BZ-Umfrage

"Ich würde als Bürgermeister den Skatepark erweitern"

Schüler des Albert- Schweizer-Gymnasiums in Gundelfingen sagen, was sie in der Gemeinde alles ändern würden, wenn sie Bürgermeister wären.

GUNDELFINGEN. In Gundelfingen wird ein neuer Bürgermeister gewählt. Schüler der achten Klasse des Albert- Schweizer- Gymnasiums erzählten den BZ-Praktikantinnen Nicola Frece und Pia Buttenmüller, was sie ändern würden, wenn sie Bürgermeister oder Bürgermeisterin in Gundelfingen wären.

Marco Tricomi, 13 Jahre, und Lukas Veser, 12 Jahre: "Als Bürgermeister von Gundelfingen würden wir das Waldstadion weiter ausbauen lassen. Toll wäre natürlich auch, wenn wir so etwas wie den Europa-Park in Gundelfingen errichten könnten."

Marcin Woloszyk, 13 Jahre: "Wenn ich Bürgermeister wäre, würde ich mehr auf die Sicherheit von Kindern im Straßenverkehr achten. Außerdem würde ich mich dafür einsetzen, dass ein neuer Wasserspender an unserer Schule installiert wird, damit man seine Flasche nicht mehr in der Toilette auffüllen muss. In der Cafeteria muss man sehr lange anstehen. Das würde ich auch ändern."

Anna Breit, 13 Jahre: "Ich würde als Bürgermeisterin einen Kunstzug am Gymnasium einrichten lassen, weil es das nur in Freiburg gibt. Ich würde ebenfalls die Wände in der Schule mit Schallschutz ausrüsten, damit man bei Klassenarbeiten nicht mehr von lärmenden Schülern der Nachbarklasse gestört wird."

Kevin Walter, 13 Jahre: "Ich würde als Bürgermeister von Gundelfingen die Hallenzeiten in der Sporthalle ändern. Ich spiele Handball und deswegen ist mir aufgefallen, dass die Zeiten sehr ungünstig organisiert sind. Ich würde mich auch dafür einsetzten, dass die Straßenbahn bis nach Gundelfingen in die Stadtmitte verlängert wird."

Mark Jaeger, 13 Jahre: "Ich würde eine neue Schulsporthalle bauen lassen, damit sich die Schulen nicht mehr eine Halle teilen müssen. Ich würde die Internetleitungen erneuern lassen, zum Beispiel als Glasfaserleitungen. Außerdem finde ich, dass die Klassenzimmer im Gymnasium sehr trist sind, das würde ich ändern."

Luis Umhau, 14 Jahre: "Als Bürgermeister würde ich mehr Angebote für Jugendliche einrichten. Das vorhandene Jugendzentrum wird nur von einer bestimmten Gruppe genutzt und man fühlt sich nicht willkommen. Auch die Sportplätze dürfen nicht von allen Jugendlichen genutzt werden, was sehr schade ist. Außerdem würde ich den Altbau der Schule renovieren lassen, da dieser in einem sehr schlechten Zustand ist."

David Weber, 13 Jahre: "Wenn ich Bürgermeister von Gundelfingen wäre, würde ich den Hartplatz beim Obermattenbad durch einen Kunstrasenplatz ersetzen. Bei dem vorhandenen Rasenplatz würde ich Flutlichter anbringen lassen, damit man auch im Winter Fußballspielen kann. Den Pausenhof des Gymnasiums würde ich umgestalten und anders ausstatten, da dieser momentan noch recht langweilig ist."

Johannes Hagenlocher, 14 Jahre: "Ich würde mich als Bürgermeister dafür einsetzen, dass Schule und Sporthalle renoviert werden. Den Skatepark würde ich erweitern oder einen Neuen bauen lassen und zusätzlich noch einen Dirtpark einrichten lassen, damit auch BMX- Fahrer dort Spaß haben können."

Jannik Trenkle und Toni Lukenda, beide 13 Jahre: "Wir würden als Bürgermeister mehr Freizeitangebote für Jugendliche organisieren und mehr Jugendeinrichtungen schaffen. Den Fußballplatz würden wir mit Flutlichtern ausstatten. An unserer Schule gibt es sehr viele Möglichkeiten, seinen Interessen und Hobbys nachzugehen, das finden wir sehr gut."

Sina Schmidt und Julia Eichin, 13 Jahre: "Wären wir Bürgermeisterinnen, würden wir das alte Schulgebäude renovieren, also neu streichen, neue Tische und die Fenster ersetzen. Der Brunnen in der Ortsmitte ist kaputt, wir würden ihn auf jeden Fall reparieren lassen."
von Nicola Frece und Pia Buttenmüller
am Fr, 24. Oktober 2014 um 14:15 Uhr

Badens beste Erlebnisse