Gutshof Güntert Laufen

  • Schlossgasse 4
  • 79295 Sulzburg
  • Tel.: 07634 8266
  • Webseite
Zum Routenplaner

Gutshof Güntert Laufen: Alle Termine

  • Eine große Nachtmusik! PROGRAMM: WOLFGANG AMADEUS MOZART Eine Kleine Nachtmusik G-Dur K 525 LUDWIG VAN BEETHOVEN Sonate Nr. 17 d-Moll op. 31 Nr. 2 I. Largo - Allegro II. Adagio III. Allegretto - Pause - FRÉDÉRIC CHOPIN Zwei Nocturnes op. 62 H-Dur Nr. 1 E-Dur Nr. 2 FRANZ LISZT Aus: Études d'exécution transcendante S. 139 11. Harmonies du soir Des-Dur ROBERT SCHUMANN Zwölf symphonische Étuden cis-Moll op. 13 Nr. 1 Un poco più vivo Nr. 2 (Ohne Tempo-Bezeichnung) Nr. 3 Vivace Nr. 4 (Ohne Tempo-Bezeichnung) Nr. 5 Vivacissimo Nr. 6 Agitato Nr. 7 Allegro molto Nr. 8 Andante Nr. 9 Presto possibile Nr. 10 Allegro Nr. 11 Andante Nr. 12 Allegro brillante MIKHAIL MORDVINOV Mikhail Mordvinov wurde gleich durch zwei überragende Wettbewerbserfolge bekannt: Er ist Sieger des Robert-Schumann-Wettbewerbs Zwickau 1996 und des Franz-Schubert-Wettbewerbs Dortmund 1997. Ab dem 7. Lebensjahr besuchte er die Klavierklasse an der Moskauer Gnessin-Musikschule. Es folgte ein Studium an der Russischen Gnessin-Akademie für Musik; 1996/97 wurde er als »Bester Student des Jahres« ausgezeichnet. Er belegte ein Aufbaustudium an der Hochschule für Musik und Theater Hannover. Das Publikum schätzt seine Innigkeit und die Vitalität seines Spiels, echte Leidenschaft und edlen Geschmack, virtuoses Können und die Reife seiner Interpretationen. Seine natürliche Musikalität und vom Kindesalter ausgebildete Anschlagskultur basieren auf genauer Intuition und breiter Schule - tief verwurzelt in der alten russischen Klaviertradition. »Weltklassik am Klavier - Eine große Nachtmusik!« Jedes Werk im Programm hat eine direkte oder indirekte Verbindung zur zauberhaften Nachtzeit. Den Anfang macht die virtuose Transkription der »kleinen Nachtmusik« von Mozart, über den typischen Notturno-Mittelsatz der Sturmsonate von Beethoven bis zum nostalgischen Höhepunkt des Genres von Chopin und zu einer leidenschaftlichen Etüde von Liszt. Das monumentale abschliessende Werk von Schumann, die symphonische Etüden, führen uns durch die Welt der romantischen Träume in vielen Facetten - die uns dann endlich zum fulminanten Finale bringen, welches wie ein Morgenlicht erstrahlt.

    Sulzburg | Gutshof Güntert Laufen

    So 23.04.17
    17 Uhr
    Ticket
    Weltklassik am Klavier: Mikhail Mordvinov
  • Mikhail Dantschenko PROGRAMM: LUDWIG VAN BEETHOVEN Sonate Nr. 31 As-Dur op. 110 I. Moderato cantabile molto espressivo II. Scherzo: Allegro molto III. Adagio ma non troppo. Fuga: Allegro ma non troppo FRÉDÉRIC CHOPIN Scherzo Nr. 2 b-Moll op. 31 - Pause - FRANZ LISZT Klaviersonate S. 178 I. Lento assai-Allegro energico II. Andante sostenuto III. Allegro energico IV. Andante sostenuto - Lento assai MIKHAIL DANTSCHENKO Mikhail Dantschenko gehört zu den führenden Klaviervirtuosen unserer Zeit. Seinen Stil kann man mit einem stürmischen und kraftvollen Wasserfall vergleichen. Dantschenko studierte an der Zentralen Musikschule in Kiev / Ukraine und an der Hochschule für Musik und Theater in Hannover. Er konzertierte mit den berühmtesten Dirigenten wie u. a. Alexander Dmitriev, Alexander Rudin, Yuri Bashmet, und gab zahlreiche Klavierabende in ganz Europa, in Rußland und in den GUS-Staaten, den USA, China und Japan. Zudem kann er auf eine Reihe bedeutender Wettbewerbserfolge blicken: so z.B. beim Krainev Klavierwettbewerb in Kharkov / Ukraine, beim Busoni Klavierwettbewerb in Bolzano / Italien, beim Klavierwettbewerb in Monza / Italien, beim Van Cliburn Klavierwettbewerb in Fort Worth / USA. »Weltklassik am Klavier - Meisterwerke!« Gleich drei herausragende Meisterwerke vereint der Pianist Mikhail Dantschenko für Sie: beginnend mit dem Herzstück aus Ludwig van Beethovens späten Sonaten. Visionär, aufrüttelnd und manchmal so weit entfernt von menschlichen Belangen, erklingt die Sonate op. 110, trotz (oder gerade wegen?) der bereits vollständigen Ertaubung Beethovens. »Grabesähnlich« wollte Frederic Chopin den Beginn des populären 2. Scherzos gespielt hören; nachfolgend aber entfaltet das Stück ein Feuerwerk an pianistischen und cantablen Entfaltungsmöglichkeiten für den Virtuosen. Die zweite Hälfte ist der monumentalen h-Moll Sonate von Franz Liszt gewidmet: ein schicksalsträchtiger Kampf zwischen Leben und Tod tobt in der Sonate und es wird unmissverständlich deutlich, warum die Klaviersonate einen Höhepunkt in Liszts Schaffen darstellt.

    Sulzburg | Gutshof Güntert Laufen

    So 21.05.17
    17 Uhr
    Ticket
    Sulzburg-Laufen: „Weltklassik am Klavier - Meisterwerke!“
  • Nuancen der Romantik! PROGRAMM: FRANZ SCHUBERT Vier Impromptus D 899 op. 90 Nr. 1 c-Moll Nr. 2 Es-Dur Nr. 3 Ges-Dur Nr. 4 As-Dur - Pause - JOHANNES BRAHMS Klavierstücke op. 119 Intermezzo h-Moll Nr. 1 Intermezzo e-Moll Nr. 2 Intermezzo C-Dur Nr. 3 Rhapsodie Es-Dur Nr. 4 NIELS WILHELM GADE Sonate e-Moll op. 28 1. Allegro Con Fuoco 2. Andante 3. Allegretto 4. Molto Allegro e Appassionato SINA KLOKE Sina Kloke gilt derzeit als Geheimtipp in der klassischen Konzertszene, mit »bester Voraussetzung, tatsächlich ein Star von morgen zu werden« (Rheinzeitung). Geschätzt für ihr feinsinniges Klanggespür und ihre beispielhafte Technik hat sich die deutsche Pianistin bereits einen »Namen gemacht, den man sich merken sollte« (mdr Figaro). Wettbewerbserfolge und Auszeichnungen säumen den musikalischen Werdegang der jungen Künstlerin. Bereits während ihres Studiums in Dresden, Köln und New York (The Juilliard School) trat Sina Kloke solistisch und kammermusikalisch bei renommierten Festivals und in internationalen Musikzentren auf. Zu den aktuellen Höhepunkten zählen ihr Debüt in der Carnegie Hall New York sowie beim Moritzburg Festival. Eine CD-Produktion mit ihrer Einspielung der Fantasia for Piano & Orchestra von Ralph Vaughan Williams mit dem Chamber Orchestra of New York erschien 2016 bei Naxos. »Weltklassik am Klavier - Nuancen der Romantik!« Orcar Bie schrieb über Franz Schuberts Impromptus: »Selten sind wir Schuberts Seele so nah, wie in ihnen. Es gibt keinen musikalischen Menschen, der sie nicht kennt und liebt.« Die Werke entstanden kurz vor dem Tod des Komponisten. Brahms' Klavierstücke op. 119 verzeichnen ein weiteres spätes Meisterwerk - sein letztes für Solo-Klavier. Auf kurzem Raum umfassen sie das ganze Ausdrucksspektrum seiner Klaviermusik: Sehnsüchtiges, Fröhliches, Graziöses, Pompöses, Heiteres und tief Trauriges. Bach-Forscher Philipp Spitta schreibt 1893 sogar an Brahms, dieser Zyklus sei »das Gehaltreichste und Tiefsinnigste, was ich von Ihnen kenne«. Besonders geschätzt wurde Brahms von Zeitgenosse Niels W. Gade, dem bedeutenden dänischen Komponisten, der in 2017 seinen 200. Geburtstag feiern würde.

    Sulzburg | Gutshof Güntert Laufen

    So 18.06.17
    17 Uhr
    Ticket
    Weltklassik am Klavier: Sina Kloke
  • Ioana Ilie PROGRAMM: JOHANN SEBASTIAN BACH Präludium und Fuge Buch I Nr. 7 Es-Dur BWV 852 IOANA ILIE Eigene Improvisation I WOLFGANG AMADEUS MOZART Sonate Nr. 3 B-Dur K 281 I. Allegro II. Andante amoroso III. Rondo: Allegro IOANA ILIE Eigene Improvisation II FRÉDÉRIC CHOPIN Drei Walzer op. 64 Nr. 1 Des-Dur Nr. 2 cis-Moll Nr. 3 As-Dur - Pause - IOANA ILIE Eigene Improvisation III MAURICE RAVEL Gaspard de la Nuit M. 55 Ondine Le Gibet Scarbo IOANA ILIE Ioana Ilie gewann zahlreiche Wettbewerbe und trat bislang in Europa, Amerika und Asien auf. Ihr Name steht heutzutage hauptsächlich für klassische Improvisation, da sie mit ihrem herausragenden Talent jedes Publikum fasziniert. Ein Stipendium ließ sie ein Jahr in England verbringen, und ihre Studien an der Musik-Akademie Basel schloss sie mit Auszeichnung ab. Unter den zahlreichen prominenten Namen, von denen die Rumänin wertvolle Impulse bekommen hat, zählen Stephen Kovacevich (USA), Piotr Anderszewski (Polen), Jan Schultsz (Holland) und Fabio Bidini (Italien). Die Rumänin war zwischen 2011-2015 Dozentin für Klavier-Improvisation an der Musikhochschule Trossingen, und ab 2015 unterrichtet sie an der Musik-Akademie Basel. 2014 wurde sie als Stipendiatin im Förderprogramm für junge Musizierende der Notenstein La Roche Privatbank gewählt. »Weltklassik am Klavier - Erstaunliche Erfindungen und Verbindungen!« Eine spannende Reise durch ein beliebtes Klavierrepertoire erwartet die Gäste, bei der die junge Pianistin immer wieder mit Improvisationen navigieren wird. Nach jedem Klavierstück wird Ioana einen stilistischen Übergang improvisieren und den Wechsel zwischen Komponisten sanft vorbereiten. Was kann man sich unter einer solchen Improvisation vorstellen? Ein spontanes ad-hoc Komponieren - allerdings ohne Papier und Radiergummi. Die Künstlerin vermittelt chronologische Eindrücke aus der Musikgeschichte, indem sie die großen Komponisten und deren Zeitgenossen durch Einblicke in ihre Stile präsentiert. Man wird zum Zeugen und Zuhörer eines ganz neuen Klavierwerks, das nie wieder gehört werden kann. Ein klassisches Konzert mit vielen Überraschungen und - eine erstaunliche Bildungsreise.

    Sulzburg | Gutshof Güntert Laufen

    So 23.07.17
    17 Uhr
    Ticket
    Sulzburg-Laufen: „Weltklassik am Klavier - Erstaunliche Erfindungen und Verbindungen!“

Weitere Lokalitäten in der Umgebung


Badens beste Erlebnisse