Klassik: Alle Termine

  • Dinner Time Story: In den Fußstapfen von Marco Polo Abu Dhabi, Kairo, Nashville, Stockholm, London, Berlin Baden-Baden. Die Bäderstadt im Nordschwarzwald goes Weltstadt: Ab Mai 2018 lädt der kleinste Chefkoch der Welt zum virtuellen Ereignis mit 6-Gänge-Menü ins Rantastic Baden-Baden ein. In der ebenso ungewöhnlichen wie unterhaltsamen Pop-Up Dinner-Show serviert Le Petit Chef erlebnisreiche Dinner Time Stories als Minikino auf dem Restaurant-Tisch. Angereichert mit Entertainment-Effekten, wird die klassische Gourmetküche zum einzigartigen Genuss-Event für alle Sinne. Die zweistündige Dinner-Show entführt Groß und Klein auf eine Weltreise voller Düfte und Geschmacksnuancen. Die Rantastic-Gäste wandeln auf den Spuren Marco Polos von Marseille über Arabien, Indien, den Himalaya bis nach China. Während der Dinner-Show wandert vor jedem Gast ganz real ein daumengroßer Koch in einer optischen Illusion über den Tisch. Ist das virtuelle Menü angerichtet, wird in den Pausen ein exquisites 6-Gänge-Menü serviert. Neben besten Zutaten werden innovative 3D-Projektionen, Animationen, Sehenswürdigkeiten und Aromen verwendet. Auf dem Teller verschmelzen seltene Zutaten, exotische Gewürze, Landschaften und Klangimpressionen zum einmaligen Sinnes-Erlebnis. Gemeinsam mit Le Petit Chef folgen die Gäste einer Route, die sie eine völlig neue Form des genussreichen Reisens erleben lässt. Neben den bekannten Vorverkaufsstellen erhalten Sie Tickets auch online: www.reservix.de www.rantastic-kleinkunst.de www.dinnertimestory.rantastic.com Veranstaltungshinweise: Info-Tel. (07221) 398011 Rantastic GmbH Aschmattstr. 2 76532 Baden-Baden

    Baden-Baden | Rantastic Kleinkunstbühne

    Di 23.10.18
    19 Uhr
    Ticket
    Le Petit Chef
  • Sharon Kam (Klarinette). Werke von Mozart, Schubert und Janácek Wir bedauern sehr, Ihnen mitteilen zu müssen, dass das Hagen Quartett und Jörg Widmann ihren Auftritt im Rahmen des Albert-Kammermusik-Zyklus am 23. Oktober 2018 um 20 Uhr in der Musikhochschule Freiburg nicht wahrnehmen können aufgrund eines Krankheitsfalls innerhalb des Quartetts. Eine Verlegung des Konzerts auf einen späteren Termin innerhalb der Spielzeit ließ sich nach intensiver Prüfung leider nicht verwirklichen. Gleichwohl freuen wir uns, Ihnen mitteilen zu können, dass wir Sharon Kam und das Schumann Quartett gewinnen konnten, die Gestaltung dieses Konzerts zu übernehmen, und danken den Musikern sehr herzlich dafür. Sharon Kam zählt zu den bedeutendsten Klarinettisten der Gegenwart. Hingabe prägt ihr Spiel, Charme und Natürlichkeit ihr Auftreten. Selten erlebt man, dass ein Künstler so eins wird mit dem Instrument, schrieb die Badische Zeitung bei ihrem Albert-Debüt im Jahr 2010. Das Schumann Quartett, bestehend aus den seit früher Kindheit gemeinsam musizierenden Brüdern Erik, Ken (Violinen) und Mark Schumann (Violoncello) und der estnischen Bratschistin Liisa Randalu, hat sich in den letzten Jahr rasch einen der vorderen Plätze unter den führenden Streichquartetten der Gegenwart erspielt. Verbunden mit der Umbesetzung ist auch eine Programmänderung des ersten Teils des Konzerts unumgänglich, es erklingt nun folgendes Programm: Schubert, Streichquartett Nr. 6 D-Dur D 74 Janácek, Streichquartett Nr. 2 JW 7/13 Intime Briefe Mozart, Klarinettenquintett A-Dur KV 581 Stadler-Quintett Die Eintrittskarten behalten ihre Gültigkeit. Sollten Sie eine Rückabwicklung wünschen, wenden Sie sich bitte an die Vorverkaufsstelle, an der Sie Ihre Karten erworben haben. Schumann Quartett Sharon Kam, Klarinette

    Freiburg | Hochschule für Musik

    Di 23.10.18
    20 Uhr
    Ticket
    Albert-Konzert: Schumann-Quartett
  • Brit Pop. Werke von Harrison Birtwistles und Edward Rushton (Uraufführung) Zwei Generationen britischer Komponisten: Das ensemble proton bern spielt Harrison Birtwistles «Secret Theatre» nach Robert Graves und beleuchtet es zusammen mit dem Journalisten und Musikwissenschaftler Thomas Meyer in einer klingenden Analyse. Zudem interpretiert es eine Uraufführung des gefragten britischen Musiktheater-Komponisten Edward Rushton.

    Basel - Schweiz | Gare du Nord

    Di 23.10.18
    20 Uhr
    Ensemble Proton Bern
  • Gabriel Le Magadure (Violine), Camille Thomas (Cello), Shani Diluka (Klavier). Werke von Schubert und Debussy

    Villingen-Schwenningen | Franziskaner Konzerthaus (Villingen)

    Di 23.10.18
    20 Uhr
    Meisterkonzert
  • Mit Jean-Paul Imbert. Toccaten aus fünf Jahrhunderten - unter anderem von Frescobaldi, Buxtehude, Bach, Boellmann, Reger und Dupré Eintritt: 9,- EUR Rentner, Behinderte, Sozialempfänger: 7,- EUR Schüler & Studenten: 4,- EUR Jean-Paul Imbert (Paris) ist der Solist des 4. Orgelkonzertes der Johanneskirche Freiburg am Dienstag, 23. Oktober um 20:15 Uhr. Auf dem Programm stehen Toccaten aus fünf Jahrhunderten: von Girolamo Frescobaldi, Dietrich Buxtehude, Pietro-Domenico Paradisi, Eugène Gigout, Léon Boellmann, Max Reger, Marcel Dupré und Flor Peeters. Zum Schluß des Konzertes erklingt die bekannte Toccata und Fuge d-moll von Johann Sebastian Bach.

    Freiburg | Pfarrkirche St. Johann (Johanneskirche)

    Di 23.10.18
    20:15 Uhr
    Orgelkonzert

Badens beste Erlebnisse