Bühne

Leonce und Lena // 14+ Jahre in Freiburg

Regie: S. Flocken // Spiel: Schauspieler*innen des Theater im Marienbad

Wann
Do, 15. Oktober 2020, 10:00 Uhr
Wo
Freiburg
Theater im Marienbad
Vorverkauf
Ticket kaufen
Vorverkauf auch unter
Tel.: 0761 - 496 88 88 oder bei den
BZ-Geschäftsstellen
Veranstalter
Theater im Marienbad

UPDATE:
Wegen der Corona-Pandemie ist der Zugang zu vielen Veranstaltungen beschränkt, andere finden nur online statt. Eine Verordnung des Landes Baden-Württemberg erlaubt seit dem 1. Juni 2020 wieder Veranstaltungen mit festen Sitzplätzen, sofern Veranstalter ein Hygienekonzept erarbeitet haben. Kultureinrichtungen wie Theater und Konzerthäuser sowie Kinos, welche diese Anforderungen erfüllen, können seither wieder öffnen. Seit dem 1. August dürfen wieder bis zu 500 Menschen an einer Veranstaltung oder an Messen teilnehmen. Ab. 1. September sind Messen mit mehr als 500 Teilnehmern wieder erlaubt. Großveranstaltungen mit mehr als 500 Menschen bleiben jedoch bis Ende Oktober verboten. Auch in der Schweiz und im Elsass gelten Einschränkungen. Wir empfehlen Ihnen, sich direkt beim Veranstalter darüber zu informieren, ob die Veranstaltung stattfindet oder nicht.

Leonce ist ein melancholischer Müßiggänger, einsam und gelangweilt ist er auf der Suche nach einem Sinn im Leben. Die Geschäfte des Vaters zu übernehmen oder mit seiner Geliebten Rosetta verbindlicher zu werden, interessiert ihn nicht. Lieber denkt er darüber nach, warum ein Stuhl nicht auf drei, sondern auf vier Beinen steht und entwickelt Theorien, wie es einem Menschen möglich wäre, sich einmal selbst auf den Kopf sehen zu können. In dieses öde Einerlei tritt Valerio, ein sich auf der Flucht befindlicher Lebemann und Leonce nimmt mit großer Freude einen verbalen Schlagabtausch mit ihm auf. Dieser wird jäh unterbrochen, als Leonce Vater ihn wissen lässt, dass er heiraten soll Lena eine Unbekannte, die er noch nie gesehen hat. Leonce flieht mit Valerio nach Italien, sich sehnend nach dem süßen echten Leben. Zeitgleich leidet auch Lena unter der Aussicht, mit einem Unbekannten vermählt zu werden. Auch sie flieht in Begleitung einer Vertrauten. Auf der Flucht begegnen sich beide, ohne voneinander zu wissen.

Georg Büchners erste und einzige Komödie, geschrieben 1836, bezeugt seinen kritischen Blick auf die Gesellschaft und seinen Spott über die Aristokratie. Gleichzeitig wird in der Regie von Sascha Flocken, der Bühnen- und Videoinstallation Jens Dreskes und mit der Musik von Marie-Christin Sommer eine coming of age-Geschichte, ein Road Trip erzählt. Das Ensemble des Theater im Marienbad untersucht diesen klassischen Stoff nach Selbstbildern, Sehnsuchtsorten und neuen Gesellschaftsutopien heute.
Quelle: Veranstalter

Veröffentlicht am Mi, 16. September 2020 um 13:32 Uhr

  • Marienstr. 4
  • 79098 Freiburg im Breisgau
  • Tel.: 0761 31470
  • Webseite

Finden Sie ähnliche Orte zu Theater im Marienbad in Freiburg


Weitere Lokalitäten in der Umgebung

Badens beste Erlebnisse