Lauffest am 7. April

Marathon versetzt Freiburg in den Ausnahmezustand

10.052 Läuferinnen und Läufer, 60.000 bis 70.000 Zuschauer, ein bisschen mehr als 42 Kilometer und exakt 42 Bands: Das sind die wichtigsten Zahlen zum Freiburg-Marathon, der am Sonntag zum zehnten Mal stattfindet.

Die Trainingseinheiten sind absolviert, 10.052 Läuferinnen und Läufer startklar und sogar das Wetter kriegt wohl auch noch die Kurve: Am Sonntag ist wieder Marathon in Freiburg. Diesmal wird ein kleines Jubiläum gefeiert: das Laufevent findet zum zehnten Mal statt.

Wenn am Sonntag um 11 Uhr der Startschuss für Marathon und Halbmarathon fällt, wissen 130 der mehr als 10.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer ganz genau, was jetzt kommt. Sie sind jeden der bislang zehn Freiburg Marathons mitgelaufen – zu erkennen sind sie deshalb an der goldenen Startnummer. "Für diese Teilnehmer haben wir am Ziel noch eine besondere Überraschung", sagen Marathon-Organisator Gernot Weigl und Bernd Dallmann, Chef der Freiburg Wirtschaft Touristik Messe GmbH. Welche, verraten sie natürlich nicht.

Wie jedes Mal beim Marathon wird Freiburg auch am Sonntag wieder im Ausnahmezustand sein. 60.000 bis 70.000 Zuschauer erwarten die Veranstalter an der 21 Kilometer langen Strecke. Diese sollten öffentliche Verkehrsmittel benutzten, mit dem Rad fahren, zu Fuß gehen, auf jeden Fall aber das Auto stehen lassen. In der Innenstadt und darüber hinaus wird nämlich kaum ein Durchkommen sein. Entlang der Strecke (siehe Grafik) gibt es nur wenige Durchlässe, dafür lange Wartezeiten. Parkmöglichkeiten sind nur wenige vorhanden, etliche Straßen sind für den normalen Verkehr gesperrt (Infos unter http://www.marathon-freiburg.com Die Polizei bittet alle Anwohner, ihre Autos nicht auf den gesperrten Straßen zu parken.

"Es ist gar nicht einfach, 42 Bands zum gleichen Termin zusammenzukriegen." Gernot Weigl
Wer es jedoch an die Strecke geschafft hat, wird mit einem Lauffest belohnt. 42 Bands verwandeln die Laufrunde zur längsten Bühne Deutschlands, machen Stimmung für die Zuschauer und motivieren die Läufer. "Run & Rock" heißt das, und auftreten werden Bands wie "Soul to go" in der Salzstraße, "The Moonwalkers" in der Wilhelmstraße oder "Chuck und die Piloten" in der Waldkircher Straße. "Es ist gar nicht einfach, 42 Bands zum gleichen Termin zusammenzukriegen", sagt Organisator Gernot Weigl. Der Freiburg Marathon war da stilbildend: 2006 fand der Musikmarathon an der Laufstrecke zum ersten Mal statt, seitdem ist er einer der Anziehungspunkte für die Zuschauer und Vorbild geworden für andere Marathons in Deutschland. Aus Freiburg und Umgebung werden 25 Vereine anrücken, um die Verpflegung an der Strecke zu garantieren und bei Auf- und Abbau zu helfen.

In diesem Jahr werden 1451 Läufer die volle Distanz von 42 Kilometern gehen (vergangenes Jahr 1520); deutlich mehr, nämlich 6557, wagen sich an den Halbmarathon (2012: 6263). "Freiburg wird nie die Hochburg des Marathons werden, dazu ist der Termin zu früh im Jahr", sagt Dallmann. 1260 Leute machen bei den Marathonstaffeln, zum Beispiel von Firmen oder Freundeskreisen, mit (2012: 916) und 784 Schülerinnen und Schüler beim S’Cool Run – deutlich weniger als vergangenes Jahr (1183 Schüler). Das liegt daran, dass der Marathon-Sonntag auf den Weißen Sonntag fällt und viele Kinder bei der feierlichen Erstkommunion sind.

Marathon spielt Millionenbeträge ein

Im Läuferfeld mit dabei sein wird auch Luan Krasniqi, Ex-Profiboxer und mehrfacher Schwergewichts-Europameister, der den Halbmarathon bewältigen will. "Ich bin zwar erkältet, aber das schaffe ich schon", sagt Krasniqi. Er läuft mit seinem Freund Aldo Berti ("bevor wir anfingen zu laufen, wog er 107 Kilo") und für einen guten Zweck: Krasniqi sammelt Spenden für SOS-Kinderdörfer im Kosovo.

Der Marathon sei ein Wirtschaftsfaktor, sagt Bernd Dallmann: "Etwa drei Millionen Euro spielt das Ereignis bei Händlern und Hoteliers ein." Die veranstaltende Runabout Sports GmbH zahle auch Gewerbesteuer in Freiburg, sagte Weigl, wieviel, wollte er allerdings nicht sagen.

Der Marathon beginnt am Samstag mit einer Sportmesse samt Nudelparty auf dem Messegelände (10 bis 19 Uhr). Am Sonntag ist um 11 Uhr Startschuss für Marathon und Halbmarathon, um 11.30 Uhr Start der Marathonstaffel, um 12.30 Uhr Start des S’Cool Run. Siegerehrungen auf der Messe um 13 Uhr (Halbmarathon), 14.15 Uhr (Marathonstaffel), 14.45 Uhr (Marathon) und 15.30 Uhr (S’Cool Run). Um 17.20 Uhr ist Zielschluss für alle.

Mehr zum Thema:
von Simone Lutz
am Fr, 05. April 2013 um 11:24 Uhr

Badens beste Erlebnisse