"Man liest von schauderhaften Gräueltaten der Bevölkerung in Belgien"

BZ-SERIE "TAGEBÜCHER AUS DEM KRIEG" (11): Sitzung des Kriegs-Ausschusses, Erbitterung, Soldatensprüche und Gefangennahme französischer Soldaten.

Nie wurde so viel geschrieben wie in den ersten Monaten des Ersten Weltkriegs. Nach der ersten großen Kriegsbegeisterung stellte sich bei vielen Deutschen bald Ernüchterung ein. Wir dokumentieren in einer Serie die ersten Kriegswochen, wie sie sich in Tagebüchern und Briefen des Deutschen Tagebucharchivs in Emmendingen darstellen und greifen dabei auf die im Berliner Galiani Verlag herausgekommene "Verborgene Chronik 1914" zurück. Wir blicken Tag für Tag genau 100 Jahre zurück.

13. AUGUST 1914

von bz
am Mi, 13. August 2014 um 16:24 Uhr


Badens beste Erlebnisse