Kunst

Grenzfälle - Basel 1933-1945

Wann
Fr, 23. Oktober 2020, 10:00 - 17:00 Uhr
Weitere Termine
Wo
Basel
Historisches Museum Basel - Barfüsserkirche

UPDATE:
Wegen der Corona-Pandemie ist der Zugang zu vielen Veranstaltungen beschränkt, andere finden nur online statt. Eine Verordnung des Landes Baden-Württemberg erlaubt seit dem 1. Juni 2020 wieder Veranstaltungen mit festen Sitzplätzen, sofern Veranstalter ein Hygienekonzept erarbeitet haben. Kultureinrichtungen wie Theater und Konzerthäuser sowie Kinos, welche diese Anforderungen erfüllen, können seither wieder öffnen. Seit dem 1. August dürfen wieder bis zu 500 Menschen an einer Veranstaltung oder an Messen teilnehmen. Ab. 1. September sind Messen mit mehr als 500 Teilnehmern wieder erlaubt. Großveranstaltungen mit mehr als 500 Menschen bleiben jedoch bis Ende Oktober verboten. Auch in der Schweiz und im Elsass gelten Einschränkungen. Wir empfehlen Ihnen, sich direkt beim Veranstalter darüber zu informieren, ob die Veranstaltung stattfindet oder nicht.

Ausstellung "Grenzfälle - Basel 1933-1945"
21. August 2020 bis 28. März 2021
Di-So 10 bis 17 Uhr

Der Blick richtet sich auf die Flüchtlinge sowie die kantonale und nationale Flüchtlingspolitik. Thematisiert werden das politische Klima in der Stadt und die wirtschaftliche Vernetzung von grossen und kleinen Unternehmen nach Deutschland. Beleuchtet werden die Herausforderungen für die jüdischen Einwohnerinnen und Einwohner Basels. Die Geistige Landesverteidigung und ihr Einfluss auf das Schweizer Selbstbild jener Jahre werden ebenso behandelt wie der Alltag der Bevölkerung während des Kriegs.

Die Ausstellung greift persönliche Schicksale auf und rückt geografische, menschliche, rechtliche und moralische ins Zentrum. Sie regt dadurch zum Nachdenken über unseren Umgang mit der Vergangenheit an. Neben Objekten aus dem eigenen Sammlungsbestand sind Exponate von fünfzehn privaten und zehn institutionellen Leihgeberinnen und Leihgebern zu sehen. Rund vierzig Personen, Institutionen und Unternehmen haben Bild- und Videomaterial zur Verfügung gestellt. Darunter ist auch Filmmaterial der Bauarbeiten am deutschen Grenzzaun, der im Sommer 1942 errichtet wurde.

Für das Rahmenprogramm konnten Kooperationen mit verschiedenen Gruppen und Institutionen aus dem Kulturbereich eingegangen werden. Finanziell unterstützt wird die Ausstellung von sechzehn Stiftungen sowie kantonalen und nationalen Förderstellen. Besonders hervorgehoben sei die Zusammenarbeit mit dem Dreiländermuseum Lörrach im Rahmen des grenzüberschreitenden Interreg-Projekts : https://www.regbas.ch/de/foerderprogramme/projekte-interreg-oberrhein/die-dreilaendersammlung/

Mehr zum Thema:
Einblicke in die Ausstellung gibt es im Video

Quelle: Veranstalter

Veröffentlicht am Fr, 23. Oktober 2020 um 08:03 Uhr

  • Barfüsserplatz 7
  • 4051 Basel (Schweiz)
  • Tel.: 0041/61 2058600



Weitere Lokalitäten in der Umgebung

Badens beste Erlebnisse