Brauchtum

Hemdglunggi-Umzüge in Weil und Haltingen eröffnen die Buurefasnacht

Umzüge in Weil am Rhein und Haltingen als Auftakt für die Wiler Buurefasnacht.

WEIL AM RHEIN (BZ). Mit den Hemdglunggi-Umzügen in Weil am Rhein und Haltingen startet die Buurefasnacht am Donnerstag, 11. Februar, in ihre heiße Phase.

Treffpunkt in Weil am Rhein ist ab 18.30 Uhr auf dem alten Markplatz. Dort schenkt die Wiiberguggemusik Quaakdäsche kostenlos Kinderpunsch und Tee aus, die Interessengemeinschaft Weiler Straßenfasnacht verteilt kostenlos die Fackeln. Die Veranstalter erwarten rund 1000 Hemliglunggi.

Der Abmarsch ist um 19.30 Uhr, angeführt wird der Umzug vom Spielmannszug. In diesem Jahr werden neben der Wiibergugge Quaakdäsche auch die Guggemusik Zinke-Waggis die jährlich wachsende Zahl der Hemliglunggi, die mit weißen Nachthemden und mit Zipfelmützen verkleidet sind, musikalisch begleiten.

Die Strecke führt über die Gartenstraße, Bannstraße zur Hauptstraße, dort wird der Straßenverkehr angehalten, damit die Hemliglunggi bei ihrem nächtlichen Umzug nicht gefährdet werden. Über die Danziger Straße, Robert-Koch-Straße, Rudolf-Virchow-Straße führt der Weg zum katholischen Gemeindehaus. Dort gibt es für die kleinen Glunggis einen Berliner zur Stärkung, diese werden ebenfalls von der IG Straßenfasnacht gestiftet.

Im Anschluss an den Glunggiumzug wird im Hof sowie im katholischen Gemeindehaus weitergefeiert. Die Pfadfinder St. Sebastian bewirten, sodass der Abend für die ganze Familie in gemütlicher Runde ausklingen kann.

Treffpunkt zums Haltinger Hemdglunggiumzug ist am Bahnhof Haltingen. Der traditionelle Umzug startet dort um 18.30 Uhr und wird stets – also von Anfang an – von der Guggemusik Notehobler begleitet. Über die Kanderstraße, Neuhäuserweg, Kreuzweg, Wolfenwasen und den Eimeldingerweg geht es direkt zur Haltinger Festhalle, dort findet die Glunggiparty mit Guggemusik statt. Jeder kleine Glunggi erhält eine Wurst mit Wecken. Die IG Weiler Straßenfasnacht spendiert ebenfalls die Fackeln für den Haltinger Hemdglunggi-Umzug.

von bz
am Mi, 10. Februar 2016


Badens beste Erlebnisse