Klassik

*ausverkauft* Kreuzgangkonzert - Klassisches Finale in Offenburg

Wann
So, 19. Juli 2020, 19:00 Uhr
Wo
Offenburg
Kapuzinerkloster
Vorverkauf
Ticket kaufen
Vorverkauf auch unter
Tel.: 0761 - 496 88 88 oder bei den
BZ-Geschäftsstellen
Veranstalter
Kulturbüro Offenburg

UPDATE:
Wegen der Corona-Pandemie werden derzeit viele Termine abgesagt oder finden online statt. Eine Verordnung des Landes Baden-Württemberg erlaubt seit dem 1. Juni 2020 wieder Veranstaltungen mit festen Sitzplätzen mit bis zu 100 Teilnehmenden, sofern Veranstalter ein Hygienekonzept erarbeitet haben. Kultureinrichtungen wie Theater und Konzerthäuser sowie Kinos, welche diese Anforderungen erfüllen, können seither wieder öffnen. Ab dem 1. Juli 2020 sind Veranstaltungen mit bis zu 250 Menschen wieder erlaubt, ab dem 1. September dürfen 500 Menschen an einer Veranstaltung teilnehmen. Auch Messen sind ab September wieder erlaubt. Großveranstaltungen mit mehr als 500 Menschen bleiben jedoch bis Ende Oktober verboten. Auch in der Schweiz und im Elsass gelten Einschränkungen. Wir empfehlen Ihnen, sich direkt beim Veranstalter darüber zu informieren, ob die Veranstaltung stattfindet oder nicht.

Als Mozart 1785 den Kompositionsauftrag für drei Klavierquartette erhielt, war diese Gattung nicht sehr populär, oder trat in Gestalt eines Miniatur-Klavierkonzertes mit Streicherbegleitung in Erscheinung. Mozart war mit dieser Art von Komposition nicht zufrieden: Er revolutioniert die Form und hebt die Streicher technisch und musikalisch auf ein, dem Klavier gleichwertiges Niveau und macht somit einen echten Dialog möglich. Leider trifft er dabei nicht den Geschmack seiner Zeitgenossen und überfordert die weitgehend dilettierenden Zielgruppe. Geschäftlich ein Reinfall, werden aus den ursprünglich drei »Quartos« nur zwei. Das erste, KV 478, ist zugleich das letzte Werk im
Finale der Kreuzgangkonzerte 2020.

Als Auftakt steht das Streichtrio in G-Dur auf dem Programm. Es ist das erste, einer Reihe von drei Trios, die Beethoven in seinem Opus 9 zusammengefasst hat. Schon im Erscheinungsjahr 1798, erfreut sich dieses Trio äußerster Beliebtheit und verzeichnet die
häufigsten Aufführungen.
Dazu die Beethoven-Biographen Thayer/Riemann: » Keins von den bisherigen Werken kann sich an Schönheit und Neuheit der Erfindung, Geschmack der Ausführung, Behandlung der Instrumente usw. mit diesen Trios messen....«

Programm:
Ludwig van Beethoven: Streichtrio op.9 Nr.1, G-Dur
Wolfgang Amadé Mozart: Quartett für Klavier, Violine, Viola und Violoncello g-moll KV478

Anna Adamik, Klavier

Offenburger Streichtrio
Frank Schilli, Violine
Rolf Schilli, Viola
Martin Merker, Violoncello
Quelle: Veranstalter

Veröffentlicht am Do, 02. Juli 2020 um 09:10 Uhr

  • Gymnasiumstraße 7
  • 77652 Offenburg
  • Tel.: 0781 919166000

Weitere Lokalitäten in der Umgebung

Badens beste Erlebnisse