Kino

Kinotipp: Er ist wieder da

Sind wir bereit, humorvoll mit Hitler umzugehen? Mit dieser Frage setzt sich der Film "Er ist wieder da" nach dem gleichnamigen Deutschen Bestseller aus dem Jahr 2014 auseinander.

Adolf Hitler (Oliver Masucci) landet im heutigen Berlin und wird von einem freien Filmemacher entdeckt. Er möchte eine Doku über ihn drehen und gemeinsam reisen Sawatzki (Fabian Busch) und Hitler durch Deutschland. Dabei setzen sie sich mit politischen und gesellschaftlichen Themen auseinander. Die erste Hälfte ist humorvoll, und man hält sich bei manchen Szenen den Bauch vor Lachen. Doch plötzlich bekommt der Film eine ernste Wendung, und dem Zuschauer wird bewusst, wie realistisch Hitlers charismatisches Auftreten ist und wohl auch damals war. Am Ende des Filmes fällt der Satz: "Den Schülern hängt das ganze Drama um Hitler schon zum Hals raus. Es ist Zeit, die Geschichte mit Humor anzugehen." Ob das wirklich so ist, kann jeder für sich entscheiden. Vor allem Geschichtslehrer sollten den Film mit ihren Schülern anschauen, denn er hat einen starken Bezug zur Jugend und stellt die Situation noch besser dar als "Die Welle". – "Er ist wieder da" (Regie: David Wnendt), läuft im Forum Lahr.

Mit freundlicher Unterstützung des Forum Lahr, Friedrichstraße 10, http://www.forumcinemas.de
von Leonie Lieberam
am Mo, 19. Oktober 2015 um 13:10 Uhr


Badens beste Erlebnisse