Klassik: Alle Termine

  • Flötentöne und vier andere Winde Musik berührt nicht nur die Herzen. Klassische Musik ist sogar in der Lage, den Blutdruck zu senken, die Herzfrequenz zu verringern und Herz-Kreislauf-Erkrankungen günstig zu beeinflussen. Die Zuhörer erwartet eine musikalische Reise von Felix Mendelssohn Bartholdys hochromantischer Ouverture zu Jean Racines Drama »Athalie« bis zu George Gershwins berühmter »Rhapsody in Blue«. Der Eintritt ist frei. Im Anschluss an das Konzert gibt es die Möglichkeit, das Projekt »Kinderherzen retten« mit einer Spende zu unterstützen. Das pocket orchestra freiburg hat sich auf Bearbeitungen größerer Orchesterwerke für kleine Besetzung spezialisiert, in erster Linie für fünf Holzbläser. Die Besetzung des Holzbläserquintetts erweist sich durch die Klangvielfalt und Variationsmöglichkeiten der fünf Instrumente (Flöte, Oboe, Klarinette, Horn und Fagott) geradezu als prädestiniert, großbesetzte Werke auch dem Bereich der Kammermusik zugänglich zu machen. So können Werke, die normalerweise nur mit einem großen Orchester in einem großen Konzertsaal aufgeführt werden, auch in kleinerem und flexibleren Rahmen dargebracht werden. Einige Arrangements stehen auch in der Tradition unzähliger Harmoniemusiken des 18. und 19. Jahrhunderts, die ebenso den Anspruch hatten, auch demjenigen eine Oper näher zu bringen, der nicht die Möglichkeit hat, das Opernhaus zu besuchen.

    Bad Krozingen | Universitäts-Herzzentrum

    So 26.11.17
    11 Uhr
    Foyerkonzert: Holzbläserquintett Pocket Orchestra Freiburg
  • Franziska Stadler (Klavier) und Sonja Villforth (Klarinette) spielen zusammen mit einem Streichquartett der Freiburger Philharmoniker die beiden «gemischt besetzten» Quintette von Johannes Brahms.

    Waldkirch | Lebensgemeinschaft am Bruckwald

    So 26.11.17
    11 Uhr
    Brahms Klavier- und Klarinettenquintett
  • Werke von Martinu, Weber, Dvorák und Hummel Das Duo "Flakkanto" besteht aus zwei hervorragenden Musikerinnen. Dies sind Antonia Krutz (Querflöte) und Karin Fleck (Akkordeon). Karin Fleck ist in Heitersheim keine Unbekannte. Sie ist eine unverzichtbare Stütze des Vereins als Spielerin, Ausbilderin und Dirigentin des gemeinsamen Schülerorchesters Heitersheim-Sulzburg. Vor vier Jahren verzauberte das Duo "Flakkanto" das Publikum in der Malteserschlosskirche zum ersten Mal. Durch die musikalische Weiterentwicklung in dieser Zeit sind sie auf diese Matinee wieder bestens vorbereitet und werden die Zuhörer mit klassischen Werken in neue Klangwelten entführen. Die beiden lernten sich während ihres Studiums an der Hochschule für Musik in Freiburg kennen und spielen seit dieser Zeit gemeinsam in verschiedenen kammermusikalischen Besetzungen und seit nunmehr fünf Jahren in fester Formation als »Duo Flakkanto«. Neugierig und experimentierfreudig sind sie seitdem gemeinsam auf der musikalischen Suche nach neuen Klangräumen und erforschen die unzähligen musikalischen Möglichkeiten, die sich mit Querflöte und Akkordeon bieten. Freuen sie sich auf ein Klangerlebnis der besonderen Art. Besuchen Sie dieses außergewöhnliche Konzert. Danach haben Sie die Möglichkeit, sich mit den Künstlerinnen zu unterhalten. Der Eintritt ist frei! Das Heitersheimer Akkordeon-Orchester freut sich auf Ihren Besuch.

    Heitersheim | Schloßkirche

    So 26.11.17
    11 Uhr
    Matinée mit dem Duo Flakkanto
  • Eine Spurensuche auf Tasten, mit Händen und Füßen

    Basel - Schweiz | Gare du Nord

    So 26.11.17
    11 Uhr
    „Musica Ricercata“ - von György Ligeti
  • Heitersheim | Schloßkirche

    So 26.11.17
    11 Uhr
    Matinee-Konzert Duo Flakkanto
  • Sonja Villforth (Klarinette), Franziska Stadler (Klavier) und ein Streichquartett des Philharmonischen Orchesters Freiburg. Brahms: Klavier- und Klarinettenquintett

    Waldkirch | Lebensgemeinschaft am Bruckwald

    So 26.11.17
    11 Uhr
    Kammerkonzert
  • Gemeinsames Gedenken zum Totensonntag. Werke von Mozart, Beethoven und Fucik Die Singgemeinschaft Lörrach und die Stadtmusik Lörrach tun sich am Totensonntag, zum vierten Mal zusammen für eine gemeinsame Gedenkfeier für alle Toten, insbesondere für die im zurückliegenden Jahr gestorbenen Mitglieder der beiden Vereine. Beginn ist - erstmals - bereits um 11 Uhr in der Abdankungshalle auf dem Lörracher Hauptfriedhof. Die Stadtmusik (Leitung: Ulrich Winzer) spielt «Adagio religioso» von Julius Fucik, «Ave Maris Stella» von Edvard Grieg und «Es ist das Heil uns kommen her» von Pavel Tschesnokoff. Der Gemischte Chor und die New Formation der Singgemeinschaft (Leitung: Nikos Ibara R. Mante) singen Mozarts «Ave verum» und Beethovens «Die Ehre Gottes aus der Natur»; vom Chor New Formation sind bei der rund halbstündigen Feier «Abide with me», «I will lift up my eyes» und «A Gaelic Blessing» zu hören.

    Lörrach | Hauptfriedhof

    So 26.11.17
    11 Uhr
    Singgemeinschaft Lörrach und Stadtmusik Lörrach
  • Matinée mit Pernille Ritsch (Sopran), Samuel Greiner (Bariton), Hiroko-Kitawaki Altmüller (Klavier). Lieder von Mendelssohn Bartholdy, Schumann, Schubert »Wo man singt, da lass Dich nieder...« Kostproben aus dem Liedgut großer deutscher Meister werden vorgetragen in der Liedermatineé »Wohin ich geh´und schaue« 26.11., 11.00 - 12.00 Lieder und Duette von Mendelssohn-Bartoldy, Schumann, Schubert, Hugo Wolf u.a. Pernille Ritsch, Sopran, Samuel Greiner, Bariton, Hiroko-Kitawaki Altmüller, Klavier Kulturkreis Dreisamtal im Raphaelsaal der Friedrich-Husemann-Klinik, Buchenbach Eintritt frei - Spenden willkommen

    Buchenbach | Friedrich-Husemann-Klinik

    So 26.11.17
    11 Uhr
    Wohin ich geh' und schaue
  • Mit Stücken von Johann Sebastian Bach, Wolfgang Amadeus Mozart, Richard Wagner und anderen

    Riehen - Schweiz | Fondation Beyeler

    So 26.11.17
    11 - 12 Uhr
    Classic revisited – Klavierkonzert von Mikhaïl Rudy
  • Eine Spurensuche auf Tasten, mit Händen und Füßen

    Basel - Schweiz | Gare du Nord

    So 26.11.17
    14:30 Uhr
    „Musica Ricercata“ - von György Ligeti
  • Alt- und Jungbläser aus Posaunenchören der Ortenau

    Lahr | Martin-Luther-Kirche

    So 26.11.17
    17 Uhr
    Konzert Bezirksbläserseminar
  • Kirchenchor St. Franziskus, Schola Cantorum Basiliensis und Solisten. Leitung: Tobias Lindner

    Riehen - Schweiz | Franziskuskirche

    So 26.11.17
    17 Uhr
    Riehener Orgelfestival: Mozart - Requiem
  • Werke von Johannes Brahms, Ernö Dohnányi, Henriyk Wieniawski Wohnstift Freiburg, Rabenkopfstraße 2 Sonntag, 26.11.2017, 17.00 Uhr, Geige und Klavier Die renomierte japanische Violinvirtousin Keiko Urushihara (Violine) konzertiert mit dem Detmolder Klavierprofessor Jacob Leuschner im Wohnstift Freiburg. Beide sind seit Jahren gern gesehene Gäste. Bei diesem Konzert spielen sie Die Sonate für Violine und Klavier Nr. 1 G-Dur op. 78 von Johannes Brahms und die Sonate für Violine und Klavier cis-moll op. 21 von Ernö Dohnányi, außerdem von Henriyk Wieniawski die Fantaisie brillante über Themen aus Gounods »Faust« op.20. Eintritt frei, Spenden erbeten.

    Freiburg | Wohnstift

    So 26.11.17
    17 Uhr
    Keiko Urushihara (Violine) und Prof. Jacob Leuschner (Klavier)
  • Leitung: Gerd-Uwe Klein. Niccolò Jommelli: Requiem Es-Dur

    Kirchzarten | Pfarrkirche St. Gallus

    So 26.11.17
    17 Uhr
    Landesjugendbarockorchester Baden-Württemberg
  • Leitung: Lukas Merkelbach. Sinfonisches Programm mit Werken von Haydn und Tschaikowsky Die 1. Sinfonie von Tschaikowsky trägt den Titel "Winterträume" und entführt in bezaubernde Klanglandschaften. Selbst als Frühwerk des Komponisten besticht das Werk mit Melodienreichtum und schroffen Ausbrüchen, die in Kontrast zueinander stehen. Die Überschriften der ersten beiden Sätze ("Traum von einer Winterreise" und "Land der Öde, Land der Nebel") deuten auf eine gewisse melancholische Atmosphäre hin. Zu Beginn des Konzertabends kommt Joseph Haydns Sinfonie 88 zur Aufführung. Auch dieses Stück besticht durch seine Eleganz, Erhabenheit und gleichzeitig grossen Witz und Klangreichtum. Mit seinen eingängigen Melodien zählt sie daher zu den meist gespielten Werken des Wiener Komponisten.

    Rheinfelden - Schweiz | Kurbrunnensaal

    So 26.11.17
    17 Uhr
    Herbstkonzert des Orchestervereins Rheinfelden
  • Mit Kirchenchor Inzlingen und Projektsängern. Reihe: 150 Jahre St. Bonifatius. Leitung: Claudia Götting und Andreas Mölder Die Heilige Cäcilia wird seit vielen Jahrhunderten als Patronin der Kirchenmusik verehrt. Ihr zu Ehren gestalten die Kirchenchöre der katholischen Kirchengemeinde Lörrach & Inzlingen ein Konzert und führen die Krönungsmesse von Mozart auf. Gleichzeitig bildet das Konzert den Abschluss des Jubiläumsjahres »150 Jahre St. Bonifatius«.

    Lörrach | Kath. Kirche St. Bonifatius

    So 26.11.17
    17 Uhr
    Chorprojekt: Krönungsmesse von Mozart - Abschlusskonzert
  • Bläsersolisten Aargau und Ludovic van Hellemont (Klavier). Werke von Rheinberger, Ibert, Milhaud und Roussel

    Basel - Schweiz | Restaurant Schmiedenhof (geschlossen)

    So 26.11.17
    17 Uhr
    Fin de Siècle
  • Frauenvokalensemble. »The Twelve Kindly Months«. Werke von Fanny Hensel, Schumann, Franck und anderen

    Freiburg | Pianohaus Lepthien, Flügelsaal

    So 26.11.17
    17 Uhr
    Les Voyelles
  • Herbstkonzert. Solist: Michael Dinnebier (Violine) Leitung: Michael Hartenberg. Werke von Schubert, Beethoven, Mendelssohn Bartholdy Konzert des Sinfonieorchesters Emmendingen am Sonntag, den 26. November 17:00 Uhr Steinhalle Emmendingen Einlass ab 16:30 Uhr. Eintritt: 14 EUR, ermäßigt 6 EUR; VVK: Buchhandlung Sillmann, EM, 07641/8563 Kartenreservierung unter: karten@sinfonieorchester-emmendingen.de Programm Franz Schubert: Ouvertüre im Italienischen Stil Ludwig van Beethoven: Violin-Konzert D-Dur Felix Mendelssohn Bartholdy: Sinfonie Nr. 5 »Reformationssinfonie« Solist: Michael Dinnebier (Violine) Leitung: Michael Hartenberg

    Emmendingen | Steinhalle

    So 26.11.17
    17 Uhr
    Sinfonieorchester Emmendingen
  • Bläserfestival »Spektrum« der Musikhochschule Freiburg. Gastensemble: Jugendkapelle der Stadtmusik Endingen. Werke von Mozart, Beethoven, Cardenas und anderen Sonntag, 26.11.2017, 17 Uhr Bürgersaal, Bürgerhaus Endingen Eintritt 10 EUR (Für Kinder, Schüler und Studenten ist der Eintritt frei) Acht! Das »Spektrum« Bläserfestival der Musikhochschule Freiburg zu Gast beim Musikforum Kaiserstuhl Unter dem Titel Acht! präsentieren Professoren und Studierende der Freiburger Musikhochschule gemeinsam verschiedene Werke in ganz unterschiedlichen Oktettbesetzungen für Bläser und Schlagzeug und garantieren ein abwechslungsreiches Bläserfest! Beethovens Rondino trifft auf Strawinskys Octet for Winds, Schleiermachers Acht! auf Mozarts Es-Dur-Bläserserenade. Das Konzert ist der »musikalische Außenposten» des Bläserfestivals »Spektrum« an der Freiburger Musikhochschule. Mit dabei die Freiburger Professoren Lucas Macias Navarro, Kilian Herold, Diego Chenna, Bruno Schneider, Wim van Hasselt und Fabrice Millischer und Studierende der Freiburger Musikhochschule. Mit dabei auch die Jugendkapelle der Stadtmusik Endingen. Wir freuen uns auf spannende Begegnungen!

    Endingen | Bürgerhaus

    So 26.11.17
    17 Uhr
    Musikforum Kaiserstuhl: „Acht!“
  • Ev. Kirchenchor Haltingen. Werke von Walter, Mendelssohn-Bartholdy, Telemann und Luther. Texte gelesen von Klaus Koska Die Stücke orientieren sich am Leben Martin Luthers und beschreiben seinen Werdegang; ergänzt mit Texten, gelesen von Klaus Koska. Die Begleitung liegt wieder in den bewährten Händen junger Musiker aus Basel. Die Gesamtleitung hat Kazuko Nakano. Der Eintritt ist frei, am Ausgang wird um eine Kollekte gebeten.

    Weil am Rhein | St. Georgskirche (Haltingen)

    So 26.11.17
    17 Uhr
    Luther – ein musikalischer Lebenslauf
  • Hommage à Antoine de Saint-Exupéry Das letzte Konzert der Reihe »Eichener Sonntagsmusiken 2017« bestreiten am Sonntag, 26. November 2017, 17.00 Uhr, in der Evang. Kirche Schopfheim-Eichen Lailah Roos (Querflöte) und Wernfried Hübschmann als Sprecher. »Der Kleine Prinz« von Antoine de Saint-Exupéry (1900-1944) ist - nach der Bibel - das bekannteste Buch der Welt. Die Geschichte des kleinen Jungen vom Asteroiden B 612 verzaubert seit ihrem Erscheinen 1943 (New York; 1946 in Frankreich) alle Leserinnen und Leser. Die musikalische Hommage à Saint-Exupéry des italienischen Gitarristen und Komponisten Carlo Domeniconi (geb. 1947) wird von der Querflöte gespielt. Dazu erklingt der leicht gekürzte Text in der Neuübersetzung von Elisabeth Edl.

    Schopfheim | Ev. Kirche Eichen

    So 26.11.17
    17 Uhr
    Eichener Sonntagsmusiken: Der kleine Prinz
  • Leitung: Petra Höddinghaus. Anmeldung erforderlich bei www.swr.de/suedbaden SWR Russischer Chor der Universität Freiburg ???????? ? ???? Mach dich auf den Weg! Seit nunmehr 87 Jahren singt der Russische Chor der Universität Freiburg russische Volkslieder mit geistlichem und weltlichem Ursprung. Die Lieder handeln vom dörflichen Alltag, von Liebe, Freude und Schmerz. Es sind Spott-, Tanz- und Wiegenlieder, gesungene Sagen und geistliche Gesänge sowie Lieder über die Natur und die Weite der russischen Landschaft. Gründer des Chores war der Petersburger Alexander Kresling, der in den Wirren der Oktoberrevolution nach Freiburg emigrierte. Mit seinen Liedern gibt der Chor einen musikalischen Einblick in das Leben im alten Russland. Dabei nimmt das Liedgut der Altgläubigen einen besonderen Stellenwert ein. Außerdem finden sich ukrainische, baltische und baschkirische Lieder im Repertoire des Chores. 26.11.2017 SWR Studio Freiburg 17:00 Uhr Kartäuserstr. 45 · 79102 Freiburg Leitung: Petra Höddinghaus Eintritt: frei. Um Anmeldung beim SWR wird gebeten. www.russischer-chor.de www.swr.de/suedbaden

    Freiburg | SWR-Studio

    So 26.11.17
    17 Uhr
    Russischer Chor der Universität Freiburg: Russische Volkslieder
  • Holger Schröter-Seebeck (Violine) und Annekathrin Keil (Orgel). Werke von Bach, Händel und Mozart. Pfarrer Werner Häfele (Rezitation)

    Vogtsburg | Kirche St. Laurentius (Bischoffingen)

    So 26.11.17
    17 Uhr
    Musik-Begegnungen
  • Italienzyklus: Elisa Brunnenkant (Violine). Werke von Orlando di Lasso, Antonio Vivaldi Orlando di Lasso (1532 - 1594) - "Exsultet coelum mare" Lesung anläßlich des 750 - jährigen Giotto - Jubiläums: "Die allegorische Darstellungen in der Cappella degli Scrovegni" Antonio Vivaldi (1678 - 1741) - Sonate Nr.6

    Freiburg | Evangelische Bergkirche Opfingen

    So 26.11.17
    17 Uhr
    Exsultet coelum mare
  • der neue Glockenstuhl wird feierlich durch Kooperator Peter von Zedtwitz eingeweiht und die Glocken werden anschließend in ihrem altvertrauten Klang wieder erklingen können. Gestaltet wird das Konzert von der Trachtenkapelle Hartheim, der Musikschule Schindler-Villa Herbolzheim unter der Leitung von Markus Frieß, dem Gesangverein 1863 e.V. Hartheim, dem Solisten Karl Lachenmeier, dem Chor Cantissima und dem Kirchenchor Hartheim. Der Eintritt ist frei, Spenden sind gerne willkommen.

    Hartheim | Katholische Kirche Peter und Paul

    So 26.11.17
    17 Uhr
    Konzert zu Gunsten der Renovierung des Glockenstuhls
  • Wyhl | Pfarrkirche Sankt Blasius

    So 26.11.17
    17 Uhr
    Kirchenkonzert zum Thema „Frieden“
  • Le dimanche 26 novembre constituera l'un des temps forts de la saison de l'ARAO, avec la venue des Voix de Stras', un ensemble vocal contemporain sous la direction de Catherine Bolzinger, chef du choeur de l'Orchestre Philharmonique de Strasbourg. Cette année, les Voix de Stras' chantent la maternité, à travers des oeuvres anciennes et contemporaines. Au coeur du programme, le Stabat Mater Speciosa de Lionel Ginoux, commande de Stras', met en musique le bonheur d'être mère, dans une partition lumineuse et forte, comme un vitrail de Chagall. Un chef d'oeuvre à venir écouter.

    Ottmarsheim - Frankreich | L'abbatiale d'Ottmarsheim

    So 26.11.17
    17:30 Uhr
    L'ensemble Vocal Voix de Stras
  • Italienisch-französischer Opernabend Worüber singen Männer, wenn sie alleine sind? Am seltensten noch über Frauen. Rolando Villazón gibt einen Arienabend! Und bringt den Russen Ildar Abdrazakov mit, dessen schwarzer Bass auf internationalen Opernbühnen stark gefragt ist. Gemeinsam singt man französische und italienische Arien - und natürlich auch Duette. Letztere haben ihren eigenen Reiz: Schon dass Männer alleine singen, ist so gewöhnlich nicht, der Tenor hat den Kastraten ja auch erst spät von der Opernbühne verdrängt. Und dann noch im Duett? Da wird nicht geflirtet, sondern gekumpelt und gekämpft; Freundschaften werden zu Feindschaften und umgekehrt. Freuen Sie sich also auf die schönsten Perlen dieses Repertoires! Mitwirkende: Ildar Abdrazakov Bass Rolando Villazón Tenor Guerassim Voronkov Dirigent Janácek Philharmonic Orchestra Programm: Arien, Duette und Instrumentalwerke aus dem französischen und italienischen Opernrepertoire, z. B. aus Faust und, Mefistofele,

    Baden-Baden | Festspielhaus Baden-Baden

    So 26.11.17
    18 Uhr
    Rolando Villazon & Ildar Abdrazakov
  • Ettenheim | Pfarrkirche St. Nikolaus (Altdorf)

    So 26.11.17
    18 Uhr
    Kammerorchester Ettenheim spielt Fux, Mozart und Bach
  • Tschaikowsky-Sinfonie Nr. 5. Musikverein Oberweier, Leitung Adam Kalbfuß

    Friesenheim | Pfarrkirche Sankt Michael (Oberweier)

    So 26.11.17
    18 Uhr
    Kirchenkonzert
  • Arien, Duette und Instrumentalwerke aus dem französischen und italienischen Opernrepertoire

    Baden-Baden | Festspielhaus Baden-Baden

    So 26.11.17
    18 Uhr
    Rolando Villazón (Tenor) & Ildar Abdrazakov (Bass)
  • Leitung: Abélia Nordmann

    Münchenstein - Schweiz | Altes Kraftwerk (Haefely Areal)

    So 26.11.17
    18 Uhr
    Contrapunkt Chro: Windeseile - Experiment für Chor und Stricknadeln
  • Musikalische Leitung: Johannes Stert. Kirchenkonzert Der tragende Kirchenraum von St. Michael wird von Klangwärme und Melodiefeuern erfüllt: Das Freiburger Blasorchester interpretiert die Träumerei am Kamin (R. Strauss) und Wotans Abschied/Feuerzauber aus der Walküre (R. Wagner). Unter der Leitung von Johannes Stert, aus dessen Feder viele der Arrangements des Konzertabends stammen, hat auch Johann Sebastian Bach seinen Platz mit Nun komm, der Heiden Heiland und Wachet auf, ruft uns die Stimme erhalten. Neben Barock und Romantik widmet sich Nuances von Desiré Dondeyne der Moderne. Zeitgenössisch ergänzt das Werk Berglicht von Oliver Waespi das Programm. Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Informationen zu diesem und weiteren Konzerten des Freiburger Blasorchesters erhalten Sie im Konzertnewsletter, für den Sie sich unter www.freiburger-blasorchester.de eintragen können. Das Freiburger Blasorchester ist ein Höchststufenorchester, das sich ganz der sinfonischen Blasmusik verschrieben hat. Die etwa 60 ehrgeizigen Laienmusiker kommen aus allen Stadtteilen und aus der Umgebung Freiburgs. Die Altersstruktur ist gemischt: Schüler und erfahrene Musiker musizieren gemeinsam wöchentlich in der May-Bellinghausen-Halle in Freiburg-Haslach. Das Orchester ist in der Region vor allem für seine regelmäßigen Projekte im Konzerthaus Freiburg bekannt. Die Freiburger kennen die Musiker jedoch auch von den Unterhaltungskonzerten im Stadtgarten, am Waldsee oder auf der Seebühne, die im Sommer stattfinden. Außerdem konzertiert das Orchester jährlich im Frühjahr und im Herbst in der Region. In regelmäßigen Abständen nimmt das Freiburger Blasorchester an Wettbewerben der Höchststufe teil - so gewannen die Musiker im Juli dieses Jahres eine Goldmedaille beim internationalen Wettbewerb World Music Contest in Kerkrade (NL). Seit Januar 2016 steht das Orchester unter der Leitung von Johannes Stert. Der gebürtige Freiburger hat seine musikalischen Ursprünge im klassisch-sinfonischen Bereich. Er war langjähriger Erster Kapellmeister der Oper Köln. Zahlreiche Engagements führten ihn z. B. nach Kopenhagen, Seoul oder Lissabon. Darüber hinaus verfolgt Johannes Stert mit eigenen Kompositionen sowie Arrangements klassischer Werke sein Klangideal für sinfonisches Blasorchester.

    Freiburg | Kirche St. Michael (Haslach)

    So 26.11.17
    18 Uhr
    Ticket
    Freiburger Blasorchester
  • Musik und Meditation. Musik des ausgehenden 19. Jahrhunderts von Elgar, Fauré, Labor und Mahler. Rezitation: Anette Metz

    Lörrach | Ev. Germanuskirche (Brombach)

    So 26.11.17
    18 Uhr
    Ensemble Bohème
  • Leitung: Johannes Stert. Werke von Bach, Brahms, Wagner und anderen Barock, Romantik und Moderne: Bach, Brahms, Wagner, Whitacre und ein bisschen Mackey, der in aller Munde ist. Was braucht es mehr für ein klangvolles Herbstkonzert? Herzlich Willkommen! Mehr Informationen finden Sie unter: www.freiburger-blasorchester.de

    Freiburg | Kirche St. Michael (Haslach)

    So 26.11.17
    18 Uhr
    Freiburger Blasorchester
  • Meisterkonzerte Rheinfelden Leitung und Solistin: Susanne von Gutzeit, Violine G. Ph. Telemann · Ouverture B Dur Les Nations TWV 55:85 J. Haydn · Violinkonzert Nr. 2 G Dur P. Tschaikowsky · Souvenir de Florence für Kammerorchester

    Rheinfelden | Bürgersaal

    So 26.11.17
    18 Uhr
    Ticket
    Stuttgarter Kammerorchester
  • Solisten. Freiburger Oratorienchor. Leitung: Bernhard Gärtner. Werke von Tallis, Byrd, Schein, Couperin, Poulenc, Mauersberger und anderen Lamentationen (Klagegesänge) gibt es seit Menschengedenken. In der abendländischen Musik erreichten Klagegesänge sogar eine eigene Gattung, die Lamentationes, die im Ritus der römisch-katholischen Kirche beheimatet sind und vermutlich im altjüdischen Synagogalgesang, der Lamentatio, ihren Ursprung haben. Hier sind es Vertonungen von Versen aus den Klageliedern des Jeremias. Unter dem Titel Lamentationes präsentiert der Freiburger Oratorienchor ein Konzert, wobei nicht nur Kompositionen speziell aus diesem Oeuvre erklingen, wie zum Beispiel von T. Tallis und dem spanischem Komponisten E. de Brito, sondern auch andere Vertonungen von Klage zu Gehör gebracht werden, wie Werke von A. Lotti, F. Poulenc, J. H. Schein und W. Byrd. Johanna Prielmann (Sopran) und Julia Werner (Alt) singen von F. Couperin eine selten gehörte, aber nicht weniger reizvolle Komposition aus den Lamentationes (Troisième leçon à deux voix). Komplettiert wird das Programm durch Instrumentalmusik, die der Thematik entspricht. Die Theorbe spielt Niels Pfeffer, das Cello Gesine Queyras, und an der Orgel musiziert Kirsten Galm.

    Freiburg | Christuskirche

    So 26.11.17
    18 Uhr
    Ticket
    Lamentationes
  • Christian Ostertag (Violine), Francis Gouton (Cello). Leitung: Stephan Malluschke. Werke von Haydn, Beethoven und Brahms

    Wehr | Stadthalle

    So 26.11.17
    19 Uhr
    Oberrheinisches Sinfonieorchester
  • Oratorium von Mendelssohn. Solisten. Martinschor Freiburg. Leitung: Susanne Falk Felix Mendelssohn-Bartholdy, Elias Op. 70 Der Herr ging vorüber: Diese Passage aus dem Alten Testament, in der Elias in der Wüste Gott begegnet, gab Felix Mendelssohn-Bartholdy die erste Inspiration zu seinem Oratorium Elias, und er komponierte zu diesem Text eines der berühmtesten und berührendsten Chorstücke dieses beliebten Chorwerks. Der Martinschor Freiburg führt Ende November das Oratorium auf, in dem in zwei Teilen die Geschichte eines der wichtigsten Propheten der Bibel nach Worten des Alten Testaments erzählt wird. Höhepunkte sind die Schilderung einer von Gott geschickten Dürre, die Elias durch die dramatische Auseinandersetzung mit den Baalspriestern und sein Regenwunder beendet, Elias Niederlage und Exil in der Wüste, wo sich die beeindruckende Gottesbegegnung abspielt, aber auch zahlreiche lyrische Momente wie das berühmte Terzett nach dem Psalm Hebe deine Augen auf zu den Bergen. Mit Elias Himmelfahrt und der Vorausdeutung auf den kommenden Messias endet das Werk, das mit musikalischer Größe, Dramatik und Dynamik begeistert. Es singt der Martinschor Freiburg mit Orchester unter der Leitung von Susanne Falk. Die Solisten sind Fanie Antonelou (Sopran), Barbara Ostertag (Alt), Christoph Wittmann (Tenor) und Ekkehard Abele (Bass)

    Freiburg | Kirche St. Martin (Rathausplatz)

    So 26.11.17
    19 Uhr
    Ticket
    Elias
  • Dirigent: Stephan Malluschke Solisten des Konzerts sind Prof. Christian Ostertag (Violine, Konzertmeister des SWR Symphonieorchesters, Prof. in Trossingen) und Prof. Francis Gouton (Violoncello, Prof. in Trossingen). Auf dem Programm stehen folgende Werke: L.v. Beethoven: Egmont-Ouvertüre, J. Brahms: Doppelkonzert für Violine, Violoncello und Orchester J. Haydn: Sinfonie Nr.102, B-Dur

    Wehr | Stadthalle

    So 26.11.17
    19 Uhr
    Ticket
    Oberrheinisches Sinfonieorchester: Dreiklang: Brahms, Beethoven, Haydn
  • Werke von Prokofiev und Strauss

    Mulhouse (F) - Frankreich | La Filature

    So 26.11.17
    20 Uhr
    Sinfonieorchester Mulhouse

Badens beste Erlebnisse