Umfrage der JuZ-Redaktion

Liebslingsplätze von Jugendlichen aus Lahr: Bett oder Baggersee?

Wo verbringen die Jugendlichen von Lahr ihre Sommerferien am liebsten? Die JuZ-Redaktion hat sich umgehört.

Bett oder Baggersee?

Leon Wehr (14) Scheffelgymnasium: Ich liebe mein Bett, darin kann man einfach total gut chillen. Von meinem Bett habe ich einfach alles im Blick, meine Tür, mein Fenster. Nur meine Spielkonsolen fehlen mir dort, die darf ich leider nicht in meinem Zimmer haben. Wenn mir sehr langweilig ist, lese ich auch ab und an ein Buch. Am liebsten würde ich den ganzen Tag in meinem Bett verbringen.

Alina Fabry (14) Otto-Hahn-Realschule: Niemals würde ich ohne meine Hängematte überleben. Immer wenn ich nach Hause komme, schmeiße ich alle meine Sachen in die Ecke und chille dort erst mal eine Runde. Sie ist megagemütlich, und weil sie draußen hängt, kann ich auch richtig gut entspannen, vor allem wenn ich mich mit meinem MP3-Player in die Hängematte lege und die Charts rauf und runter laufen lasse. Einmal bin ich schon rausgefallen. Da war ich mit vielen Freundinnen gleichzeitig in der Hängematte.

Celine Baier (14) Otto-Hahn-Realschule: Da ich in Kippenheimweiler wohne, ist es für mich ein kurzer Weg zum Waldmattensee. Dort kann ich mit Freunden oder der Familie hingehen. Wir lachen, schwimmen und chillen dort. Mit Freunden gehe ich manchmal auch ins Schlammloch, das ist lustig. Ab und an gehe ich alleine zum See, um zu entspannen und mich zu bräunen.

Sarah Mündörfer (14) Otto-Hahn-Realschule: Im Rosenpark in Lahr bin ich sehr gerne. Am liebsten gehe ich dort mit meinen Freundinnen hin, wir hören Musik, chillen oder reden über unsere Erlebnisse. Im Sommer ist es dort besonders schön, wenn der Duft von Rosen über die Wiesen weht und die Schutter plätschert. Da ich direkt in der Nähe wohne, kann ich auch einfach mal so hingehen und lesen.
von Protokoll: Rabea Strauch und
am Sa, 28. Juli 2012


Badens beste Erlebnisse