Kunstverein Freiburg

Das ehemalige Marienbad in der Dreisamstraße hat Flair. Hohe Decken und eine riesige Ausstellungshalle machen den Besuch des Freiburger Kunstvereins zu einem Erlebnis. Wechselnde Ausstellungen mit kompetenten und kostenlosen Führungen, eine gut bestückte Bibliothek und Workshops für Kinder, Jugendliche und Senioren sind nur ein paar Gründe für einen Besuch. 1827 gegründet, ist der Freiburger Kunstverein übrigens einer der ältesten Deutschlands.

Finden Sie ähnliche Orte zu Kunstverein Freiburg in Freiburg

Zum Routenplaner

Kunstverein Freiburg: Alle Termine

  • Wir sind Blockadia*Tiefsee. Wir sind ein temporäres Kollektiv, eine mäandernde Gruppe von KünstlerInnen und KuratorInnen. Wir treffen uns, sammeln, diskutieren und präsentieren Materialien, Ideen, Texte, Bilder, Objekte. Im Zentrum unserer Gespräche steht die Beschäftigung mit dem, was uns umgibt unter Einfluss neuer Technologien, ökonomischer und ökologischer Kräfte und Transformationen. Wir fragen nach Möglichkeiten der Selbstorganisation, der spontanen Disposition und Eigenverantwortung, der Genügsamkeit, Solidarität und Empathie - und proben die Umsetzung in Material, Substanz, Objekt, Raum und Installation. Jedes Treffen führt zu neuen Prozessen und Wegen unsere Praxis und Werke zu verändern. Einiges davon war in unserem Projektraum Tiefsee in Offenbach zu sehen und vieles wird auf www.hobbykeller-tiefsee.tumblr.com ergänzt und dokumentiert

    Freiburg | Kunstverein Freiburg

    Fr 20.01.17
    19 Uhr
    Blockadia Tiefsee
  • Schwarzweiß-Fotografien Die Schwarzweiß-Fotografien von Owen Gump (* 1980, Kentfield, Kalifornien, USA) stehen in der Tradition US-amerikanischer Landschaftsfotografie. In seinen topographischen Untersuchungen des amerikanischen Westens wird Landschaft als Stoff ideologischer Formungen und Schauplatz menschlichen Expansionsstrebens lesbar. Für die neue Serie The Narrows, die im Kunstverein Freiburg erstmalig gezeigt wird, erkundete Gump das Gelände eines Industrieparks bei Reno, Nevada, auf dem sich staatlich begünstigt Großkonzerne und High-Tech Firmen wie auch das weltweit größte Datenzentrum ansiedeln. Die geometrischen Strukturen der entstehenden Gebäudekomplexe heben sich stark von der kargen Wüstenlandschaft ab und lassen sie wie ein Science-Fiction-Set wirken. Gumps Aufnahmen könnten auch die Ruinen einer Zukunft dokumentieren, in welcher sich die Einflusssphäre des homo oeconomicus immer weiter ausdehnt.

    Freiburg | Kunstverein Freiburg

    Fr 20.01.17
    19 Uhr
    Owen Gump - The Narrows
  • Wir sind Blockadia*Tiefsee. Wir sind ein temporäres Kollektiv, eine mäandernde Gruppe von KünstlerInnen und KuratorInnen. Wir treffen uns, sammeln, diskutieren und präsentieren Materialien, Ideen, Texte, Bilder, Objekte. Im Zentrum unserer Gespräche steht die Beschäftigung mit dem, was uns umgibt unter Einfluss neuer Technologien, ökonomischer und ökologischer Kräfte und Transformationen. Wir fragen nach Möglichkeiten der Selbstorganisation, der spontanen Disposition und Eigenverantwortung, der Genügsamkeit, Solidarität und Empathie - und proben die Umsetzung in Material, Substanz, Objekt, Raum und Installation. Jedes Treffen führt zu neuen Prozessen und Wegen unsere Praxis und Werke zu verändern. Einiges davon war in unserem Projektraum Tiefsee in Offenbach zu sehen und vieles wird auf www.hobbykeller-tiefsee.tumblr.com ergänzt und dokumentiert

    Freiburg | Kunstverein Freiburg

    Sa 21.01.17
    12 - 18 Uhr
    Blockadia Tiefsee
  • Schwarzweiß-Fotografien Die Schwarzweiß-Fotografien von Owen Gump (* 1980, Kentfield, Kalifornien, USA) stehen in der Tradition US-amerikanischer Landschaftsfotografie. In seinen topographischen Untersuchungen des amerikanischen Westens wird Landschaft als Stoff ideologischer Formungen und Schauplatz menschlichen Expansionsstrebens lesbar. Für die neue Serie The Narrows, die im Kunstverein Freiburg erstmalig gezeigt wird, erkundete Gump das Gelände eines Industrieparks bei Reno, Nevada, auf dem sich staatlich begünstigt Großkonzerne und High-Tech Firmen wie auch das weltweit größte Datenzentrum ansiedeln. Die geometrischen Strukturen der entstehenden Gebäudekomplexe heben sich stark von der kargen Wüstenlandschaft ab und lassen sie wie ein Science-Fiction-Set wirken. Gumps Aufnahmen könnten auch die Ruinen einer Zukunft dokumentieren, in welcher sich die Einflusssphäre des homo oeconomicus immer weiter ausdehnt.

    Freiburg | Kunstverein Freiburg

    Sa 21.01.17
    12 - 18 Uhr
    Owen Gump - The Narrows
  • Schwarzweiß-Fotografien Die Schwarzweiß-Fotografien von Owen Gump (* 1980, Kentfield, Kalifornien, USA) stehen in der Tradition US-amerikanischer Landschaftsfotografie. In seinen topographischen Untersuchungen des amerikanischen Westens wird Landschaft als Stoff ideologischer Formungen und Schauplatz menschlichen Expansionsstrebens lesbar. Für die neue Serie The Narrows, die im Kunstverein Freiburg erstmalig gezeigt wird, erkundete Gump das Gelände eines Industrieparks bei Reno, Nevada, auf dem sich staatlich begünstigt Großkonzerne und High-Tech Firmen wie auch das weltweit größte Datenzentrum ansiedeln. Die geometrischen Strukturen der entstehenden Gebäudekomplexe heben sich stark von der kargen Wüstenlandschaft ab und lassen sie wie ein Science-Fiction-Set wirken. Gumps Aufnahmen könnten auch die Ruinen einer Zukunft dokumentieren, in welcher sich die Einflusssphäre des homo oeconomicus immer weiter ausdehnt.

    Freiburg | Kunstverein Freiburg

    So 22.01.17
    12 - 18 Uhr
    Owen Gump - The Narrows
  • Wir sind Blockadia*Tiefsee. Wir sind ein temporäres Kollektiv, eine mäandernde Gruppe von KünstlerInnen und KuratorInnen. Wir treffen uns, sammeln, diskutieren und präsentieren Materialien, Ideen, Texte, Bilder, Objekte. Im Zentrum unserer Gespräche steht die Beschäftigung mit dem, was uns umgibt unter Einfluss neuer Technologien, ökonomischer und ökologischer Kräfte und Transformationen. Wir fragen nach Möglichkeiten der Selbstorganisation, der spontanen Disposition und Eigenverantwortung, der Genügsamkeit, Solidarität und Empathie - und proben die Umsetzung in Material, Substanz, Objekt, Raum und Installation. Jedes Treffen führt zu neuen Prozessen und Wegen unsere Praxis und Werke zu verändern. Einiges davon war in unserem Projektraum Tiefsee in Offenbach zu sehen und vieles wird auf www.hobbykeller-tiefsee.tumblr.com ergänzt und dokumentiert

    Freiburg | Kunstverein Freiburg

    So 22.01.17
    12 - 18 Uhr
    Blockadia Tiefsee
  • Schwarzweiß-Fotografien Die Schwarzweiß-Fotografien von Owen Gump (* 1980, Kentfield, Kalifornien, USA) stehen in der Tradition US-amerikanischer Landschaftsfotografie. In seinen topographischen Untersuchungen des amerikanischen Westens wird Landschaft als Stoff ideologischer Formungen und Schauplatz menschlichen Expansionsstrebens lesbar. Für die neue Serie The Narrows, die im Kunstverein Freiburg erstmalig gezeigt wird, erkundete Gump das Gelände eines Industrieparks bei Reno, Nevada, auf dem sich staatlich begünstigt Großkonzerne und High-Tech Firmen wie auch das weltweit größte Datenzentrum ansiedeln. Die geometrischen Strukturen der entstehenden Gebäudekomplexe heben sich stark von der kargen Wüstenlandschaft ab und lassen sie wie ein Science-Fiction-Set wirken. Gumps Aufnahmen könnten auch die Ruinen einer Zukunft dokumentieren, in welcher sich die Einflusssphäre des homo oeconomicus immer weiter ausdehnt.

    Freiburg | Kunstverein Freiburg

    Di 24.01.17
    12 - 18 Uhr
    Owen Gump - The Narrows
  • Wir sind Blockadia*Tiefsee. Wir sind ein temporäres Kollektiv, eine mäandernde Gruppe von KünstlerInnen und KuratorInnen. Wir treffen uns, sammeln, diskutieren und präsentieren Materialien, Ideen, Texte, Bilder, Objekte. Im Zentrum unserer Gespräche steht die Beschäftigung mit dem, was uns umgibt unter Einfluss neuer Technologien, ökonomischer und ökologischer Kräfte und Transformationen. Wir fragen nach Möglichkeiten der Selbstorganisation, der spontanen Disposition und Eigenverantwortung, der Genügsamkeit, Solidarität und Empathie - und proben die Umsetzung in Material, Substanz, Objekt, Raum und Installation. Jedes Treffen führt zu neuen Prozessen und Wegen unsere Praxis und Werke zu verändern. Einiges davon war in unserem Projektraum Tiefsee in Offenbach zu sehen und vieles wird auf www.hobbykeller-tiefsee.tumblr.com ergänzt und dokumentiert

    Freiburg | Kunstverein Freiburg

    Di 24.01.17
    12 - 18 Uhr
    Blockadia Tiefsee
  • Wir sind Blockadia*Tiefsee. Wir sind ein temporäres Kollektiv, eine mäandernde Gruppe von KünstlerInnen und KuratorInnen. Wir treffen uns, sammeln, diskutieren und präsentieren Materialien, Ideen, Texte, Bilder, Objekte. Im Zentrum unserer Gespräche steht die Beschäftigung mit dem, was uns umgibt unter Einfluss neuer Technologien, ökonomischer und ökologischer Kräfte und Transformationen. Wir fragen nach Möglichkeiten der Selbstorganisation, der spontanen Disposition und Eigenverantwortung, der Genügsamkeit, Solidarität und Empathie - und proben die Umsetzung in Material, Substanz, Objekt, Raum und Installation. Jedes Treffen führt zu neuen Prozessen und Wegen unsere Praxis und Werke zu verändern. Einiges davon war in unserem Projektraum Tiefsee in Offenbach zu sehen und vieles wird auf www.hobbykeller-tiefsee.tumblr.com ergänzt und dokumentiert

    Freiburg | Kunstverein Freiburg

    Mi 25.01.17
    12 - 20 Uhr
    Blockadia Tiefsee
  • Schwarzweiß-Fotografien Die Schwarzweiß-Fotografien von Owen Gump (* 1980, Kentfield, Kalifornien, USA) stehen in der Tradition US-amerikanischer Landschaftsfotografie. In seinen topographischen Untersuchungen des amerikanischen Westens wird Landschaft als Stoff ideologischer Formungen und Schauplatz menschlichen Expansionsstrebens lesbar. Für die neue Serie The Narrows, die im Kunstverein Freiburg erstmalig gezeigt wird, erkundete Gump das Gelände eines Industrieparks bei Reno, Nevada, auf dem sich staatlich begünstigt Großkonzerne und High-Tech Firmen wie auch das weltweit größte Datenzentrum ansiedeln. Die geometrischen Strukturen der entstehenden Gebäudekomplexe heben sich stark von der kargen Wüstenlandschaft ab und lassen sie wie ein Science-Fiction-Set wirken. Gumps Aufnahmen könnten auch die Ruinen einer Zukunft dokumentieren, in welcher sich die Einflusssphäre des homo oeconomicus immer weiter ausdehnt.

    Freiburg | Kunstverein Freiburg

    Mi 25.01.17
    12 - 20 Uhr
    Owen Gump - The Narrows
  • Wir sind Blockadia*Tiefsee. Wir sind ein temporäres Kollektiv, eine mäandernde Gruppe von KünstlerInnen und KuratorInnen. Wir treffen uns, sammeln, diskutieren und präsentieren Materialien, Ideen, Texte, Bilder, Objekte. Im Zentrum unserer Gespräche steht die Beschäftigung mit dem, was uns umgibt unter Einfluss neuer Technologien, ökonomischer und ökologischer Kräfte und Transformationen. Wir fragen nach Möglichkeiten der Selbstorganisation, der spontanen Disposition und Eigenverantwortung, der Genügsamkeit, Solidarität und Empathie - und proben die Umsetzung in Material, Substanz, Objekt, Raum und Installation. Jedes Treffen führt zu neuen Prozessen und Wegen unsere Praxis und Werke zu verändern. Einiges davon war in unserem Projektraum Tiefsee in Offenbach zu sehen und vieles wird auf www.hobbykeller-tiefsee.tumblr.com ergänzt und dokumentiert

    Freiburg | Kunstverein Freiburg

    Do 26.01.17
    12 - 18 Uhr
    Blockadia Tiefsee
  • Schwarzweiß-Fotografien Die Schwarzweiß-Fotografien von Owen Gump (* 1980, Kentfield, Kalifornien, USA) stehen in der Tradition US-amerikanischer Landschaftsfotografie. In seinen topographischen Untersuchungen des amerikanischen Westens wird Landschaft als Stoff ideologischer Formungen und Schauplatz menschlichen Expansionsstrebens lesbar. Für die neue Serie The Narrows, die im Kunstverein Freiburg erstmalig gezeigt wird, erkundete Gump das Gelände eines Industrieparks bei Reno, Nevada, auf dem sich staatlich begünstigt Großkonzerne und High-Tech Firmen wie auch das weltweit größte Datenzentrum ansiedeln. Die geometrischen Strukturen der entstehenden Gebäudekomplexe heben sich stark von der kargen Wüstenlandschaft ab und lassen sie wie ein Science-Fiction-Set wirken. Gumps Aufnahmen könnten auch die Ruinen einer Zukunft dokumentieren, in welcher sich die Einflusssphäre des homo oeconomicus immer weiter ausdehnt.

    Freiburg | Kunstverein Freiburg

    Do 26.01.17
    12 - 18 Uhr
    Owen Gump - The Narrows
  • Wir sind Blockadia*Tiefsee. Wir sind ein temporäres Kollektiv, eine mäandernde Gruppe von KünstlerInnen und KuratorInnen. Wir treffen uns, sammeln, diskutieren und präsentieren Materialien, Ideen, Texte, Bilder, Objekte. Im Zentrum unserer Gespräche steht die Beschäftigung mit dem, was uns umgibt unter Einfluss neuer Technologien, ökonomischer und ökologischer Kräfte und Transformationen. Wir fragen nach Möglichkeiten der Selbstorganisation, der spontanen Disposition und Eigenverantwortung, der Genügsamkeit, Solidarität und Empathie - und proben die Umsetzung in Material, Substanz, Objekt, Raum und Installation. Jedes Treffen führt zu neuen Prozessen und Wegen unsere Praxis und Werke zu verändern. Einiges davon war in unserem Projektraum Tiefsee in Offenbach zu sehen und vieles wird auf www.hobbykeller-tiefsee.tumblr.com ergänzt und dokumentiert

    Freiburg | Kunstverein Freiburg

    Fr 27.01.17
    12 - 18 Uhr
    Blockadia Tiefsee
  • Schwarzweiß-Fotografien Die Schwarzweiß-Fotografien von Owen Gump (* 1980, Kentfield, Kalifornien, USA) stehen in der Tradition US-amerikanischer Landschaftsfotografie. In seinen topographischen Untersuchungen des amerikanischen Westens wird Landschaft als Stoff ideologischer Formungen und Schauplatz menschlichen Expansionsstrebens lesbar. Für die neue Serie The Narrows, die im Kunstverein Freiburg erstmalig gezeigt wird, erkundete Gump das Gelände eines Industrieparks bei Reno, Nevada, auf dem sich staatlich begünstigt Großkonzerne und High-Tech Firmen wie auch das weltweit größte Datenzentrum ansiedeln. Die geometrischen Strukturen der entstehenden Gebäudekomplexe heben sich stark von der kargen Wüstenlandschaft ab und lassen sie wie ein Science-Fiction-Set wirken. Gumps Aufnahmen könnten auch die Ruinen einer Zukunft dokumentieren, in welcher sich die Einflusssphäre des homo oeconomicus immer weiter ausdehnt.

    Freiburg | Kunstverein Freiburg

    Fr 27.01.17
    12 - 18 Uhr
    Owen Gump - The Narrows
  • Schwarzweiß-Fotografien Die Schwarzweiß-Fotografien von Owen Gump (* 1980, Kentfield, Kalifornien, USA) stehen in der Tradition US-amerikanischer Landschaftsfotografie. In seinen topographischen Untersuchungen des amerikanischen Westens wird Landschaft als Stoff ideologischer Formungen und Schauplatz menschlichen Expansionsstrebens lesbar. Für die neue Serie The Narrows, die im Kunstverein Freiburg erstmalig gezeigt wird, erkundete Gump das Gelände eines Industrieparks bei Reno, Nevada, auf dem sich staatlich begünstigt Großkonzerne und High-Tech Firmen wie auch das weltweit größte Datenzentrum ansiedeln. Die geometrischen Strukturen der entstehenden Gebäudekomplexe heben sich stark von der kargen Wüstenlandschaft ab und lassen sie wie ein Science-Fiction-Set wirken. Gumps Aufnahmen könnten auch die Ruinen einer Zukunft dokumentieren, in welcher sich die Einflusssphäre des homo oeconomicus immer weiter ausdehnt.

    Freiburg | Kunstverein Freiburg

    Sa 28.01.17
    12 - 18 Uhr
    Owen Gump - The Narrows
  • Wir sind Blockadia*Tiefsee. Wir sind ein temporäres Kollektiv, eine mäandernde Gruppe von KünstlerInnen und KuratorInnen. Wir treffen uns, sammeln, diskutieren und präsentieren Materialien, Ideen, Texte, Bilder, Objekte. Im Zentrum unserer Gespräche steht die Beschäftigung mit dem, was uns umgibt unter Einfluss neuer Technologien, ökonomischer und ökologischer Kräfte und Transformationen. Wir fragen nach Möglichkeiten der Selbstorganisation, der spontanen Disposition und Eigenverantwortung, der Genügsamkeit, Solidarität und Empathie - und proben die Umsetzung in Material, Substanz, Objekt, Raum und Installation. Jedes Treffen führt zu neuen Prozessen und Wegen unsere Praxis und Werke zu verändern. Einiges davon war in unserem Projektraum Tiefsee in Offenbach zu sehen und vieles wird auf www.hobbykeller-tiefsee.tumblr.com ergänzt und dokumentiert

    Freiburg | Kunstverein Freiburg

    Sa 28.01.17
    12 - 18 Uhr
    Blockadia Tiefsee
  • Schwarzweiß-Fotografien Die Schwarzweiß-Fotografien von Owen Gump (* 1980, Kentfield, Kalifornien, USA) stehen in der Tradition US-amerikanischer Landschaftsfotografie. In seinen topographischen Untersuchungen des amerikanischen Westens wird Landschaft als Stoff ideologischer Formungen und Schauplatz menschlichen Expansionsstrebens lesbar. Für die neue Serie The Narrows, die im Kunstverein Freiburg erstmalig gezeigt wird, erkundete Gump das Gelände eines Industrieparks bei Reno, Nevada, auf dem sich staatlich begünstigt Großkonzerne und High-Tech Firmen wie auch das weltweit größte Datenzentrum ansiedeln. Die geometrischen Strukturen der entstehenden Gebäudekomplexe heben sich stark von der kargen Wüstenlandschaft ab und lassen sie wie ein Science-Fiction-Set wirken. Gumps Aufnahmen könnten auch die Ruinen einer Zukunft dokumentieren, in welcher sich die Einflusssphäre des homo oeconomicus immer weiter ausdehnt.

    Freiburg | Kunstverein Freiburg

    So 29.01.17
    12 - 18 Uhr
    Owen Gump - The Narrows
  • Wir sind Blockadia*Tiefsee. Wir sind ein temporäres Kollektiv, eine mäandernde Gruppe von KünstlerInnen und KuratorInnen. Wir treffen uns, sammeln, diskutieren und präsentieren Materialien, Ideen, Texte, Bilder, Objekte. Im Zentrum unserer Gespräche steht die Beschäftigung mit dem, was uns umgibt unter Einfluss neuer Technologien, ökonomischer und ökologischer Kräfte und Transformationen. Wir fragen nach Möglichkeiten der Selbstorganisation, der spontanen Disposition und Eigenverantwortung, der Genügsamkeit, Solidarität und Empathie - und proben die Umsetzung in Material, Substanz, Objekt, Raum und Installation. Jedes Treffen führt zu neuen Prozessen und Wegen unsere Praxis und Werke zu verändern. Einiges davon war in unserem Projektraum Tiefsee in Offenbach zu sehen und vieles wird auf www.hobbykeller-tiefsee.tumblr.com ergänzt und dokumentiert

    Freiburg | Kunstverein Freiburg

    So 29.01.17
    12 - 18 Uhr
    Blockadia Tiefsee
  • Wir sind Blockadia*Tiefsee. Wir sind ein temporäres Kollektiv, eine mäandernde Gruppe von KünstlerInnen und KuratorInnen. Wir treffen uns, sammeln, diskutieren und präsentieren Materialien, Ideen, Texte, Bilder, Objekte. Im Zentrum unserer Gespräche steht die Beschäftigung mit dem, was uns umgibt unter Einfluss neuer Technologien, ökonomischer und ökologischer Kräfte und Transformationen. Wir fragen nach Möglichkeiten der Selbstorganisation, der spontanen Disposition und Eigenverantwortung, der Genügsamkeit, Solidarität und Empathie - und proben die Umsetzung in Material, Substanz, Objekt, Raum und Installation. Jedes Treffen führt zu neuen Prozessen und Wegen unsere Praxis und Werke zu verändern. Einiges davon war in unserem Projektraum Tiefsee in Offenbach zu sehen und vieles wird auf www.hobbykeller-tiefsee.tumblr.com ergänzt und dokumentiert

    Freiburg | Kunstverein Freiburg

    Di 31.01.17
    12 - 18 Uhr
    Blockadia Tiefsee
  • Schwarzweiß-Fotografien Die Schwarzweiß-Fotografien von Owen Gump (* 1980, Kentfield, Kalifornien, USA) stehen in der Tradition US-amerikanischer Landschaftsfotografie. In seinen topographischen Untersuchungen des amerikanischen Westens wird Landschaft als Stoff ideologischer Formungen und Schauplatz menschlichen Expansionsstrebens lesbar. Für die neue Serie The Narrows, die im Kunstverein Freiburg erstmalig gezeigt wird, erkundete Gump das Gelände eines Industrieparks bei Reno, Nevada, auf dem sich staatlich begünstigt Großkonzerne und High-Tech Firmen wie auch das weltweit größte Datenzentrum ansiedeln. Die geometrischen Strukturen der entstehenden Gebäudekomplexe heben sich stark von der kargen Wüstenlandschaft ab und lassen sie wie ein Science-Fiction-Set wirken. Gumps Aufnahmen könnten auch die Ruinen einer Zukunft dokumentieren, in welcher sich die Einflusssphäre des homo oeconomicus immer weiter ausdehnt.

    Freiburg | Kunstverein Freiburg

    Di 31.01.17
    12 - 18 Uhr
    Owen Gump - The Narrows

Weitere Lokalitäten in der Umgebung


Badens beste Erlebnisse