglaubliche Performerin die drei Late-Night-Sessions des diesjährigen JAZZNOJAZZ-Festivals administriert und orchestriert. Der Stall 6 wird brennen!.

    Zürich - Schweiz | Gessnerallee Zürich

    Fr 02.11.18
    23 Uhr
    Kennedy Administration
  • Jazz no Jazz Festival Andreas Schaerer (Familienkonzert) Andreas Schaerer, vocals - Kalle Kalima, guitar - Luciano Biondini, accordeon - Lucas Niggli, drums VOKALAKROBAT - Die Schweiz darf stolz sein: Sie hat den wohl besten Jazzsänger Europas und einige der besten Drummer. In seiner neuen Band trifft Vokalakrobat Andreas Schaerer zusammen mit seinem angestammten Duo-Partner, dem Drummer Lucas Niggli, auf den italienischen Akkordeonisten Luciano Biondini und den finnischen Gitarristen Kalle Kalima. Poetisch ist das Programm, wenn Biondini jazzige Italianità serviert, kühl und rau hingegen, wenn Kalima seine elektronisch verfremdeten Klänge einschaltet - und zwischen den Welten generieren die vier eine geballte Energie! Der erste Teil des von Migros-Kulturprozent-Jazz präsentierten Familienkonzertes ist für Kinder und Jugendliche konzipiert (bis 15 Jahre ist der Eintritt frei) und der zweite Teil für die etwas älteren Kinder und junggebliebenen Alten. Tipp an alle: Hören Sie sich unbedingt das ganze Konzert an!

    Zürich - Schweiz | Gessnerallee Zürich

    Sa 03.11.18
    17 Uhr
    Andreas Schaerer - Familienkonzert
  • Jazz no Jazz Festival Maceo Parker Maceo Parker, sax/flute/vocals - Greg Boyer, trombone - Will Boulware, keyboards - Bruno Speight, guitar - Rodney "Skeet" Curtis, bass - Pete Maclean, drums - Corey Parker, vocals - Darliene Parker, vocals 98% FUNKY STUFF - Seit mehr als vierzig Jahren prägt Maceo Parker den Funk & Soul wie kaum ein anderer. Er spielte mit Unterbrüchen zwei Jahrzehnte in James Browns Band und steuerte dort bei der bahnbrechenden Ersteinspielung von «I Feel Good» das expressive Altsax-Solo bei. Mitte der Siebziger hörte man ihn im Verbund mit den P-Funk-Astronauten George Clinton und Bootsy Collins und später veredelte er die Musik von Prince mit saftigem Sound und sexy Phrasen. Seine Musik sei 2% Jazz und 98% Funk Stuff, sagte der Chef-Funker einmal. Wir sagen: Das ist 100% jazznojazz!

    Zürich - Schweiz | Gessnerallee Zürich

    Sa 03.11.18
    19:30 Uhr
    Maceo Parker
  • Jazz no Jazz Festival

    Zürich - Schweiz | Gessnerallee Zürich

    Sa 03.11.18
    22 Uhr
    Raphael Saadiq (abgesagt)
  • Jazz no Jazz Festival Macy Gray Macy Gray, vocals & band SOUL DIVA - Bei ihrem letzten Zürcher Auftritt im März 2017 war man sich einig: Das war die beste Macy, die man je gesehen hat. Die Soul-Diva hatte auf ihrem letzten Album «Stripped» Covers und ihre eigenen Hits überaus jazzig und «free» interpretiert, begleitet von einer jungen, tighten Band. Was blieb, war ihre unverkennbar rauchige Stimme, ihr extravaganter Gesang (und Auftreten), ihre Kratzbürstigkeit, also alles, was Macy Gray so einzigartig macht. Bei ihrem ersten JAZZNOJAZZ-Auftritt wird sie ihr neues Album «Ruby» live vorstellen, wir sind gespannt!

    Zürich - Schweiz | Gessnerallee Zürich

    Sa 03.11.18
    22 Uhr
    Macy Gray
  • Jazz no Jazz Festival Kennedy Administration Kennedy, vocals - Ondre J, keys - Vin Landolfi, guitar - Chelton Grey, bass - Nat Townsley, drums CAPTAIN KENNEDY - «This is Kennedy Administration, and I'm your captain for tonight», so pflegt die selbstbewusste Ms Kennedy ihre mitreissenden Konzerte jeweils anzusagen. Zurecht, denn ihre Stimme gilt als eine der derzeit angesagtesten zwischen Funk, Soul, Gospel und Jazz. Kein Wunder, zählt sie Stevie Wonder, Gregory Porter und Lauryn Hill zu ihren bekennenden Fans. Wir freuen uns enorm, dass diese unglaubliche Performerin die drei Late-Night-Sessions des diesjährigen JAZZNOJAZZ-Festivals administriert und orchestriert. Der Stall 6 wird brennen!.

    Zürich - Schweiz | Gessnerallee Zürich

    Sa 03.11.18
    23 Uhr
    Kennedy Administration

Weitere Lokalitäten in der Umgebung


Badens beste Erlebnisse