Zwei bedeutende Veranstaltungen zum 500-jährigern Reformations-Jubiläum im Bürgerhaus

Martin Luther, 500 Jahre danach in Müllheim

Zwei Veranstaltungen der Adventgemeinde im Bürgerhaus in Müllheim.

MÜLLHEIM. Am Samstag, 14. Oktober und Sonntag, 15. Oktober veranstaltet die Adventgemeinde Müllheim anlässlich des 500-jährigen Reformations-Jubiläums zwei Veranstaltungen im Bürgerhaus in Müllheim, bei denen die Reformation und Luthers Wirken aus der Sicht dieser protestantischen Freikirche beleuchtet wird.

Am Samstag, um 17 Uhr gibt es ein Vortrag über: "Ist die Reformation "steckengeblieben"? Martin Luther, 500 Jahre danach" und "Wie konnte es dazu kommen ? Einsichten aus der biblischen Endzeit-Prophetie". 500 Jahre ist es her, seit ein Mönch namens Martin Luther in Wittenberg durch seinen Thesenanschlag die Welt erzittern ließ. Seither hat sich sehr viel verändert. Wo stehen wir heute? Gibt es einen Grund zum Feiern des 500-jährigen Jubiläums oder gar einen Grund zur Reue? Sollte die Reformation der Kirche(n) und des Glaubens noch fort-schreiten? Oder eher wieder gut machen, was an Wunden gerissen wurde? Es werden die historischen Verläufe betrachtet und bewertet. Dabei soll vor allem eine wesentliche Frage geklärt werden: Was sagt Gottes Wort, auf das sich Martin Luther schon damals so unerschütterlich berief, über diese Geschehnisse und auch den geistlichen Zustand unserer Zeit? Fragen aus dem Publikum werden anschließend von Referenten René Gehring beantwortet. Gehring studierte an vier verschiedenen Hochschulen in Deutschland, Österreich und Australien. Er promovierte in Theologie sowie in Geschichte und erlangte im Bereich Altertumswissenschaften einen MA. Er arbeitete viele Jahre als Pastor in Deutschland und Österreich, ist seit Herbst 2016 Theologie-Dozent am Seminar Bogenhofen/Österreich und der dortige Direktor ab Herbst 2017. Er ist verheiratet, hat drei Kinder und ist schon seit seiner Jugend interessiert an der Geschichte der Reformation sowie der Erfüllung biblischer Prophetie.

Weiter geht es am Sonntag, von 11 bis 18 Uhr mit der Ausstellung "Prophetie-Expo". Hierbei werden die wichtigsten Aussagen der biblischen Prophetie und die Erfüllung der jeweiligen Aussagen, prophetischen Zeitabschnitte, Bedeutung der Symbolik, und so weiter durch die Jahrtausende der Weltgeschichte hindurch dargestellt, wie es dies laut Veranstalter auf diese Art und Weise bisher noch nicht gab. Die unterschiedlichen Themen sind in sieben zusammenhängende Abschnitte unterteilt: Zukunftsvisionen, Jesus Christus, Heilige Schrift, Heiligtum & Gericht, Aktuelle Prophetie, Kirchengeschichte und Babylonische Verführung. Zu betrachten sind insgesamt 29 einzelne Themenbereiche auf ansprechend illustrierten Präsentationen. Bei der "Prophetie-Expo" handelt sich um eine Premieren-Veranstaltung, die in Müllheim startet und von hier aus in vielen weiteren deutschen Städten im deutschsprachigen Raum präsentiert wird. Eintritt für beide Veranstaltungen frei.

Weitere Informationen bei Helmut Willimann, unter Tel. 01739522200 und adventgemeinde-willimann@gmx.de
von bz
am Fr, 13. Oktober 2017


Badens beste Erlebnisse