Gutshof Güntert Laufen

  • Schlossgasse 4
  • 79295 Sulzburg
  • Tel.: 07634 8266
  • Webseite
Zum Routenplaner

Gutshof Güntert Laufen: Alle Termine

  • Mit Meryem Natalie Akdenizli. Erzählkonzert: »Stars der Musikepochen erleben und entdecken!«. Werke von Mozart, Chopin, Liszt und Debussy »PROGRAMM: «Weltklassik am Klavier - Erzählkonzert: Stars der Musikepochen erleben und entdecken!!» WOLFGANG AMADEUS MOZART Sonate Nr. 19 D-Dur K 576 I. Allegro II. Adagio III. Allegretto FRÉDÉRIC CHOPIN Nocturne e-Moll op. 72 Aus: Nocturnes op. 9 Nr. 1 b-Moll Impromptu Nr. 4 - Fantasie-Impromptu cis-Moll op. 66 - Pause - CLAUDE DEBUSSY Aus: Préludes 1er livre - Danseuses de Delphes - Minstrels FRANZ LISZT Rhapsodie espagnole S. 254 MERYEM NATALIE AKDENIZLI Meryem Natalie Akdenizli debütierte bereits im Alter von 15 Jahren in der Liederhalle Stuttgart, gab dort kurze Zeit später ihren ersten Klavierabend und gibt heute jährlich weltweit über 40 Konzerte (z. B. Concertgebouw, Amsterdam; Gewandhaus, Leipzig).Sie studierte in Trossingen, Paris, Hannover und Freiburg und schloss mit dem Konzertexamen ab. Neben ihrem sensiblen Interpretationsvermögen und ihrem pianistischen Können zeichnet sich Akdenizli durch ein außergewöhnliches Talent aus: sie zieht ihr Publikum nicht nur mit wunderbaren Klangerlebnissen in ihren Bann, sondern fasziniert ihre Zuhörer auch und besonders mit Erklärungen der musikalischen Zusammenhänge und Hintergründe. Akdenizli ist Trägerin zahlreicher Preise internationaler Wettbewerbe und bekannt durch Ausstrahlungen im deutschen, niederländischen und türkischen Rundfunk. «Weltklassik am Klavier - Erzählkonzert: Stars der Musikepochen erleben und entdecken!!» Das Erzählkonzert beginnt in der Klassik mit der letzten Sonate von Mozart. Sie gilt als Krönung Mozarts Sonatenwerks, denn in dieser brillanten Sonate gelingt Mozart die vollkommene Synthese des galanten und polyphonen Stils. Anschließend erleben wir mit den Nocturnes op. 72 und op. 9,1 die ganz eigene Tonsprache Chopins und die Musik der Romantik. Mit dem Fantaisie- Impromptu endet die erste Hälfte des Konzerts brillant. Nach der Pause führt Akdenizli mit dem ersten und letzten Prelude Band 1 von Debussy zum Impressionismus. Akdenizli schließt das Konzert mit Liszts Rhapsodie espagnole. Hier verwendet Liszt mit atemberaubender Variationskunst die spanische Tanzweisen «Folies d'Espagne» und «Jota aragonesa». In großflächiger Dramaturgie beginnt er voller verborgener Energie und Glut und endet mit einem mitreißenden, virtuosen Finale.

    Sulzburg | Gutshof Güntert Laufen

    So 22.10.17
    17 Uhr
    Ticket
    Weltklassik am Klavier
  • TIMUR GASRATOV »PROGRAMM: FRANZ SCHUBERT Klaviersonate Nr. 20 A-Dur D 959 1. Allegro 2. Andantino 3. Scherzo: Allegro vivace con delicatezza - Trio 4. Allegro, ma non troppo - Presto - Pause - FRANZ LISZT Valse-Caprice Nr. 6 - nach Franz Schubert S. 427/6 FELIX MENDELSSOHN-BARTHOLDY Scherzo aus: Sommernachtstraum - Bearbeitung: Rachmaninov SERGEJ RACHMANINOW Sonate Nr. 2 op. 36 I. Allegro agitato II. Non allegro III. Allegro molto TIMUR GASRATOV Timur Gasratov debütierte bereits mit 10 Jahren als Komponist und mit 14 Jahren als Pianist. Seine Ausbildung begann in der berühmten Stoljarski-Musikschule in Odessa, aus der u.a. auch David Oistrach und Emil Gilels hervorgingen. Er verfeinerte sein pianistisches Können weitergehend auch in Freiburg und Saarbrücken.Sein Spiel überzeugt in hohem Maße durch die Reife seiner Interpretationen, seine Innigkeit und seine grandiose Virtuosität. In den vergangenen Jahren wurde er deshalb mit 12 Preisen bei internationalen Klavier- und Kammermusik-Wettbewerben in Europa ausgezeichnet, u.a. bei den Wettbewerben Walter Gieseking, Schura Tscherkasski, Undamaris und Emil Gilels. Seit 2007 unterrichtet Timur Gasratov klassisches Klavier an der Hochschule für Musik Freiburg und konzertiert regelmäßig als Solist und Kammermusiker. «»Weltklassik am Klavier - Lyrische Gegensätze - die Meister der Melodie!«» Schubert und Rachmaninow - zwei begnadete Liedkomponisten, zwei verschiedene Epochen; zwei Romantiker, die nicht wirklich der Romantik angehörten. Während sich Schubert aus der Klassik kommend der Romantik bereits annähert, befindet sich Rachmaninow schon auf dem Weg von der Romantik zur Moderne. Unterschiedlich geprägt ist daher ihr Kompositionsstil: Schubert zeigt sich in unerschöpflichem Einfallsreichtum als Erfinder herrlichster Melodien, die im Laufe des Werkes in immer neuer Beleuchtung faszinieren. Leicht und transparent gestaltet er die dramatischsten Elemente seiner A-Dur Sonate, einem seiner letzten Werke. Im Gegensatz dazu ist Rachmaninows Sonate undurchdringlicher, gezeichnet von Spannungen und explosiven Klangkaskaden. Der liedhafte Charakter kristallisiert sich erst im mittleren Satz zu vollständiger Poesie heraus.«

    Sulzburg | Gutshof Güntert Laufen

    So 19.11.17
    17 Uhr
    Ticket
    „Weltklassik am Klavier - Lyrische Gegensätze - die Meister der Melodie!“
  • MAYA ANDO »PROGRAMM: JOHANN SEBASTIAN BACH Italienisches Konzert F-Dur BWV 971 (Ohne Tempo-Bezeichnung) Andante Allegro Vivace LUDWIG VAN BEETHOVEN Sonate Nr. 16 G-Dur op. 31 Nr. 1 I. Allegro vivace II. Adagio grazioso III. Rondo. Allegretto - Presto SERGEJ RACHMANINOW Aus: Préludes op. 23 Nr. 2 B-Dur - Pause - ALEXANDER SKRJABIN Acht Etüden op. 42 Nr. 1 Des-Dur Nr. 2 fis-Moll Nr. 3 Fis-Dur Nr. 4 Fis-Dur Nr. 5 cis-Moll Nr. 6 Des-Dur Nr. 7 f-Moll Nr. 8 Es-Dur GEORGE GERSHWIN Rhapsody in Blue MAYA ANDO Maya Ando, geboren 1987 in Shizuoka/Japan, ist bereits diplomierte Solistin und Kammermusikerin. Insbesondere ihre Konzerte mit verschiedenen Themen sind außergewöhnlich und bringen eine ganz neue Ebene in die klassische Musikwelt. Dazu zählen auch Auftritte mit dem FüBA-Orchester, dem Nordwestdeutschen Philharmonie Orchester und Auftritte als Solo- und Kammermusikerin bei den Bayreuther Festspiele 2014. 2015 wurde sie zu den steirischen Festspielen nach Graz eingeladen. Maya Ando hat zahlreiche Erfolge bei internationalen Wettbewerbe erlangt, so u.a. den 1. Preis beim Musikwettbewerb „Don Vincenzo Vitti“ (Italien) 2011 und den 1. Preis beim „22th international Johannes Brahms Wettbewerb“ (Österreich). Ihre Konzerttätigkeit erstreckt sich über verschiedenen Länder Europas und Japan. «»Weltklassik am Klavier - Rockin' over the world!«» Rockin' over the world.... ein Programm, das kaum vielfältiger sein könnte. Ein bisschen verrückt, aber es gibt einen roten Faden... Bachs italienisches Konzert und Beethovens 16. Sonate sind herrliche Kompositionen, die die heiteren Facetten der Komponisten zeigen. Das Werk von Bach erzeugt ein fast mediterranes Flair, und auch der 2. Satz von Beethovens Sonate ist an italienischen Arien orientiert. Am Schluss der ersten Hälfte umarmt uns Rachmaninows Préludes B-Dur - ein großes, russisches Pathos! Die späteren Werke von Skrjabin zeigen hingegen einen völlig anderen Charakter. Die Etüden aus op. 42 haben einen geradezu impulsiven Charakter, und die Klangzauberei, die daraus hervor geht, führt uns auf eine besondere Ebene. Wir haben fast das Gefühl, in jedem Moment die Sterne des Universums leuchten zu sehen... Zum Schluss rockt der Konzertflügel mit Elementen aus Swing und Jazz: Rhapsody in Blue von George Gershwin!«

    Sulzburg | Gutshof Güntert Laufen

    So 17.12.17
    17 Uhr
    Ticket
    „Weltklassik am Klavier - Rockin' over the world!“
  • MZIA JAJANIDZE. Lieder ohne Worte - Bilder einer Ausstellung!« »PROGRAMM: FELIX MENDELSSOHN-BARTHOLDY Sechs Lieder ohne Worte (2. Heft) op. 30 1. Andante espressivo op. 30 2. Allegro di molto op. 30 3. Adagio non troppo op. 30 4. Agitato e con fuoco op. 30 5. Andante grazioso op. 30 6. Allegretto tranquillo (Venezianisches Gondellied) op. 30 ROBERT SCHUMANN Kreisleriana op. 16 Nr. 1 Äußerst bewegt d-Moll Nr. 2 Sehr innig und nicht zu rasch B-Dur Nr. 3 Sehr aufgeregt g-Moll Nr. 4 Sehr langsam B-Dur Nr. 5 Sehr lebhaft g-Moll Nr. 6 Sehr langsam Es-Dur Nr. 7 Sehr rasch c-Moll Nr. 8 Schnell und spielend g-Moll - Pause - MODEST MUSSORGSKY Bilder Einer Ausstellung Promenade 02. Der Zwerg 03. Das alte Schloss 04. Tuileries (Streit der Kinder nach dem Spiel) 05. Bydlo 06. Ballett der Küken in ihren Eierschalen 07. Samuel Goldberg und Schmuÿle 08. Der Marktplatz von Limoges (Die große Neuigkeit) 09. Die Katakomben (Eine römische Totengruft) 10. Die Hütte auf Hühnerfüßen (Baba-Jaga) 11. Das Bogatyr-Tor (in der alten Hauptstadt Kiew) MZIA JAJANIDZE Die aus dem kaukasischem Georgien stammende und mehrfach preisgekrönte Pianistin Mzia Jajanidze hat ihren Kindheitstraum verwirklicht: im Land von Bach und Beethoven zu leben und zu spielen. In Deutschland hat sie ihre zweite Heimat gefunden und setzt hier nun als deutsche Pianistin ihre Laufbahn erfolgreich fort. Bereits mit acht Jahren ist sie mit einem Sinfonieorchester in Georgien aufgetreten. Während des Studiums an Musikhochschulen in Georgien und Deutschland wurde sie u.a. durch die Stiftung des georgischen Präsidenten sowie die Helene-Rosenberg-Stiftung gefördert. Mzia Jajanidze wurde mit zahlreichen Preisen bei internationalen Klavierwettbewerben in Europa und Asien ausgezeichnet, so u.a. dem Bechstein Hochschulwettbewerb (mit einem «»unangefochten ersten Preis«», so die NMZ), dem Lepthien Klavierwettbewerb und dem Korea Art Festival. «»Weltklassik am Klavier - Lieder ohne Worte - Bilder einer Ausstellung!«» «»Er ist der Mozart des 19. Jahrhunderts, der hellste Musiker, der die Widersprüche der Zeit am klarsten durchschaut und zuerst versöhnt«» - lautete Schumanns Beschreibung von Mendelssohn. Zugleich setzte sich Mendelssohn für die Kunst Schumanns ein: wiederholt führte er Werke von ihm als Dirigent und als ausführender Musiker auf. Auf dem Programm stehen zwei herrliche Werke der beiden Meister: Die «»Lieder ohne Worte«» op. 30 von Mendelssohn-Bartholdy, die aufgrund ihrer Schönheit überhaupt keiner Sprache bedürfen und Schumanns «»Kreisleriana«». Basierend auf E.T.A. Hoffmanns Erzählung um den Kapellmeister Kreisler, ist sie ein Schlüsselwerk der romantischen Klavierliteratur. In seiner Suite «»Bilder einer Ausstellung«» gestaltet Mussorgsky musikalisch zehn Skizzen seines Freundes Hartmann. Das viermal wiederkehrende Thema «»Promenade«» geleitet dabei die Zuhörer durch die Ausstellung. «

    Sulzburg | Gutshof Güntert Laufen

    So 31.12.17
    17 Uhr
    Ticket
    Silvesterkonzert: Weltklassik am Klavier

Weitere Lokalitäten in der Umgebung


Badens beste Erlebnisse