Kurhaus Titisee

  • Strandbadstr. 4
  • 79822 Titisee-Neustadt ()
Zum Routenplaner

Kurhaus Titisee: Alle Termine

  • von Neil Simon Regie: Ulrich Stark Barney Cashman (M. Lindow), 47, Restaurantbesitzer und bislang treuer Langzeit-Ehemann, möchte erotisch endlich mal etwas erleben. Doch das ist leichter gesagt als getan, denn beim dreifachen Seitensprungversuch geht so einiges schief. Möglicherweise ist der Schauplatz der von ihm geplanten Schäferstündchen ungünstig gewählt entschließt sich Barney doch, die Wohnung seiner penibel ordentlichen Mutter zu nutzen.Möglicherweise liegt es aber auch an seiner unglücklichen Damenwahl, dass er nicht so recht zum Zuge kommt. Jedenfalls erleben die Zuschauer einen linkischen Verführungsversuch nach dem anderen und amüsieren sich prächtig, wenn sich Barney als allerletzter der feurigen Liebhaber erweist.Neil Simons viel gespieltes, intelligentes Stück begeistert durch aberwitzige Dialoge, Situationskomik und genau jene Prise menschlicher Tragik, die eine wirklich gute Komödie ausmacht.Hauptdarsteller Martin Lindow, der auch als Telekom-Werbefamilienvater Walter Heins Furore macht, sieht Parallelen zwischen Barney und Walter Heins vor allem, was deren Weltfremdheit, Schüchternheit, aber auch Leidenschaftlichkeit angeht.

    Titisee-Neustadt - | Kurhaus Titisee

    Di 31.01.17
    20 Uhr
    Ticket
    Der letzte der feurigen Liebhaber
  • Sascha Zeus und Michael Wirbitzky. Neues Programm 2016 Old Plapperhand und sein weiß-blauer Bruder, Kathrin Vierthaler, Mikis Zementidis und Janis Komplizis aus Nix verstehn in Athen, Peter Gedöns und Wetterbauer Zeusinger sie alle erwarten euch auf den Bühnen in SWR3 Land! Das Beste: Sascha Zeus und Michael Wirbitzky bringen sie persönlich mit! Denn unsere SWR3-Stars sind mit ihren Alter Egos aus der Morningshow unterwegs und mit noch vielen mehr!

    Titisee-Neustadt - | Kurhaus Titisee

    Mi 08.03.17
    20 Uhr
    Ticket
    SWR3 Comedy live: Zeus & Wirbitzky
  • Mit den Weltmeistern des Stepptanzes und den New York Tap All Stars DIE WELTMEISTER KOMMEN!Die Tänzer von Magic of the Dance steppen über Tisch und Stühle, springen, tanzen, dass die Funken sprühen: Magic of the Dance ist die derzeit wohl rasanteste und mitreißendste Steppshow, die Irland zu bieten hat! Magic of the Dance vereint die besten Stepptänzer der Welt, innovative Choreografien des achtmaligen Weltmeisters John Carey, eine spannende Liebesgeschichte, die von Hollywoodstar Sir Christopher Lee erzählt wird, zauberhafte Musik und eine hervorragende Lichtshow mit Filmeinspielungen, die Magic of the Dance zu einem erstklassigen Show-Erlebnis machen.Die Bilanz der letzten Jahre ist einmalig: Weltweit hat diese Erfolgsproduktion mit über 3.000 Shows mehr als drei Millionen Fans begeistert.Zur Geschichte: Dublin im frühen 20. Jahrhundert. Irische Auswanderer befinden sich kurz vor dem Aufbruch in die Neue Welt auf der Flucht vor der großen Hungersnot. Sie haben fast alles verloren: ihren Besitz, ihre Heimat, nicht aber ihre Musik, ihre Tänze und ihre Leidenschaft. Eine junge Frau und ein junger Mann verlieben sich während eines Abschiedsfestes und werden beim endgültigen Aufbruch getrennt. Auf der Suche nacheinander erleben die beiden aufregende Tanzabenteuer und versuchen, sich der irischen Dämonen zu entledigen, der Metapher für vergangenes Elend und Leid. Die Liebesgeschichte steht als Hoffnungsträger für ein neues Irland. Der Dämon symbolisiert die irische Hungersnot vergangener Zeiten, die Millionen Menschen das Leben gekostet hat. Magic of the Dance ist ein außergewöhnliches Tanz-Spektakel, das in einem grandiosen Finale seinen Höhepunkt findet.Die Zuschauer können sich bereits jetzt auf ein im wahrsten Sinne des Wortes funkensprühendes Tanzereignis freuen. Den Bogen zwischen der alten und der neuen Welt schlagen die New York Tap All Stars, die mit spektakulären Choreographien die traditionellen irischen Stepp-Elemente mit atemberaubenden amerikanischem Tap-Dance und Showeinlagen kombinieren.

    Titisee-Neustadt - | Kurhaus Titisee

    Fr 17.03.17
    20 Uhr
    Ticket
    Magic of the Dance - Die weltweit gefeierte Irish-Dance Sensation
  • nach dem gleichnamigen Roman von Gustave Flaubert Es war die Skandal-Story des 19. Jahrhunderts: Gustave Flaubert sorgte 1856 mit seiner Sittenschilderung aus der Provinz, so der Untertitel des Werkes, für großes Aufsehen und musste sich wegen Verletzung der öffentlichen Moral sogar vor Gericht verteidigen.Die Bauerntochter Emma hofft durch ihre Hochzeit mit dem Landarzt Charles Bovary auf ein Leben in Wohlstand und auf gesellschaftliche Anerkennung. Doch schon bald leidet sie unter der Monotonie des Alltags.Emma flüchtet sich in romantische Literatur und träumt davon, ein Leben zu führen wie die Helden in den Romanen. Als sie Rodolphe Boulanger, einen charmanten Verführer und wohlhabenden Gutsherren kennenlernt, scheinen ihre Träume wahr zu werden. Doch Emmas Einsamkeit bleibt und auch der Versuch, diese mit dem Kauf von Luxuswaren zu kompensieren, scheitert. Als sie ihre Schulden nicht mehr begleichen kann, gerät ihr Leben vollends aus der Bahn.So skandalös die Geschichte der Madame Bovary erscheint - sie beruht auf einer wahren Begebenheit:1848 berichtete das Journal de Rouen über den Suizid einer Arztgattin. Flaubert griff diesen Fall auf und schrieb ein Meisterwerk der modernen Literatur.

    Titisee-Neustadt - | Kurhaus Titisee

    Mi 29.03.17
    20 Uhr
    Ticket
    Madame Bovary
  • oder die Einführung der Buchhaltung Seit Jakob Fugger bestimmen Finanzdynastien das Weltgeschehen. Dieter Forte: »Das Stück spielt von 1514 bis 1525. Dass die Bezüge auf unsere Zeit so klar und unübersehbar sind, hat mich selbst überrascht. Es bedurfte keiner Aktualisierung.Es gibt anscheinend Konstellationen, die sich modellhaft wiederholen. Die Verkleidungen wechseln, die Machtstrukturen bleiben die gleichen.«Es geht um Menschen im Netz der Macht, um wechselnde Allianzen und die Verflechtungen von Kirchengeschichte, Politik und Wirtschaftsgeschichte zur Zeit der Reformation. In spannenden Handlungssträngen stellt Forte Lebensstationen Luthers denen der Entscheidungsträger der Epoche (Kaiser, Papst, Kurfürsten) gegenüber, die seine Lehre für ihre wirtschaftlichen und machtpolitischen Ziele missbrauchen. Drahtzieher im Hintergrund ist Jakob Fugger, in dessen Bankgeschäfte alle verstrickt sind.Martin Luther, 1970 uraufgeführt, ist ein Paradebeispiel für den Siegeszug eines Stücks. Auf 40 Bühnen in zehn Ländern sorgte Fortes mit ebenso scharfsinnigem wie scharfzüngigem Humor geschriebenes Stück bei Zuschauern wie Kritikern für Furore.

    Titisee-Neustadt - | Kurhaus Titisee

    Fr 05.05.17
    20 Uhr
    Ticket
    Martin Luther & Thomas Münzer

Weitere Lokalitäten in der Umgebung


Badens beste Erlebnisse