Klassik: Alle Termine

  • Orchestre philharmonique des Strasbourg

    Straßburg - Frankreich | Palais de la Musique et des Congrès

    Sa 24.02.18
    11 Uhr
    La folie Berlioz. Une Symphonie fantastique
  • 1. Teil: Schülerkonzert. 2. Teil: Franz Schuberts Arpeggione-Sonate, a-Moll (op. D 821), Variationen über trockene Blumen (op. post. 160 D 802). Mit Maike Röhm (Querflöte) und Bernd Schäfer (Klavier) Abschiedskonzert zum Sabbatjahr: Maike Röhm verlässt Jugendmusikschule Es wird sicherlich Tränen geben, vor allem aber blickt die Jugendmusikschule dankbar auf die hervorragende Arbeit ihrer langjährigen Kollegin zurück: Nach 18 Jahren, innerhalb derer sie seit 10 Jahren auch die Bereichsleitung der Jugendmusikschule Südlicher Breisgau im Hexental innehatte, pausiert die Querflötistin und Musikschullehrerin Maike Röhm im Rahmen ihrer Unterrichtstätigkeit an der Jugendmusikschule für mindestens ein Jahr. Zu diesem Anlass findet am Samstag, 24.2., um 11.30 Uhr im Bürgersaal, Rathaus Merzhausen ein Abschiedskonzert statt: Im ersten Teil treten (fast) sämtliche ihrer Schülerinnen auf. Den zweiten Teil bestreiten Maike Röhm selbst und der Pianist Bernd Schäfer, ebenfalls Lehrer an der Jugendmusikschule. Zu hören sind von Franz Schubert die »Arpeggione«-Sonate, a-Moll (op. D 821), in einer Bearbeitung für Flöte und Klavier, sowie »Variationen über trockene Blumen« (op. post. 160 D 802). Der Eintritt ist frei, Spenden sind willkommen.

    Merzhausen | Rathaus

    Sa 24.02.18
    11:30 Uhr
    Abschiedskonzert für Maike Röhm
  • Studierende der Hochschule für Musik Sa 24.2., 12 - 12.30 Uhr Orgel-Musik im Augustinermuseum Studierende der Hochschule für Musik Freiburg spielen am Samstag, 24. Februar, um 12 Uhr ausgewählte Stücke auf der Welte-Orgel im Augustinermuseum. Das Konzert kostet den regulären Eintritt.

    Freiburg | Augustinermuseum

    Sa 24.02.18
    12 Uhr
    Orgelmusik auf der Welte-Orgel
  • Anika Häring und Roswitha Raffelt (Sopran), Albert Raffelt (Orgel). Werke von Schein, Scheidt, Scheidemann und Bach Albert Raffelt (Orgel), Anika Häring und Roswitha Raffelt (Sopran) spielen und singen Werke von Bach, Scheidt und Schein

    Freiburg | Universitätskirche

    Sa 24.02.18
    16 Uhr
    Kleine geistliche Musik zur Fastenzeit
  • Annabelle Cavalli und ihre Blockflöten-Klasse Annabelle Cavalli ist seit Januar 2017 als neue Lehrerin für Blockflöte an der städtischen Musikschule Müllheim tätig. Mit dem Antrittskonzert unter dem Motto »Reveillez-vous, coeurs endormis!« möchte die Lehrerin eine Brücke zwischen SchülerInnen und BerufsmusikerInnen aufbauen. Mit dabei sind deshalb ihre Blockflötenschüler ebenso wie auch ihr Ensemble »Flauto Consort Freiburg« mit dem Percussionisten Michael Beilschmidt. Aus ihrer Vorliebe und Verbundenheit mit Frankreich hat das Ensemble noch nie ein Geheimnis gemacht. Daher ist es wenig verwunderlich, dass die Musiker sich im diesjährigen Winterprogramm »Réveillez-vous, coeurs endormis!« ganz der französischen Renaissancemusik widmen. Es werden unter anderem Werke von Josquin des Prés, Pierre Sandrin und Pierre Attaingnant erklingen, die von glühender Liebe (»L«ardant amour«), zärtlichen Erinnerungen (»Douce mémoire«) und auch eher unaussprechlichen Dingen wie zum Beispiel in der Komposition mit dem Titel »Je ne l«ose dire« erzählen. Dem Programmtitel gemäß möchte das Ensemble durch inspirierende Musik die durch den Winter eingeschlafenen Herzen erwecken! Um Spenden wird gebeten.

    Müllheim | Martinskirche

    Sa 24.02.18
    17 Uhr
    Französische Renaissancemusik
  • Orchestre philharmonique des Strasbourg

    Straßburg - Frankreich | Palais de la Musique et des Congrès

    Sa 24.02.18
    17 Uhr
    La folie Berlioz. Une Symphonie fantastique
  • Im seinem 100. Konzert in seiner Heimatstadt bringt das Offenburger Ensemble ein Programm von den Anfängen der Moderne bis zur Gegenwart. »Changing Light« für Sopran und Violine der finnischen Komponistin Kaija Saariaho interpretieren Julia Mende und Friedemann Treiber, Peter Stöhr spielt das Flötensolo »Danse de la Chevre« des Schweizers Arthur Honegger. Das »Benedictus« für Harmonium von Max Reger spielt Jan Hennig, weltweit einer der wenigen professionellen Kunstharmonisten. Nach äußerst komprimierten Violin- und Cellostücken mit Klavier von Anton Webern erklingt eine Fuge in e-Moll für Klaviertrio, die Arnold Schönberg im amerikanischen Exil komponiert hat, nachdem er von den Pogromnächten in Deutschland und Österreich am 9. / 10. November 1938 erfahren hatte. Die Interpreten sind Friedemann Treiber, Thomas Lukovich und Roman Kühn. Gustav Mahler war Arnold Schönbergs Idol und Mentor. Seine »Lieder eines fahrenden Gesellen« in Arnold Schönbergs Fassung für Bariton und Kammerensemble singt Bernd Valentin, Professor am Mozarteum in Salzburg. Im zweiten Teil singt Viola de Galgoczy Claude Debussys »Chansons de Bilitis« mit Uschi Gross am Klavier. Christian Hartmann, Solo-Schlagzeuger im Tonhalle-Orchester Zürich, spielt die Komposition »Est! Est!! Est!!!« für Marimbaphon des Österreichers Wolfgang Lindner. Zum Schluss wartet das ganze Ensemble mit einer Überraschung auf. Moderation: Gerhard Möhringer-Gross.

    Offenburg | Salmen

    Sa 24.02.18
    17 Uhr
    Ticket
    Offenburger Ensemble
  • Viktoria und Sylke Mehnert. Werke von Mozart, Fauré, Grieg, Brahms und Mendelsohn

    Breisach | Spitalkirche

    Sa 24.02.18
    19 Uhr
    Tasten-Harmony
  • Antonio Pellegrini (Violine), Cornelia Anuschek-Pellegrini (Viola), Gaby Schumacher (Cello), Franziska Stadler (Klavier). Werke von Richard Strauss, Dmitri Schostakowitsch und Gabriel Fauré Die Konzertreihe »Entstehung der Moderne« des Kulturkreises und der Stadt Emmendingen wird am Samstag, 24. Februar, fortgesetzt durch ein Kammermusik-Konzert in der Festhalle des ZfP. Neu ist die Kooperation mit KOMM, der Abteilung Therapie und Kultur des ZfP, welche durch die Konzerte im Festsaal einen wertvollen Beitrag zur Entstigmatisierung der Psychiatrie und zum Miteinander in der Stadt leistet. Auf dem Programm stehen Werke von drei Komponisten aus drei europäischen Ländern für verschiedene Besetzungen: Die Violin-Klaviersonate von Richard Strauß, das erste Trio für Violine, Violoncello und Klavier von Dmitri Schostakowitsch und zum Abschluss das erste Klavierquartett von Gabriel Fauré. Drei Komponisten, die um die Wende zum 20. Jahrhundert innerhalb einer Zeitspanne von 40 Jahren in ihrer Musiksprache völlig unterschiedliche Werke geschaffen haben. Zwei von ihnen - R. Strauss und D. Schostakowitsch, ahnen in jungen Jahren noch nichts von den großen politischen Katastrophen des 20. Jahrhunderts, die in unterschiedlicher Weise einen Einfluss auf ihr späteres Schaffen haben werden. Der Dritte - G. Fauré, verhalf der französischen Kammermusik zu einer eigenständigen nationalen Entwicklung. Die Ausführenden sind: Antonio Pellegrini (Geige), Cornelia Anuschek-Pellegrini (Bratsche), Gaby Schumacher (Cello) und Franziska Stadler (Klavier). Karten sind erhältlich im Vorverkauf (Jugendliche bis 18 Jahre sind frei) bei der Buchhandlung Sillmann oder an der Abendkasse ab 18 Uhr. Das Konzert beginnt um 19 Uhr.

    Emmendingen | ZfP-Festhalle

    Sa 24.02.18
    19 Uhr
    Entstehung der Moderne: Postromantische Kammermusik
  • Werke von Mozart, Fauré, Grieg, Brahms und Mendelsohn Der Eintritt ist frei.

    Freiburg | Ernst-Lange-Haus

    Sa 24.02.18
    19 Uhr
    Konzert mit Viktoria und Sylke Mehnert
  • Tallis-Ensemble. Leitung: Michael Hartenberg. Werke von Schütz, Schein, Demantius, Frank und Hammerschmidt Konzert zum 400. Jahrestag des Beginns des 30-jährigen Krieges. Unter dem Motto "Kriegsgeschrey und Friedenssehnsucht" singt der Kammerchor unter der Leitung von Michael Hartenberg Werke von H. Schütz, J. H. Schein, C. Demantius, M. Frank und A. Hammerschmidt, welche die Not und Hoffnung einer ganzen von Kriegsgräueln geplagten Generation zum Ausdruck bringen. Eine in unserer Zeit bedrückend aktuelle Thematik, die uns gemahnt, die Errungenschaften des Friedens zwischen den Menschen nicht leichtfertig zu vergessen.

    Freiburg | St.-Michaels-Kapelle (Alter Friedhof)

    Sa 24.02.18
    19 Uhr
    Kriegsgeschrey und Friedenssehnsucht
  • Konzertabend. Opern, Lieder und Oratorien. Kanae Matsumoto, Sopran »Einen herausragenden Konzertabend, wie es Ihn nur sehr selten in Wolfach zu erleben gibt....der Rathaussaal verwandelte sich in eine große Opernbühne, und die Zuschauer waren mittendrin statt nur dabei.« - Schwarzwälder Bote Die Sopranistin Kanae Matsumoto, bekannt durch zahlreiche in Süddeutschland gegebene Opern- und Konzertabende, lädt erneut zu einem ihrer Konzerte! Kanae Matsumoto, Sopran Nanotsu Miyaji, Klavier Christina Reul, Flöte Freuen Sie sich auf Stücke von: Bizet »Carmen« Donizetti »Lucia di Lammermoor« Puccini »Madama Butterfly« Verdi »Il Trovatore« Dvoák »Rusalka« Korngold »Die tote Stadt« Mozart, Schubert, Brahms u.a. ...wunderbar gesungen von der glockenhellen, zupackenden Stimme Kanae Matsumotos... mit romantischem Unterton, erstaunlichem Volumen und in feiner Artikulation... -Offenburger Tageblatt https://www.kanaematsumoto-soprano.com/

    Freiburg | Humboldtsaal (Freiburger Hof)

    Sa 24.02.18
    19 Uhr
    Ticket
    Liebesträume
  • Internationales Streichorchester Meisterhafte Klänge Die 16 Ausnahmemusiker aus verschiedensten Nationen begeistern ihr Publikum mit Leidenschaft und Perfektion. Bei seinen zahlreichen erfolgreichen Gastspielen im In- und Ausland hat das virtuose Ensemble sein außergewöhnliches Klangbild kultiviert und die Zuhörer in seinen Bann gezogen. Unter der Leitung des italienischen Konzertmeisters Petru Lupan musiziert ein junges internationales Kollektiv, enthusiastisch, frech und punktgenau. Klasse Klassik im prächtigen Rahmen.

    Baden-Baden | Kurhaus

    Sa 24.02.18
    19 Uhr
    Ticket
    Festkonzert L´Orchestra I Sedici 2018
  • Vokalsolisten. David Henkelman (Harmonium), Anna Kienast (Klavier). Ökumenischer Kirchenchor Rieselfeld. Leitung: Julian Handlos Petite messe solenelle von Gioacchino Rossini Chorkonzert des Ökumenischen Kirchenchors Rieselfeld Samstag, den 24. Februar 19:30 Uhr in der Maria-Magdalena-Kirche Eintritt: 12 EUR / 8EUR (ermäßigt) Karten: im Vorverkauf Kirchenladen Rieselfeld (ab 15. Januar 2018) und an der Abendkasse Es singen Isabel Weller (Sopran), Joanna Jaworowska (Alt), Eduard Wagner (Tenor) und Anelio Rodriguez (Bass) zusammen mit dem Ökumenischen Kirchenchor Rieselfeld, Anna Kienast (Klavier) und David Kiefer (Harmonium) unter der Leitung von Julian Handlos.

    Freiburg | Kirche St. Maria-Magdalena (Rieselfeld)

    Sa 24.02.18
    19:30 Uhr
    Rossini: Petite Messe solennelle
  • Kanderner Kirchenkonzertreihe Geboren ist die heute in Stuttgart lebende Organistin in Russland, und bereits in früher Kindheit hat sie mit dem Klavierspiel angefangen. Nach ihrem Klavier-Abschluss 2008 bei Professorin Nina Seregina in St. Petersburg entschied sie sich allerdings nicht für den Start in eine Pianistenkarriere sondern verfolgte ihre neu entdeckte Leidenschaft für die Orgel als Konzert- und Solisteninstrument. Der Eintritt ist frei, eine Kollekte ist vorgesehen

    Kandern | Ev. Kirche

    Sa 24.02.18
    19:30 Uhr
    Orgelkonzert: Antonina Krymova
  • Abendmusik mit geistlichen und volkstümlichen Chorsätzen

    Freiamt | Ev. Kirche Ottoschwanden

    Sa 24.02.18
    19:30 Uhr
    Kirchenchor Ottoschwanden
  • Andreas Kölle (Klarinette), Martin Kölle (Orgel). Werke von Schumann, Brahms, Reubke, Reger und anderen

    Freiburg | Kirche St. Peter und Paul (Waltershofen)

    Sa 24.02.18
    19:30 Uhr
    Geistliches Konzert
  • Klaviertrio. Werke von Schönberg, Schubert und Haydn Denzlingen Trio Vivente Das Klaviertrio »Trio Vivente« spielt beim dritten Saisonkonzert des Denzlinger Kulturkreises Werke von Schönberg, Schubert und Haydn. Das Konzert findet am Samstag, 24. Februar, um 20 Uhr im Kultur- und Bürgerhaus Denzlingen statt.

    Denzlingen | Kultur- und Bürgerhaus

    Sa 24.02.18
    20 Uhr
    Trio Vivente
  • Werke von Beethoven, Chopin und Prokofjew Die dritte Sonate für Violoncello und Klavier schrieb Beethoven in den Jahren 1807 und 1808. In dieser Zeit komponierte er auch die 5. und die 6. Sinfonie. So kann man in dieser Sonate Anklänge an die berühmte Pastorale erkennen und hören. Chopins Sonate Opus 65 indessen war das letzte große Werk, das der Komponist in seinem Leben geschrieben hat. Als drittes Stück werden Rebecca Falk und Viktor Soos Prokofjews Sonate Opus 119 inter-pretieren. Dieses Werk besitzt einen sehr lyrischen Charakter. Prokofjew schrieb es im Jahre 1949 für den großen Cellisten Mstislav Rostropovich. Rebecca Falk und Viktor Soos studieren an der Musikhochschule in Lübeck. Die jungen Künstler haben bereits zahlreiche Preise bei nationalen und internationalen Wettbewerben gewonnen. Als Duo spielen sie nun schon drei Jahre zusammen und konzertierten u.a. beim Marler Debut oder in der Laeiszhalle Hamburg. Gemeinsam wurde ihnen 2015 bei Jugend musiziert der Hauptpreis der Deutschen Stiftung Musikleben zuerkannt (Eduard- Söringpreis) . Karten zu 15 E (erm. 10 E).

    Freiburg | Kirche St. Martin (Rathausplatz)

    Sa 24.02.18
    20 Uhr
    Rebecca Falk (Cello) & Viktor Soos (Klavier)
  • Tabea Zimmermann (Viola). Leitung: Francois-Xavier Roth. Werke von Beethoven und Berlioz

    Freiburg | Konzerthaus

    Sa 24.02.18
    20 Uhr
    Albert-Konzert: Les Siècles
  • Chapelle de la Vigne. Leitung: Moritz Herzog. Kantaten von Lully, Delalande und Telemann

    Freiburg | Christuskirche

    Sa 24.02.18
    20 Uhr
    Deutsch-Französischer Chor Freiburg: Concert spirituel
  • Kammerchor Staufen. Leitung: Kerstin Bögner. »Es tickt die Zeit, das Jahr dreht sich im Kreise« Entlang des Gedichtzyklus' 'Die dreizehn Monate' von Erich Kästner (Rezitation: Jasmin Busch) erklingen Lieder und Chorstücke verschiedener europäischer Länder und Epochen, die nicht nur die Jahreszeiten mit ihren unterschiedlichen Farben und Stimmungen widerspiegeln, sondern auch in unserer vom raschen Wandel geprägten Zeit einen verträumten Blick zurück gewähren.

    Staufen | Faust-Gymnasium

    Sa 24.02.18
    20 Uhr
    A-cappella-Konzert
  • Trio Vivente Das Trio Vivente reiht sich mit sinnenfreudiger und temperamentvoller Musizierweise sowie schlanker, edler Klangsubstanz unter die renommierten Ensembles ein und begeistert mit frischen Interpretationen seit 25 Jahren Presse und Publikum. Anne Katharina Schreiber (Violine) und Kristin von der Goltz (Violoncello), beide langjährig im renommierten Freiburger Barockorchester sowie bei den Berliner Barock Solisten tätig, sind ausgewiesene Expertinnen in historischer Aufführungspraxis. Auf modernen Instrumenten überzeugen sie mit der Pianistin Jutta Ernst mit feinsinnig differenzierender Farbigkeit und tief empfundener plastischer Formung. Für die Denzlinger Konzertreihe hat es dieses Mal ein besonderes Programm im Gepäck: »Die verklärte Nacht« von Arnold Schönberg - ein Schwellenwerk der Spätromantik zum 20. Jh. in Bearbeitung von Eduard Steuermann-, einem Werk von Franz Schubert und »Jakobs Traum« von Joseph Haydn, ein Spätwerk, welches zu seinen tiefsinnigsten und ernsthaftesten Schöpfungen gehört.

    Denzlingen | Kultur- und Bürgerhaus

    Sa 24.02.18
    20 Uhr
    Ticket
    Klaviertrios - „Die verklärte Nacht“
  • Mit jeder verkauften Karte werden 50 Cent an die Fördergesellschaft Tumorbiologie Freiburg gespendet.

    Freiburg | Hochschule für Musik

    Sa 24.02.18
    20 Uhr
    Ticket
    Smetana - Die Moldau, Rachmaninow - Klavierkonzert Nr.2, Tschaikowsky - Symphonie Nr. 4
  • Lisa Immer (Violine), Gesine Queyras (Cello), Aymara Cubas (Klavier). Klaviertrios von Brahms und Schostakowitsch Aymara Cubas, Klavier Lisa Immer, Violine Gesine Queyras, Cello J. Brahms, Klaviertrio H-Dur op.8 D. Schostakowitsch, Nr.2 e-moll op. 67

    Freiburg | Tuniberghaus

    Sa 24.02.18
    20 Uhr
    Ticket
    Trio Maurice
  • Werke von Stravinski, Marquez, Ginastera, Bernstein programme Igor Stravinski Le chant du rossignol Arturo Marquez Danzon N°2 Alberto Ginastera Concerto pour harpe Op.25 Leonard Bernstein Chichester Psalms

    Mulhouse (F) - Frankreich | La Filature

    Sa 24.02.18
    20 Uhr
    Sinfonieorchester Mulhouse
  • Varnhagen Trio und Frank Albrecht - Musik von Mozart, Schumann und E.T.A. Hoffmann . Kammerkonzert mit Lesung Varnhagen Trio und Frank Albrecht Musik von Mozart, Schumann und E. T. A. Hoffmann Doppelbegabungen haben es schwer. So steht der originelle Komponist E.T.A. Hoffmann bis heute unverdient im Schatten des genialen Schriftstellers E.T.A. Hoffmann. In diesem Konzert werden sowohl Texte Hoffmanns als auch seine Musik, sowie Werke seines Musiker-Idols W.A. Mozart zu hören sein. Robert Schumann wiederum wurde von Texten seines literarischen Idols Hoffmann zu musikalischen Meisterwerken inspiriert. Mit: Albrecht Dammeyer ( Klavier ), Katrin Köhler ( Violine ), Barry Luo ( Violoncello) und Frank Albrecht ( Sprecher )

    Riegel | Kumedi

    Sa 24.02.18
    20 Uhr
    Kammerkonzert mit Lesung
  • Solisten. Chapelle de la Vigne. Leitung: Moritz Herzog. Kantaten von Lully, Delalande und Telemann

    Freiburg | Christuskirche

    Sa 24.02.18
    20 Uhr
    Deutsch-Französischer Chor: Concert spirituel
  • Deutsch-Französischer-Chor Freiburg Die Concerts spirituels sind für das Paris des 18. Jahrhunderts eine einzigartige Innovation: Ab 1725 dürfen erstmals Konzerte außerhalb der privilegierten Académie royale de musique gegeben werden. Damit öffnet sich die konzertante Musik dem Bürgertum. Bald zieht dieses Angebot die wichtigsten Komponisten des In- und Auslandes an. So entstehen bedeutende Werke, wie beispielsweise die »Pariser Sinfonie« von W. A. Mozart. Der Deutsch-Französische Chor Freiburg nimmt Euch mit auf diese musikalische Entdeckungstour: Unser Konzert beinhaltet prachtvolle Kantaten der französischen Barockkomponisten J. B. Lully und M. R. Delalande, die heutzutage selten zu hören sind. Mit G. P. Telemanns Kantate erweist sich bereits damals ein reger kultureller Austausch zwischen Deutschland und Frankreich. Für die Solistenpartien sowie das Orchester wurde das Freiburger Ensemble Capelle de la Vigne engagiert, das sich der historisch informierten Aufführungspraxis verschrieben hat und sie in höchster Qualität und Spielfreude lebendig macht.

    Freiburg | Christuskirche

    Sa 24.02.18
    20 Uhr
    Ticket
    Concert spirituel
  • Tabea Zimmermann | Viola François-Xavier Roth | Dirigent Zeitreise mit Italienpanorama Der Name ist Programm beim Elite-Klangkörper »Les Siècles«, dessen Repertoire sich quer über die Jahrhunderte spannt. Seit François-Xavier Roth das Orchester 2003 mit einer Auslese feinster französischer Musiker ins Leben rief, hat es sich bereits einhelliges Lob für seine Interpretationen und uneingeschränkte Bewunderung für sein Instrumentarium aus diversen Epochen erspielt. Es verspricht also besonders spannend zu werden, wenn Roth und seine Spezialisten sich Beethovens »Eroica« und dem Klangfarben-Magier Hector Berlioz zuwenden. Inspiriert von romantischer Lektüre und eigenen Reise-Impressionen, ist dessen »Harold en Italie« mehr als nur eine abwechslungsreiche Klangreise. Es ist zudem eines der betörendsten Werke mit Viola solo und eine Paradepartie für die gefeierte Virtuosin Tabea Zimmermann. Programm: Beethoven, Symphonie Nr. 3 Es-Dur op. 55 »Eroica« Berlioz, Harold en Italie. Symphonie en quatre parties avec un alto principal op. 16 Les Siècles Tabea Zimmermann | Viola François-Xavier Roth | Dirigent

    Freiburg | Konzerthaus

    Sa 24.02.18
    20 Uhr
    Ticket
    Les Siècles
  • Traditionelle Gitarrenmusik aus Südamerika

    Frick - Schweiz | Kornhauskeller

    Sa 24.02.18
    20:15 Uhr
    Rodrigo Guzmán (Gitarre)

Badens beste Erlebnisse