Klassik: Alle Termine

  • Irmtraud Tarr (Orgel), Sabrina Lössl (Sprecherin). »Ungehaltene Reden und Orgelmusik von ungehaltenen Frauen«. Musik von Purcell und Karg-Elert. Texte von Christine Brückner

    Rheinfelden | Christuskirche

    Sa 20.01.18
    11 Uhr
    Sonderkonzert zur Marktzeit
  • Studierende der Hochschule für Musik Sa 20.1., 12 - 12.30 Uhr Orgel-Musik im Augustinermuseum Studierende der Hochschule für Musik Freiburg spielen am Samstag, 20. Januar, um 12 Uhr ausgewählte Stücke auf der Welte-Orgel im Augustinermuseum. Das Konzert kostet den regulären Eintritt.

    Freiburg | Augustinermuseum

    Sa 20.01.18
    12 Uhr
    Orgelmusik auf der Welte-Orgel
  • Konzert zum Lauschen und Entdecken für Kinder und Familien (5+). Konzipiert vom Seminar Musikvermittlung. Leitung: Nina Amon

    Freiburg | Hochschule für Musik

    Sa 20.01.18
    15 Uhr
    Singt der Vogel, zwitschert oder pfeift er?
  • Schülerkonzert Tag der Offenen Tür: Jubiläums-Musikschulfest in Merzhausen mit Konzert und anschließender Tangonacht Samstag, 20. Januar 2018, ab 14.00 Uhr Hexentalschule und Forum Merzhausen (Gr. Saal) ?14.00: Instrumentenvorstellung, Hexentalschule ?17.30 Uhr Schülerkonzert, Großer Saal, Forum Merzhausen ?19.30 Uhr Tango-Schnupperkurs und -Show ?21.00 Uhr Milonga für alle bei Sekt & Emplanadas Wissen Sie, wie man ein Saxophon spielt oder wie eine Oboe klingt? Dieses und noch viel mehr können Sie wie immer bei einer Instrumentenvorstellung am Tag der Offenen Tür der Jugendmusikschule Südlicher Breisgau am Samstag, den 20. Januar, von 14.00 bis 17.00 Uhr in den Räumlichkeiten der Hexentalschule Merzhausen herausfinden. Ab 17.30 Uhr haben Sie dann im Forum, Großer Saal, bei einem Schülerkonzert die Gelegenheit, sich von den Früchten der Arbeit der Musikschullehrer zu überzeugen. Also alles so wie immer...? Ganz und gar nicht, bei diesem Tag der Offenen Tür 2018 ist vieles anders... Denn dieses Jahr feiert unsere Jugendmusikschule ihr 40-jähriges Jubiläum! Aus diesem Anlass findet das an die Instrumentenvorstellung anschließende Schülerkonzert im Großen Saal statt. Auch bietet die Jugendmusikschule ab 19.30 Uhr für alle Interessierte einen Tango-Schnupperkurs mit anschließender Show sowie ab 21.00 Uhr Milonga für alle bei Sekt & Emplanadas. Mitfeiern erwünscht, der Eintritt ist frei!

    Merzhausen | Forum Merzhausen

    Sa 20.01.18
    17:30 Uhr
    Jubiläums-Musikschulfest
  • Mit Studierenden der Klasse Prof. Sischka

    Freiburg | Hochschule für Musik

    Sa 20.01.18
    18 Uhr
    Vortragsabend Klavier
  • Zwölf Hornisten, Leitung: Christian Lampert (Musikhochschule Stuttgart). Stücke von Mozart, Bach, Mahler, Holst, Glinka, Dvorak und Brahms Der Kartenvorverkauf für Block A hat bereits begonnen. Erstmals sind die Plätze nummeriert. Unter www.unser-münster.de können Kartenerworben werden. Ab Dienstag, 2. Januar, können Karten für Block B und C beim Badischen Winzerkeller und der Breisach-Touristik gekauft werden.

    Breisach | Badischer Winzerkeller

    Sa 20.01.18
    19 Uhr
    Hornkonzert
  • Geistliche Barockmusik von Praetorius, Böddecker, Capricornus Als Alumni der Schola Cantorum Basiliensis ist das Trio mit Mirjam Striegel (Sopran), Katharina Haun (Zink & Blockflöte) und Alexander Paine (Orgel) auf die Musik des 17.Jahrhunderts spezialisiert. Besondere Erwähnung verdient der Zink, ein in Vergessenheit geratenes Blasinstrument. Als wichtiges Soloinstrument zwischen 1500 und 1700 kann es mit seinem warmen Klang eine Singstimme imitieren, aber auch für das Instrumentalrepertoire der Zeit eingesetzt werden.

    Kandern | Ev. Kirche

    Sa 20.01.18
    19:30 Uhr
    Trio Viatoribus: Farben des Barock
  • Sam Amstrong, britischer Pianist. Claude Debussy zum 100. Todesjahr Darüber hinaus sind Werke von Ludwig van Beethoven und Ferrucio Busoni zu hören. Eintritt: 20 Euro, ermäßigt 15 Euro, freier Eintritt für Jugendliche bis 18 Jahre.

    Freiburg | Augustinum

    Sa 20.01.18
    19:30 Uhr
    Weltklassik am Klavier
  • Musikprojekt Im Zentrum des grossen Musikprojekts 2018 steht Mikis Theodorakis' monumentales Chorwerk, der «Canto General» nach Gedichten des chilenischen Nationaldichters Pablo Neruda. Die Popularität von Nerudas wegweisendem Gedichtzyklus bleibt in Lateinamerika ungebrochen. In poetischen, farbigen und plastischen Bildern beschreibt er die gesamte Geschichte eines kolonialisierten Südamerikas. Der griechische Komponist Theodorakis, den Neruda im Exil in Paris kennen gelernt hatte, vertonte die Texte Nerudas in seiner ganz eigenen mitreissenden und volkstümlichen Musiksprache, die das Publikum bis heute in seinen Bann zu ziehen vermag. Die Chöre des Gymnasiums Bäumlihof werden eine gekürzte Fassung des «Canto General» zur Aufführung bringen - unterstützt werden sie durch zwei professionelle Gesangssolisten sowie Instrumentalistinnen und Instrumentalisten. Im ersten Teil des Abends wird lateinamerikanische Tanzmusik, Jazz- sowie Rock- und Pop-Musik erklingen. Alle Stücke greifen das «Freiheitsthema» auf; Schülerinnen und Schüler übernehmen die solistischen Gesangsparts, eine Tanzgruppe tritt auf und eine szenische Gruppe führt das Publikum durch den «Canto General» und den Musikabend.

    Basel - Schweiz | Gymnasium Bäumlihof

    Sa 20.01.18
    19:30 Uhr
    Canto General
  • Mit Studierenden der Klasse Prof. Sischka

    Freiburg | Hochschule für Musik

    Sa 20.01.18
    20 Uhr
    Vortragsabend Klavier
  • Leitung: Sergui Grigorecu. Werke von Watz, de Haan, Loewe, Elgar, Maffay

    Zell im Wiesental | Gemeindehalle Atzenbach

    Sa 20.01.18
    20 Uhr
    Feuerwehrmusik Mambach: Antonikonzert
  • Werke von Girard, Rodrigo, Moussorgski/Ravel programme Bruno Girard Une journée d'Hannibal (commande pour les Vagamondes) Joaquin Rodrigo Concerto d'Aranjuez Modest Moussorgski / Maurice Ravel Tableaux d'une exposition

    Mulhouse (F) - Frankreich | La Filature

    Sa 20.01.18
    20 Uhr
    Sinfonieorchester Mulhouse
  • Freiburger Blasorchester, Concert Band der Universität Hohenheim Zu einem Konzert ganz besonderer Art treffen sich am 20. Januar um 20 Uhr in der Belchenhalle Staufen das Freiburger Blasorchester (FBO) und die Concertband der Universität Hohenheim (CBH). Nachdem das FBO vor einigen Jahren bereits einmal in Stuttgart zu Gast war, freuen sich beide Orchester, dass jetzt die konzertante zweite Halbzeit des schwäbisch-badischen Orchesteraustausches in der Fauststadt stattfinden wird. Die Freiburger eröffnen schwungvoll mit der Festive Overture von Dmitri Schostakowitsch. Im Jahr 1954 zum 37. Jahrestag der Oktoberrevolution geschrieben, besticht diese Ouvertüre durch ihre festlichen Eingangs- und Schlussfanfaren, sowie durch ihr atemberaubendes Tempo im Mittelteil. Mit den Nuances von Désiré Dondeyne steht als zweites Werk des Abends ein Originalwerk für Blasorchester auf dem Programm. Bereits 1978 geschrieben, lehnt sich dieses dreisätzige Werk in der Klangsprache an Ravel und Debussy an und klingt impressionistisch und sehr französisch. Aus der Feder des Freiburger Dirigenten Johannes Stert stammt das letzte Stück der ersten Konzerthälfte, ein Arrangement der Schlussszene aus Richard Wagners Walküre: Wotans Abschied/Feuerzauber. Diese letzten zwanzig Minuten der Oper haben für viele Wagnerianer einen hohen Stellenwert, denn überbordende Gefühlsausbrüche und unglaublich zarte Momente nehmen die Zuhörer gefangen und brachten diesen Teil des Rings der Nibelungen zu seiner großen Beliebtheit. Im zweiten Teil des Konzertes übernimmt mit der Concert Band Hohenheim unter Joachim Pfläging das Geburtstagskind des Abends, denn genau vor 30 Jahren wurde das Orchester von damals elf Studenten und einem Professor gegründet, um den seinerzeit zum ersten Mal stattfindenden Dies Academicus musikalisch zu umrahmen. Schnell wurde aus dem kleinen Ensemble ein großes sinfonisches Blasorchester, welches sich auch über die Stadt- und Landesgrenzen hinweg als Botschafter der Universität einen sehr guten Namen gemacht hat. Nach dem eher ernst-konzertant gestalteten ersten Teil des FBOs, präsentiert sich die CBH in der zweiten Konzerthälfte sinfonisch unterhaltend. Neben Les Trois Notes du Japon von Toshio Mashima, einem Werk, welches in drei Sätzen jeweils eine speziell japanische Stimmung widerspiegelt, kommen mit den Symphonic Dances von Yosuke Fukuda eine Reihe von originären Tanzstilen im Blasorchestergewand zur Aufführung. Neben Tango und Bauchtanz wird unter anderem ein amerikanischer Ragtime in dieser Suite zu hören sein. Passend zum gerade im Dezember erschienenen achten Teil der Star Wars Reihe, bildet die gleichnamige Filmmusik von John Williams den Abschluss dieses sicherlich außergewöhnlichen Konzerts.

    Staufen | Belchenhalle

    Sa 20.01.18
    20 Uhr
    Ticket
    Walküre trifft Star Wars
  • Werke von Alban Berg, Wladimir Vogel und Jacques Wildberger

    Basel - Schweiz | Musik-Akademie

    Sa 20.01.18
    20:15 Uhr
    Das linke Ohr - Der Komponist Jaques Wildberger: Vision Fugitives
  • Christine Schmid und Gaetano Siino Ein schwungvoller Abend mit Gypsy Note mit der Akkordeonistin und Sängerin Christine Schmid und dem Gitarren Virtuosen Gaetano Siino Mal frech, frivol und witzig, mal melancholisch, geht die musikalische Reise von französischen und deutschen Chansons bis hin zu napolitanischen Canzone gespickt mit rhythmischen Gypsy Solos à la Django Reinhardt. Die Künstlerin ist Preisträgerin des deutsch-französischen Chansonpreise und spielt seit ihrem 3. Lebensjahr Akkordeon. Gaetano Siino......Aus Sizilien ein »Viel-Saitiges« Gitarrist. Musikalisch vielseitig, erfahren und in seiner überaus intensiven Tätigkeit als diplomierter Gitarrist-Komponist, hat er in unterschiedlichen Musikrichtungen mitgewirkt. Im Jahr 1986 in Palermo wurde ihm ein Diplom für seine musikalischen Verdienste verliehen; 1987 bekam er eine Anerkennung der Stadt Marsala für seine musikalische Tätigkeit; 1994 schaffte er den 2. Platz beim Wettbewerb Das Genie und die Kunst; 1995 erhielt er von der Stadt Palazzo Adriano eine Würdigung für sein musikalisches Wirken. Folkfestival 2008 gewinnt den 3. Platz am nationalen Wettbewerb Eldo di Lazzaro. Er hatte erfolgreiche Konzertauftritte in Italien, ebenfalls gabt es Konzertaufnahmen für das Italienische Fernsehen (RAI) und nahm an Internationalen Gitarren Festivals teil.

    Weil am Rhein | Theater am Mühlenrain

    Sa 20.01.18
    20:15 Uhr
    Ticket
    Paris, Rom, Berlin Chanson goes Gypsy

Badens beste Erlebnisse