Lieblingshelden auf der Bühne

Kindertheatertage Rheinfelden

Bei den Kindertheatertagen Rheinfelden erleben Kinder ihre Lieblingshelden hautnah.

Theater ist nur etwas für Erwachsene? Von wegen! Ab Donnerstag können Kinder zwischen zwei und 14 Jahren in Rheinfelden mit Puppen, Schauspiel, Pantomime und Musik erste Theatererfahrungen sammeln. Im Bürgersaal treten acht Schauspielgruppen auf. Von klassischen Märchen der Gebrüder Grimm bis zum modernen Musiktheater ist für alle etwas dabei.

Mit Wolle und Gack, einem Kindertheaterstück mit Musik, erleben Zuschauer spielerisch den Konflikt zwischen fremden Kulturen und Religionen: Schaf Wolle lebt zufrieden in seinem kleinen Haus mit Garten. Alles ist in Ordnung, bis Henne Gack in die Nachbarschaft zieht. Und die verneigt sich vor Eiern und betet den großen Erdwurm an. Missverständnisse und Streitereien sind da programmiert. Wie Schaf und Henne damit zurechtkommen? Das sehen Zuschauer am 29. März, um 15.30 Uhr.

Das Märchen von Hänsel und Gretel, die sich im Wald verlaufen und einer bösen Hexe begegnen, kennen wahrscheinlich die meisten. Weniger bekannt, aber genau so abenteuerlich ist dagegen die Geschichte des Fischers und seiner Frau. Der arme Fischer, der mit seiner Frau Ilsebill in einer kleinen Hütte wohnt, angelt doch tatsächlich einen Zauberfisch! Doch als Ilsebills Wünsche immer maßloser werden, verschlechtert sich plötzlich das Wetter. Ob wohl der Butt etwas damit zu tun hat? Die beiden Märchen der Gebrüder Grimm werden am 23. März beziehungsweise 24. März um 15.30 Uhr aufgeführt.

Zu den Lieblingsfiguren von Kindern und Eltern gehören der alte Tüftler Pettersson und sein Kater Findus. Und der kann nicht nur Geburtstagstorte backen, sondern er weiß auch, wie man mit einem lauten Feuerwerk Füchsen den Appetit auf Hühner verdirbt. Zu sehen ist der freche Kater am Samstag, 25. März, um 11 und 15.30 Uhr.

von Catharina Rische
am Fr, 17. März 2017


Badens beste Erlebnisse