In Lahr ging’s 2015 rund im Quadrat

Das neue Jahr kann kommen – ein Rundgang durch die Ecken und Kanten des vergangenen Jahres aus Sicht der Jugendredaktion.

Was bleibt den jungen Leuten aus Lahr von 2015 in Erinnerung? Die Lahrer BZ-Jugendredaktion (JuZ) hat sich ein paar Gedanken gemacht – sowohl was das Leben in Lahr betrifft, als auch über Ereignisse, die sich in der Welt abspielten.

Rund

Rund lief es hoffentlich für alle beim Abitur 2015. Wieder einmal konnten sich viele Lahrer Gymnasiasten beweisen und ließen so die Schulzeit hinter sich. Andere junge Leute konnten sich über ihren Real- oder Werkrealschulabschluss freuen.

Rund ging es beim 17. Geburtstag der Lahrer Disko Universal D.O.G. – die Volljährigkeit ist also bald erreicht.

Auch die Musikschule konnte sich 2015 über einen schönen runden Geburtstag freuen, der mit einer Woche der offenen Tür und einem Jubiläumskonzert gebührend gefeiert wurde. Die jungen Musiker freuen sich schon auf die nächsten 50 Jahre.

Neu

Neue Gesichter gab es 2015 viele in Lahr. Menschen auf der Flucht kommen aus der ganzen Welt nach Lahr und suchen hier ein neues Zuhause. Der Freundeskreis Flüchtlinge bekam von vielen Seiten Zuspruch und Unterstützung, gleichzeitig ist er über jede weitere Hilfe froh. Durch Veranstaltungen wie das Benefizkonzert des Jugendmusikwerks Baden unter der Leitung von Marco Sharif-Khan und seinen zahlreichen Helfern, sollten die Flüchtlinge willkommen geheißen werden. Am Ende kamen 1750 Euro für den Freundeskreis Flüchtlinge zusammen und viele Geflüchtete konnten einen schönen Abend verbringen.

Neue Talente fanden sich beim Bandcontest der Volksbank Lahr. Bands und Solisten stellten ihr Können unter Beweis. Bei den Bands gewann die Lahrer Gruppe "Confused". Prompt überreichten diese ihren ersten Platz an die junge Ettenheimer Formation "We taste like music", um denen eine CD-Aufnahme zu ermöglichen.

Die Pläne für die Landesgartenschau 2018 nahmen Gestalt an. Ein sichtbarer erster Erfolg war die Einweihung des neuen Kletterturms des Alpenvereins auf dem künftigen LGS-Gelände.

Neu ins Leben gerufen wurde die Aktion "Schutzengel". 25 Lahrer Jugendliche beteiligten sich mit verschiedenen Workshops an der Verbesserung der Sicherheit für junge Leute in Lahr. Ziel des Projektes ist es, die Zivilcourage junger Menschen zu fördern.

Im Lahrer Forum-Kino flimmerten 2015 viele Kassenschlager über die Leinwand. Nicht nur James Bond, sondern auch die Tribute von Panem und der Hobbit sorgten für einen mehr oder weniger krönenden Jahresabschluss.

Alt

Auch altbekannte Veranstaltungen prägten das Jahr 2015 aus jugendlicher Sicht. Der Weihnachtsmarkt strahlte mit seiner Beleuchtung wohl mehr als mit seinen Attraktionen und auch das Lahrer Lichterfest kam eher vertraut als überraschend daher. Bei brüllender Hitze und lauten Klängen verschiedener Musikrichtungen strömten trotzdem Jung und Alt in den Stadtpark.

Alt war auch 2015 wieder der Großteil der Besucher der Chrysanthema. Trotz begrüßenswerter Bemühungen blieb die Blumenschau den Jugendlichen letztlich so lang wie breit. Ebenso lang zogen sich die Staus in Mittags- und Abendzeiten durch die Innenstadt. Und nach altem Brauch war auch 2015 jeder Parkplatz – und Nicht-Parkplatz – belegt.

Eckig

Trotz Ecken und Kanten bleibt doch ein versöhnliches Fazit für 2015: Es war unterm Strich ein gutes Jahr für die Jugendlichen aus Lahr.
von Selina Cataltepe und Ines Schwendemann
am Di, 05. Januar 2016


Badens beste Erlebnisse